Spencer/Hill Blu-rays

Alle Neuerscheinungen und Fragen zu DVDs oder Blu-Rays von Bud & Terence, sowie technische Daten.

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon fuerchtegott krause » Mittwoch 29. Januar 2014, 22:15

CharlieFirpo hat geschrieben:Hier ein Screenshot mit unseren Mario:
http://heyse-online.de/spencerhilldb/temp/nibelungen01.jpg


Jahre später kam ihm so ein warmer Scheitel nicht mehr aufs Haupt. ;-)
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon FANAdeLdF » Donnerstag 30. Januar 2014, 08:15

fuerchtegott krause hat geschrieben:
CharlieFirpo hat geschrieben:Hier ein Screenshot mit unseren Mario:
http://heyse-online.de/spencerhilldb/temp/nibelungen01.jpg


Jahre später kam ihm so ein warmer Scheitel nicht mehr aufs Haupt. ;-)


Na hör mal, so laufe ich heute noch rum ! :lol:
Benutzeravatar
FANAdeLdF
 
Beiträge: 2139
Registriert: Samstag 24. Juni 2006, 02:06

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon Bollwerk » Freitag 7. Februar 2014, 11:30

Aufwachen liebes spencerhill Forum, denn 3L sprach, es werde "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle" auf Blu-Ray und gab uns einen Youtube Bildvergleich. Und was soll ich sagen, es sieht grandios aus auf den ersten Blick:

http://www.youtube.com/watch?v=_aNBvHqAuic&feature=youtu.be
Bollwerk
 
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 11. November 2011, 15:33

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon Grissom » Freitag 7. Februar 2014, 13:56

Weiß man auch schon welche Fassung bei der Himmelhunde blu-ray verwendet wird? Ich hoffe mal nicht die gekürzte Schnittfassung die auf der 3L DVD drauf ist.
Ich steh also an der Bar, kommen zwei Liliputaner rein und setzen sich und sagen zum Barkeeper zwei Halbe, sagt der Barkeeper das sehe ich, was trinken die Herren?
Benutzeravatar
Grissom
 
Beiträge: 277
Registriert: Freitag 29. Januar 2010, 14:03
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon CharlieFirpo » Freitag 7. Februar 2014, 15:40

Na ja, da in dem HD/SD-Bildvergleich die Banküberfallszene mit drin ist, ist dem aufmerksamen Betrachter doch klar, dass es sich hier nicht um die gekürzte 3L-Fassung handeln kann. Da fehlt diese Szene nämlich. Ich denke da muss man sich keine Sorgen machen.
Benutzeravatar
CharlieFirpo
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon DVD Schweizer » Dienstag 18. Februar 2014, 22:50

Wo bleibt denn auf der Hauptseite die News Meldung zur VÖ von "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle"?
Gerade bei DER VÖ finde ich schon, dass das ne News wert wäre da man ja die deutsche Langfassung endlich in guter Qualität wird bewundern können.
DVD Schweizer
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 23:26
Wohnort: Schweiz

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon CharlieFirpo » Mittwoch 19. Februar 2014, 08:47

Du hast natürlich Recht. Ich habe jetzt auch mal eine entsprechende News veröffentlicht.
Benutzeravatar
CharlieFirpo
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon ThreeSixteen » Mittwoch 19. Februar 2014, 11:18

Bin ja sehr gespannt, ob es irgendwann auch noch eine Komplettbox von 3L geben wird, allerdings würde es mich schon sehr wundern, wenn dies nicht der Fall wäre. Die Erfahrung der letzten Jahre hat ja gezeigt, dass die Ideen für neue Boxen nie ausgehen...

Weiß zufällig jemand, wie viele Filme nach der VÖ der Himmelhunde Blu-Ray seitens noch 3L noch fehlen?
ThreeSixteen
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2009, 11:38

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon fuerchtegott krause » Mittwoch 19. Februar 2014, 12:43

ThreeSixteen hat geschrieben:Weiß zufällig jemand, wie viele Filme nach der VÖ der Himmelhunde Blu-Ray seitens noch 3L noch fehlen?


Hier findeste zumindest mal eine Übersicht der bisher schon erschienenen Blu-Rays. http://heyse-online.de/spencerhilldb/dv ... l=8&sort=2

Die kannste mit der DVD-Übersicht abgleichen: http://heyse-online.de/spencerhilldb/dv ... l=1&sort=2

-> da haste dann ne Übersicht, was noch fehlt, nicht nur von 3L ;-)
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon CharlieFirpo » Freitag 21. Februar 2014, 23:42

Von 3L könnten theoretisch noch kommen:

Der Bomber
Der Supercop
Halleluja... Amigo (aka Der Dicke in Mexiko)
Sie verkaufen den Tod (aka Der Dicke und das Warzenschwein)
Heute ich... morgen Du (aka Der Dicke ist nicht zu bremsen)
Wenn man vom Teufel spricht
Auch die Engel essen Bohnen (aka Der Dicke in Amerika)
Charleston
Lucky Luke

Stand heute fehlen auch noch die Himmelhunde und der große Außerirdische, aber die sind ja schon angekündigt. In wie weit die anderen Filme noch kommen, bleibt natürlich abzuwarten. Die bekanntesten und somit für 3L vielversprechendsten Titel haben sie ja jetzt schon raus gehauen.

Wir haben uns übrigens gerade die Kroko-Blu-ray angesehen und das Ergebnis ist wie schon bei "Vier Fäuste für ein Halleluja" und "Die rechte und die linke Hand des Teufels" sehr enttäuschend. Das Master sieht einfach mies aus. Es gibt durchgehend ein deutlich sichtbares Bildrauschen und weite Teile des Filmes sind auch vom Kontrast her schlecht. In der Casino-Szenen leuchtet Terence' weißes Hemd fast so als wenn es den Zuschauer blenden möchte und von den Leuten, die im Hintergrund den Casinotisch beobachten erkennt man kaum die Gesichter, weil sie so dunkel sind. Ich sage es ungern, aber da sieht die Remastered-DVD, die auf dem italienischen Master basiert deutlich besser aus. Und nachdem dies nach den Trinitys nun schon das dritte Mal der Fall ist, befürchte ich für Himmelhunde ein ähnliches Desaster, denn auch da wird ja wohl offensichtlich wieder mit einer "noch sehr gut erhaltenen deutschen Positiv-Kinokopie" herum hantiert. Was für eine vergebene Chance, mal wieder!
Benutzeravatar
CharlieFirpo
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon DVD Schweizer » Samstag 22. Februar 2014, 01:17

Ich habs dir ja schon an anderer Stelle geschrieben (Cinefacts):
Was kann 3L dafür wenn man leider keinen Zugriff aufs Originalmaterial erhält bei den Filmen?
Die einzige alternative wäre gar nicht bringen. Das kanns ja wohl auch nicht sein.

Und bei den Himmelhunden hat 3L ja sowieso keine Wahl.
Die deutsche Fassung gibts nun mal lediglich von deutschem Material.
Oder hast du besseres Material im Schrank? ;)
Was dir denn für eine Lösung bei den Himmelhunden vorschwebt würde mich echt interessieren.
Da gibts selbst wenn man Zugriff hätte keine Auslandsmöglichkeit wegen der Filmfassung.

Eine Frage:
Hast du dir auf Youtube den Himmelhunde Vergleich in Full HD angeschaut?
Man kann natürlich nur einen ersten Eindruck kriegen wegen der Youtube Kompression etc. aber Kontrastmässig sieht der sichtbar weniger problematisch als die Teufelshände oder Kroko/Nilpferd aus.

Gruss
DVD Schweizer
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 23:26
Wohnort: Schweiz

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon Bollwerk » Samstag 22. Februar 2014, 09:57

Hat einer von euch eigentlich 'ne Ahnung warum man in Italien den Zugriff auf bestimmte Master verwehrt? Gehts wie immer nur um des schnöden Mammons Willen nicht oder hat es tieferschürfende Ursachen, wie die Angst, dass die Leute von 3L was an diesen Filmnegativen, die eindeutig zu den Glanzstücken des ital. Kinos zählen, kaputt machen könnten?
Bollwerk
 
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 11. November 2011, 15:33

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon CharlieFirpo » Samstag 22. Februar 2014, 11:42

DVD Schweizer hat geschrieben:Ich habs dir ja schon an anderer Stelle geschrieben (Cinefacts):
Was kann 3L dafür wenn man leider keinen Zugriff aufs Originalmaterial erhält bei den Filmen?
Die einzige alternative wäre gar nicht bringen. Das kanns ja wohl auch nicht sein.


Na ja, niemand von uns weiß wie die Sache mit dem Originalmaterial aussieht. Wer sagt uns denn, dass die Italiener die Sachen wirklich nicht raus rücken würden? Vermutlich geht dabei doch eher um die Frage des Geldes als um die des Prinzips und wenn man bei 3L dann die Entscheidung trifft das Geld nicht zu bezahlen, was natürlich deren gutes Recht ist, dann sollte man allerdings so konsequent sein und die Blu-ray gar nicht bringen, also so eine Mogelpackung wie diese Blu-ray. Die bietet keinerlei Verbesserungen zur DVD, eher im Gegenteil. Und wer von denen hat sich denn nach Ansicht des Bildmasters die Formulierung "noch sehr gut erhaltenes deutschen Positiv-Kinokopie" ausgedacht? Das kann doch nicht deren Ernst sein.

DVD Schweizer hat geschrieben:Und bei den Himmelhunden hat 3L ja sowieso keine Wahl.
Die deutsche Fassung gibts nun mal lediglich von deutschem Material.
Oder hast du besseres Material im Schrank? ;)
Was dir denn für eine Lösung bei den Himmelhunden vorschwebt würde mich echt interessieren.
Da gibts selbst wenn man Zugriff hätte keine Auslandsmöglichkeit wegen der Filmfassung.


Bei den Himmelhunden sehe ich natürlich die Problematik und natürlich habe ich da auch keine eierlegende Wollmilchsau im Schrank. Anhand der bisher gelieferten Resultate bei den Trinitys und jetzt bei Kroko sollten aber Zweifel doch erlaubt sein.

DVD Schweizer hat geschrieben:Eine Frage:
Hast du dir auf Youtube den Himmelhunde Vergleich in Full HD angeschaut?
Man kann natürlich nur einen ersten Eindruck kriegen wegen der Youtube Kompression etc. aber Kontrastmässig sieht der sichtbar weniger problematisch als die Teufelshände oder Kroko/Nilpferd aus.


Ja, den Vergleich habe ich gesehen und gebe zu, dass der ganz ordentlich aussieht. So einen Vergleich gab es bei den Trinitys und Kroko aber auch und die sahen auch in Ordnung aus. Eine Aussage über die Qualität der fertigen Scheibe liefern die also nur sehr bedingt. Aber natürlich habe ich ebenfalls die Hoffnung, dass Himmelhunde ordentlich wird, alleine mir fehlt der Glaube.

Du bist doch auch jemand, der sich die Filme über einen Beamer auf einer Leinwand anschaut. Das ist ja quasi der Fall, an dem Blu-rays all ihre Stärken ausspielen können. Und genauso haben wir uns gestern Kