Spencer/Hill Blu-rays

Alle Neuerscheinungen und Fragen zu DVDs oder Blu-Rays von Bud & Terence, sowie technische Daten.

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon CharlieFirpo » Mittwoch 5. März 2014, 12:29

Ok, noch einmal kurz zu Kroko, bevor wir uns dann vielleicht doch besser auf die Himmelhunde vertagen, da zu Kroko mittlerweile doch alles gesagt ist. Ich wollte nur noch mal verdeutlichen, dass ich Filmkorn generell gar nicht verurteile. Ich schrieb ja auch, dass ich kein Freund davon bin den komplett weg zu filtern. Das Bild von Kroko hat für meinen Geschmack nur viel zu viel davon. Das Bild ist mir einfach zu grobkörnig. Das meinte ich auch, mit der Aussage, dass das Bild mir zu sehr nach Film aussieht. Natürlich liegt das im vorliegenden Fall eben an der Kinokopie und auch ist mir klar, dass mit dieser Kinokopie wohl kein besseres Resultat zu erzielen war, aber deswegen gefällt es mir eben trotzdem nicht und daher bleibe ich auch bei meiner Meinung, dass man sich die aufwändige Neuabtastung und Restaurierung in diesem Fall hätte stecken können, da das Resultat dafür einfach zu schlecht ist. Und wenn man dann eine solche Blu-ray auf die beschriebene Weise bewirbt, in dem man, mit einer von mir aus noch so geschickt formulierten Wahrheit, versucht Erwartungen und somit Kaufanreize beim Kunden zu schüren, dann muss man sich bei 3L am Ende nicht über enttäuschte Kunden wundern. Ok, andererseits kann man sich natürlich auch fragen, wieso nach dem doppelten "Vier Fäuste für ein Halleluja"-Disaster überhaupt noch jemand 3L glaubt. Vielleicht wollte ich sie nach den zuletzt doch sehr gelungenen Blu-rays aber auch einfach auf den richtigen Weg sehen. Aber wie auch immer, freuen uns auf die Himmelhunde mit hoffentlich weniger Kritikpunkten, denn wie Du im Fazit ja schon richtig erkannt hast, sind wir alle ja nur Fans des Prügelduos und erfreuen uns in erster Linie an den Filmen und nicht an den Medien.
Benutzeravatar
CharlieFirpo
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon DVD Schweizer » Samstag 22. März 2014, 11:26

So gestern Abend fand bei mir die grosse Testsession mit der Himmelhunde BD statt.
Hier nun mein Bericht der leider etwas ausgeartet ist :D :

Ich habe 2 Sets an Bildvergleichen mit der EMS DVD gemacht.
In meiner Bildbesprechung werde ich immer wieder mal als Beispiel auf einzelne Shots hinweisen zur Illustration des geschriebenen. Deshalb hier schon vorab beide Links.
Bildvergleiche mit der EMS DVD:
Set 1: http://screenshotcomparison.com/comparison/67437
Set 2: http://screenshotcomparison.com/comparison/67438

Zuerst mal fällt auf, dass scheinbar das Filmmaterial der Himmelhunde farbmässig das wohl problematischste war. Die tendenzielle verschiebung ins rötliche ist gut sichtbar aber imho nicht ein grosses Problem. Problematisch ist eher, dass es Sequenzen gibt wo das Bild nicht nur ins rötliche tendiert sondern nen wirklichen rotstich hat. (Siehe Bild 4, Set 2)
Auf den gesamten Film gesehen bleiben solche krassen Beispiele gott sei dank immer noch in der Minderheit. Aber es gibt sie halt immer wieder mal. Das kann auch nach dem Schema ablaufen: Einstellung(ok)-Schnitt-Einstellung(rotstich)-Schnitt-Einstellung(wieder ok).
Den generell etwas rötlichen Einschlag ansonsten finde ich wie gesagt nicht sehr störend (Siehe Bild 5, Set 2). Das ist aber sicher Geschmackssache. Jedenfalls ist da der bei der EMS DVD vorhandene milchige Schleier und der andere üble Farbstich richtung gelb-braune Suppe für mich im direkten Vergleich viel störender.(Siehe Bilder 1 und 6, Set 1).
Gerade diese Art Schleier der über der EMS DVD liegt und das Bild extrem flau und milchig erscheinen lässt ist potthässlich. Das hat mich neben der fehlenden Schärfe immer am meisten gestört und war der Grund wieso ich den Film nicht mehr mit Beamer geschaut habe sondern nur noch auf TV Grösse. Und selbst da war ja der Schleier nicht weg aber wegen des generell höheren Kontrasts eines TV Gerätes war es erträglicher und vor allem hat sich das matsch-bild auch weniger stark ausgewirkt als auf 2m Leinwand.

Da wären wir beim nächsten Punkt: Schärfe ist bekanntlich nicht alles. Sehe ich ebenfalls so auch wenn man es mir manchmal nicht glaubt. ABER: Wenn man Filme auf einer Leinwand schaut muss bei mir ein gewisses Grundniveau an Schärfe vorhanden sein damit ich den Film geniessen kann. Damit meine ich jetzt nicht mal ne Top Schärfe wie man sie von guten HD Scheiben gewohnt ist. Wirklich anständige DVDs kann ich mir zum Beispiel immer noch ansehen wenns keine Alternativen gibt. Auch wenn man sich gerade auf Leinwand an HD Optik schon sehr schnell gewöhnt.
Wenn allerdings jetzt sowas wie die EMS DVD von den Himmelhunden daherkommt die ein sehr matschiges Bild bietet hört der Spass bei mir auf. Da ist dann der Punkt erreicht wo die restlichen Bildaspekte noch so gut sein könnten (was sie ja nicht mal sind) und ich das Bild einfach nicht geniessen kann. Im Vergleich sieht man eigentlich auf jedem Shot die massiven Probleme der EMS DVD in dem Bereich. Aber hervorheben möchte ich folgende Shots als Anseh-Material: In Set 1 folgende Shots: 7 und 10. In Set 2 die Shots 1-3,5,6,7-9
In Nahaufnahmen ist die EMS schon matschig. In Totalen ist das Bild nur noch Brei. Und glaubt mir das sieht auf einer Leinwand höllenmässig aus.
Bei solchen DVDs bin ich dann gerne bereit zugunsten einer MASSIV besseren Gesamtschärfe gewisse andere Negativ-Eigenschaften in Kauf zu nehmen weil sie mich schlicht weniger stören.

Das lustige bei der Blu Ray ist ja, dass ich bis auf die Detailzeichnung in dunklen Bildbereichen nicht mal gross was negativeres in Kauf nehmen muss gegenüber der EMS DVD. Die Farben der EMS DVD sind auch problematisch. Hier tausche ich leider gottes das eine gegen das andere übel. Wobei mir auch in vielen Szenen die Farbgebung der Blu Ray besser gefällt (zB. Set 1: Shots 1, 7,10, Set 2: 1-3, 8-10). Und was die EMS DVD eben bei mir neben der Schärfe komplett disqualifiziert ist die Tatsache, dass das Bild eben sehr milchig und flau wirkt.

Damit kommen wir zum berühmt berüchtigten Kontrast.
Ja erneut gibt es da bei Innen-Szenen und dunklen Szenen Probleme.
Da dieser Film weit mehr Innenszenen als zB. Kroko/Nilpferd hat fällt die Problematik natürlich hier mehr auf. Und hier ist es dann in der Tat sehr subjektiv wie und ob man damit umgehen kann. Und ich verstehe alle Leute die damit grosse Probleme haben.
Bei mir ist es halt wirklich so, dass ich bis auf wenige Ausnahmen nicht viele Probleme damit habe. Schön ist es nie, aber in vielen Szenen auch nicht so problematisch das es mich stören würde wenn ich sehe was ich dafür im Gesamteindruck (alle Bildaspekte) gegenüber der EMS gewinne. Klar hätte ich auch gerne ein absolut ausgewogenes Bild. Logisch. Da braucht man nicht drüber zu diskutieren. Und es ist auch ganz klar, dass man bei der Blu Ray einen Kompromiss eingeht wenn man es wie ich akzeptieren kann wie es aussieht.

So ist es halt so, dass auch wenn ich es lieber anders hätte es mich zB. nicht gross stört wenn in einem Raum der Hintergrund oder andere Dinge etwas absaufen im schwarz so lange das was wichtig ist noch zu sehen ist. (Siehe Shots 3, 5,8,9 in Set 1) Gerade das erwähnte Bild 8 in Set 1 ist doch das Paradebeispiel. Die EMS DVD hat einen Farbstich im Schwarz und von Buds Gesicht sieht man auch nicht wesentlich mehr. Und ob ich nun die Gestelle im Hintergrund sehe oder nicht ist mir nicht sonderlich wichtig. Trotzdem wäre auch dort ein ausgewogenes Bild natürlich schön. Kann das nicht oft genug betonen. Aber ich kann halt den Look der Blu Ray an solchen Stellen akzeptieren wegen oben genannter Erklärung und immer die Tatsache vor Augen was ich sonst alles ertragen müsste wenn ich mir die EMS DVD ansehe.
Zumal es über die ganze Filmdauer gesehen nicht wirklich viele Szenen sind wo es störend werden kann. Die Szenen wo wirklich zu viel absäuft auch für meinen Geschmack kann ich an einer Hand abzählen und die sind nicht mal besonders lang. König ist da für mich nach wie vor die Teufelshände Blu Ray wo ich diese Sache bisher am problematischsten fand und die auch insgesamt phasenweise etwas flau daher kommt.
Am schlimmsten bei den Himmelhunden hat es übrigens die Szene erwischt wo Bud Spencer mit dem Verletzten fliegt. Da gibt es auch regelmässig Einstellungen wo die tiefschwarze Nacht in einer rötlichen Suppe statt schwarz dargestellt wird usw. Dort sieht man teilweise in dieser grau/rot Suppe auch Artefaktbildung.
Diese Szene ist wirklich unschön geworden.
Ebenso ein paar wenige Szenen wo Terence Hills Gesicht aussieht als wäre er im Solarium aus versehen eingeschlafen :D

Anonsten hervorheben muss man bei der Blu Ray den sehr filmischen Look. Etwas das ich halt sehr gerne habe. Ich bin froh hat man hier nicht versucht mit Filtern etwas auszugleichen. Das wäre bei einem sonst schon nicht optimalen Bildtransfer in die Hose gegangen. Ebenfalls ist es wie immer so, dass eine so grobkörnig daherkommende Blu Ray in Bewegung bedeutend besser aussieht als im Standbild-Vergleich. Das habe ich bei der Testsession mal wieder klar feststellen können.

Fazit Bild:
Was bleibt also übrig? Es bleibt ein HD Bild das einem den Look einer Vintage Kopie gibt und ein im Vergleich zur EMS DVD für mich bis auf die Durchzeichnung in dunklen Szenen ein klar überlegenes Bild. Einige hören das nie gerne wenn man immer nur mit der DVD vergleicht. Fakt ist aber, dass der Aspekt der Verbesserung für mich das wichtigste ist wenn ich von einer DVD zu einer Blu Ray update. Für mich ein zentraler Punkt. Da kann ich eben dann auch mit gewissen negativen Aspekten besser umgehen wenn ich Gesamthaft eine verbesserung kriege.
Und selbst Leute die Probleme mit dem Kontrast der Blu Ray haben sollten doch hier wirklich auch sehen, dass die EMS DVD wegen diverser anderer gravierender Probleme keine wirkliche alternative darstellt. Ich finde dann doch verglichen mit der EMS DVD ist die Blu Ray das deutlich kleinere übel. Wirklich schön ist keine von beiden. Das ist klar.
Ich hoffe ich konnte in diesem Bildbericht klar machen wieso gewisse Sachen für mich halt so sind. Mir war es wichtig diesmal möglichst mit Beispielen untermalt zu zeigen wieso ich die dinge so sehe wie ich das nun mal tue. Wenn ein Leser (falls so ein Roman überhaupt jemand liest :D) anderer Meinung ist aber nach der Lektüre denkt „Ok ich sehs zwar völlig anders, kann aber nachvollziehen wieso es der Schweizer für sich so sieht“ habe ich mein Ziel erreicht. :)
Im akzeptieren von nicht idealen Scheiben ist vieles immer sehr subjektiv.
Und ob man es hätte besser machen können das sollen andere diskutieren. Denn wir haben jetzt diese Blu Ray und nichts anderes und daher bringt ein „Was wäre wenn“ Denkspiel nicht wirklich viel.
Ich persönlich denke ja, dass man die dt. Kinofassung zumindest für eine seeeeeeehr lange Zeit nicht besser sehen wird. Wenn überhaupt…….

Ach ja…da gibt es ja noch diese andere DVD zum Vergleich……die beschissene 3L Remastered DVD mit der internationalen Fassung des Films. Beschissen deshalb weil diese DVD die beste Bildqualität haben könnte die es jemals gab und trotzdem ein unbrauchbares Stück dreck wäre wegen der falschen Filmfassung. Hat ja damals schon für genug Ärger in vielen Foren gesorgt. Fairerweise wollte ich aber natürlich trotzdem nen vergleich liefern. Und da diese DVD von besserem Material erstellt wurde als EMS DVD und 3L Blu Ray ist es klar, dass sie Punkto Durchzeichnung in dunklen Szenen arg punkten kann. Nur was nützt das wenn im Vergleich zur liebgewonnenen deutschen Kinofassung 18 Minuten fehlen? NICHTS. Da könnte auch ne Blu Ray davon mit Referenzqualität kommen und ich würde mich zwar ärgern das wir sowas nicht für die dt. Fassung haben aber ansonsten würde es mich kalt lassen. Deswegen habe ich mich hier nur auf die EMS DVD bezogen weil das der einzig relevante Vergleich zur Blu Ray ist.
Hier jedenfalls noch der Bildvergleich mit der 3L DVD von 2009: http://screenshotcomparison.com/comparison/67442

Was man auf dem Bildvergleich nicht sieht ist der „Schmierlook“ in Bewegung. Das Bild wirkt wie bei vielen von 3L eingesetzten italienischen DVD Mastern extrem schwammig wenn sich was bewegt weil wohl diverse Filter zum Einsatz kamen. Etwas was man auf Standbildern nicht zeigen kann aber unbedingt erwähnenswert ist.
Ansonsten profitiert der Transfer natürlich vom besseren Ausgangsmaterial.
Allerdings hat der Film mit weit mehr schärfeproblemen zu kämpfen als zB. noch die Remastered DVD von Kroko/Nilpferd. Da kommen die Himmelhunde bedenklich schlechter weg. So sind Totalen auch bei der Remastered DVD sehr matschig. Siehe Shots 3 oder 10.


Ton:

Der Ton wurde neu gezogen und klingt deutlich besser als auf den bisherigen DVDs. Bei der Remastered DVD klang der Ton(bis auf teilweise von anderen Quellen reingebastelte Musik zB. Titelsong) ja noch dumpfer als bei der EMS DVD.
Also was das betrifft kann man sich hier nicht beklagen. Für meinen Geschmack klingen teilweise die Höhen zwar dennoch zu aggressiv aber ansonsten sind viel mehr Details zu hören als bei den DVD Tonspuren.


Sonstiges:

Hier interessiert man sich sicher dafür ob denn die Jump Cuts die bei der DVD fehlten aber bei Kabel 1 zu sehen waren wieder drin sind bei der Blu Ray. Also das betrifft bekanntlich 2 Szenen: 1mal wie Bud Spencer mit seinem Ellbogen in den Holzschrank schlägt und man sieht wie dieser zu Bruch geht während man bei der EMS DVD erst ab dort sieht wo Bud den bösen aus dem Schrank holt und einmal wie Buds gegner in der Schlägerei ausholt und ihn aber verfehlt.
Erfreulicherweise kann ich melden, dass BEIDES in der Blu Ray wieder zu sehen ist. Gerade bei letzterem war der Sprung vorher extrem offensichtlich und das wirkt nun alles harmonischer wieder.

Das weitere kuriosum ist, dass auch auf der 3L Blu Ray der deutsche Filmvorspann im letzten part des Vorspanns neu geschrieben wurde wie schon bei der EMS DVD. Es ist nun offensichtlich, dass dies auf der Filmkopie bereits so vorhanden ist und im Gegensatz zu den Teufelshänden nicht in Eigenregie der EMS passierte damals. Sehr kurios.
Offenbar gab es damals 2 Versionen: Einmal mit komplett richtigem deutschen Text bis zum Ende des Vorspanns und einmal mit eingesetztem Text mit anderer Schriftart im letzten Teil des Vorspanns.

Ebenso ist es interessant, dass beim neu gezogenen Ton die gleiche Stelle wie schon bei der EMS DVD Defizite aufweist. Und zwar in der Szene in der man Matto überreden will mit in die Stadt zu fliegen. Da klang der Ton schon auf der EMS DVD absolut übel. Bei der Blu Ray deutlich besser da neu gezogen aber mit dem grundsätzlich gleichen Problem an der Stelle.

Gesamtfazit:
Ich persönlich bin sehr dankbar für die Blu Ray. Ohne Wenn und Aber. Man muss sich zwar wieder arrangieren mit Defiziten und schön ist definitiv was anderes aber gemessen an den Defiziten bei der EMS DVD ist die Blu Ray mit Abstand das kleinere übel. Das ist eigentlich auch im Bildvergleich offensichtlich. Hier hat die Blu Ray wirklich „Glück“, dass die EMS DVD so übel war.

Jetzt ist die Duo-Sammlung auf BD komplett und ich kann mich bis auf „Vier Fäuste für ein Halleluja“ entspannen und einfach bei bedarf eine BD aus dem Regal holen ohne immer zuerst überlegen zu müssen ob das Ding nun Leinwandtauglich ist oder nicht.
Sollten die Italiener in den 4 Fällen wo 3L selber abtasten musste irgendwann mal ihren Tresor öffnen und dann brauchbare Versionen (=in Deutschland bekannte Langfassungen) von „Vier Fäuste für ein Halleluja“, „Die linke und die rechte hand des Teufels“ oder gar den Himmelhunden anbieten wäre ich dabei.
Bei den ersten beiden Filmen wird auch spannend sein was im Ausland an Blu Rays auftauchen könnte. Denn dort gibt es ja sicher auch noch lagerndes Filmmaterial das vielleicht in besserem Zustand als das deutsche ist.
Vorläufig jedenfalls ist entspannen angesagt.

Wenn dann noch der ausserirdische kleine, der Bomber, Renegade und der Supercop draussen sind habe ich auch in Sachen Solo-Filme alles was ich will zusammen.
DVD Schweizer
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 23:26
Wohnort: Schweiz

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon 4fäuste » Mittwoch 2. April 2014, 19:03

Ich habe die Hoffnung schon aufgegeben, aber heute hat mich Gott erhört. In Zwickau bekommst du nirgends die Plattfuß Blu-rays, seit Veröffentlichung nicht. Ich war schon drauf und dran online zu bestellen, aber eine Schicksalsfügung führte mich heute nach Dresden und was finde ich dort im Media Markt? Die Plattfuß-Reihe auf Blu-ray, war das einzige Exemplar, Preis 19.95€ War mein Weg nach Dresden heute nicht umsonst. :D
Bild
Benutzeravatar
4fäuste
 
Beiträge: 367
Registriert: Freitag 7. Dezember 2007, 16:54
Wohnort: Zwickau

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon fuerchtegott krause » Mittwoch 2. April 2014, 20:54

DVD Schweizer hat geschrieben:Fazit Bild:
Was bleibt also übrig? Es bleibt ein HD Bild das einem den Look einer Vintage Kopie gibt und ein im Vergleich zur EMS DVD für mich bis auf die Durchzeichnung in dunklen Szenen ein klar überlegenes Bild. Einige hören das nie gerne wenn man immer nur mit der DVD vergleicht. Fakt ist aber, dass der Aspekt der Verbesserung für mich das wichtigste ist wenn ich von einer DVD zu einer Blu Ray update. Für mich ein zentraler Punkt. Da kann ich eben dann auch mit gewissen negativen Aspekten besser umgehen wenn ich Gesamthaft eine verbesserung kriege.


Gut dass du das subjektiv darstellst.
Für mich is das eines der Beispiele, die mir zeigen, dass ich mit dem Erwerb eines Blu Ray Players noch etwas warten kann. Klaro, wenn ich ein Pal-Bild auf das fünffache an Pixeln hochinterpoliere, sollte das HD-Bild mit seiner fünf mal so hohen Datenmenge schon etwas besser sein. Wie siehts denn aus, wenn ich das HD-Bild auf normales PAL runterrechne?
Ich geh mal davon aus, dass der Schärfevorteil durch den überstarken Kontrast flöten geht.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon Piedone1973 » Freitag 2. Mai 2014, 16:48

Kann hier jemand mal etwas zur Zwei Himmelhunde Blu ray sagen ?
Das Bild ist ja schon etwas stark am rauschen...
Piedone1973
 
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:11

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon Bulldozer1988 » Sonntag 4. Mai 2014, 14:40

Also ich hab die Bluray vor kurzen gesehn und ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass der Kontrast zu dunkel sei, obwohl ich extra darauf geachtet habe.
Benutzeravatar
Bulldozer1988
 
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 00:53
Wohnort: Rendsburg

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon Piedone1973 » Dienstag 10. Juni 2014, 00:02

Gerade die Bomber Blu Ray gesehen und ich muss sagen super abtastung kaum Rauschen Farben passen...hatte 3L das Orginal Negativ ?
Piedone1973
 
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:11

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon hillbilly » Dienstag 10. Juni 2014, 20:19

Hab mir neulich im Shop ne 7er Collection gekauft. Fehlte noch in der Sammlung!:-) Der Shop dürfte bekannt sein?!

http://www.budspencer-shop.de/Bud-Spenc ... &referid=6
Icke ditte kiekste mal...
Benutzeravatar
hillbilly
 
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 7. Juni 2014, 13:34

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon Andreas » Freitag 20. Juni 2014, 18:43

Stimmt es, dass man den Supercop im November auf Blu Ray kaufen kann?
Andreas
 
Beiträge: 1543
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 10:39

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon fuerchtegott krause » Freitag 20. Juni 2014, 20:53

Andreas hat geschrieben:Stimmt es, dass man den Supercop im November auf Blu Ray kaufen kann?


http://www.bluray-disc.de/blu-ray-filme ... u-ray-disc
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon bud & terence » Freitag 20. Juni 2014, 21:03

http://www.bluray-disc.de/blu-ray-news/ ... u-ray-disc

Mehr muss ich wohl nicht dazu sagen! Die Sache ist klar, ich habe sie schon so gut wie gekauft!
Alle Rechte vorbehalten!
© 2018
bud & terence
 
Beiträge: 178
Registriert: Mittwoch 16. April 2014, 12:38

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon hillbilly » Mittwoch 25. Juni 2014, 15:28

Andreas hat geschrieben:Stimmt es, dass man den Supercop im November auf Blu Ray kaufen kann?



Jo steht schon ganz weit oben auffer Liste!:-)
Icke ditte kiekste mal...
Benutzeravatar
hillbilly
 
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 7. Juni 2014, 13:34

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon bud & terence » Mittwoch 25. Juni 2014, 15:59

Ja, dat freut mich für dich! :mrgreen:
Alle Rechte vorbehalten!
© 2018
bud & terence
 
Beiträge: 178
Registriert: Mittwoch 16. April 2014, 12:38

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon CharlieFirpo » Dienstag 30. September 2014, 12:46

Eine Überraschung ist es natürlich nicht, aber 3L hat nun auch die erste Blu-ray-Box angekündigt. Die Veröffentlichung ist für den 23.10.2014 vorgesehen, also noch rechtzeitig zu Buds Geburtstag. Es werden 10 Filme in der Box enthalten sein. Glaubt man dem Preview-Cover handelt es sich dabei um die Filme

- Bud, der Ganovenschreck
- Der Bomber
- Der Große mit seinem außerirdischen Kleinen
- Der Supercop
- Die Miami Cops
- Vier Fäuste gegen Rio
- Zwei außer Rand und Band
- Zwei bärenstarke Typen
- Zwei sind nicht zu bremsen
- Zwei wie Pech und Schwefel

Bild

Bei Amazon ist die Box mittlerweile auch gelistet. Dort soll das gute Stück derzeit 76,62 EUR kosten.
Benutzeravatar
CharlieFirpo
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon CharlieFirpo » Dienstag 30. September 2014, 13:08

Noch ein Nachtrag: Sollte es tatsächlich stimmen, dass der Supercop in der Box enthalten ist, dann erscheint er in der Box gut einen Monat früher als in der Einzel-Variante. Als Kaufgrund für die Box mag das aber wohl nur bei den ganz Verrückten durchgehen :lol:
Benutzeravatar
CharlieFirpo
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon CharlieFirpo » Montag 6. Oktober 2014, 11:52

Das Vorab-Cover scheint in dem Punkt Unrecht zu haben. Statt "Der Supercop" wird die Box offenbar "Django und die Bande der Gehenkten" enthalten.
Benutzeravatar
CharlieFirpo
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon belfry » Donnerstag 9. Oktober 2014, 19:39

YES!!!

Ich habe gerade bei Amazon entdeckt, dass die SchroederMedia HandelsGmbH vorausssichtlich am 02.12.2014 den Film "Die fünf Gefürchteten" herausbringt. Die Länge ist 103 min. und FSK ist ab 16. Ich freue mich gerade wie ein Schneekönig :D

Hier der Link dazu: Amazon - Die fünf Gefürchteten
belfry
 
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:04

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon GAST » Donnerstag 30. Oktober 2014, 15:19

Sieht gut aus, die neue Box. Aber wem die 10 Filme auf einen Schlag zu viel sind gibt es ja auch die Blue-Ray-Box Extra Light. Die beinhaltet immerhin auch 3 Filme, davon etwa 2 Drittel Titel, welche sich auch in der 10er-Box wiederfinden. Dafür ist die Box äusserlich sehr gelungen, ein echtes Schmuckstück. Ok, Insider würden es vielleicht als unnötigen Papp-Schuber bezeichnen in dem (übrigens viel zu eng) 3 der bisher schon veröffentlichten DVDs samt deren Originalverpackung reingesteckt wurden. Immerhin, auf so eine geniale Idee muß man erst mal kommen. Aber dafür ist der Titel : Vier Fäuste und ein Buggy auch für die ärgsten Zweifler Grund genug, dieses Kleinod für die eigene Sammlung umgehend anzuschaffen.

Möchte bloß die Leute kennen lernen, die sowas auch noch kaufen.... also ausser mir natürlich. :roll:
man sagte mir, ich sei niemand
es steht geschrieben, niemand ist perfekt
Jetzt bloß keine falschen Schlüsse ziehen.
GAST
 
Beiträge: 138
Registriert: Donnerstag 22. August 2002, 17:58
Wohnort: Berlin

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon FANAdeLdF » Samstag 1. November 2014, 08:33

belfry hat geschrieben:YES!!!

Ich habe gerade bei Amazon entdeckt, dass die SchroederMedia HandelsGmbH vorausssichtlich am 02.12.2014 den Film "Die fünf Gefürchteten" herausbringt. Die Länge ist 103 min. und FSK ist ab 16. Ich freue mich gerade wie ein Schneekönig :D


Wenn ich mir das so durchlese, landet diese V-ö glatt auf meinem Wunschzettel:

DVD, die offensichtlich eine Szene zu Beginn bietet, die bisher allen anderen Fassungen fehlte.


http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=8069
Benutzeravatar
FANAdeLdF
 
Beiträge: 2139
Registriert: Samstag 24. Juni 2006, 02:06

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon DVD Schweizer » Samstag 15. November 2014, 06:45

Renegade ist inzwischen draussen.

Habe die Scheibe hier.
Gegenüber der indiskutablen und grottenschlechten nicht anamorphen DVD natürlich eine Steigerung um Welten und daher sowieso für jeden der den Film mag einen Pflichtkauf.
Rein für Blu Ray Verhältnisse eher bieder. Viel zu viel Rauschfilter und dadurch ein weichgezeichnetes aalglattes Bild.
Die restlichen Aspekte wären stimmig. Ohne den zu starken Rauschfilter-Einsatz wäre das wohl sogar ein ganz gutes HD Bild geworden.
Das verdikt "ansehbar" trifft es hier wohl am besten. Man kann den Film im Gegensatz zur DVD ansehen ohne dass es weh tut oder man sich die ganze Zeit über die Quali nervt.

Hier noch ein Bildvergleich mit der DVD:
http://screenshotcomparison.com/comparison/100018

Die Blu Ray zeigt auch wieder mehr Bild als die DVD. Bei der DVD geht leider auf jedem 16:9 Gerät nach dem aufzoomen etwas Bild oben und unten verloren. Und ohne aufzoomen schaut man ja keine Letterbox DVD auf ner 16:9 glotze weil man sonst oben und unten sowie links/rechts schwarze Balken hat.
Nur normalerweise geht nicht zwingen Bildinhalt verloren.
Aber selbst ohne diesen Verlust würde die BD mehr Bild zeigen.

Das wirklich grosse Ärgernis betrifft den Ton:
Tobis bietet den Film im Gegensatz zur DVD wieder komplett uncut an. Bei der DVD hat ja ein Satz gefehlt beim ersten Besuch des Nachbarn.
Diesen Satz gibt es auf Deutsch. Ergo war der Film komplett synchronisiert. Auch im einen TV master ist er noch drin. Siehe Youtube Vergleich hier ab 1:00 Minute: https://www.youtube.com/watch?v=eZCwiVpHZag
Da für die DVD das gekürzte TV Master herhalten musste fehlte dieser Satz auch auf DVD.
Auf der Blu Ray nun hat man wieder die vollständige Filmfassung. Jedoch musste für den Ton scheinbar die DVD Tonspur herhalten.
Und da bei Tobis die Situation offenbar niemand kannte dachte man wohl dieser Satz sei nie synchronisiert worden. Ergo hat man an der Stelle nun einen Tonwechsel zum italienischen Ton.
EXTREM ärgerlich und ein erneutes Kapitel in der Geschichte "Problematische Tonspuren bei Spencer/Hill Filmen".
Wenn doch die Studios einfach nur ein bisschen besser recherchieren würden anstatt immer die erstbeste Quelle zu verwenden.....

Interessant auch, dass als zweite Tonspur ne italienische vorhanden ist. Dachte immer Englisch sei bei dem Film der Originalton. Ist dem tatsächlich nicht so?

Jedenfalls trotzdem eine empfehlenswerte Blu Ray wegen der immensen Steigerung beim Bild.
Wer den Film wirklich geniessen will kommt um die BD nicht rum.
DVD Schweizer
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 23:26
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu DVD und Blu-Ray

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron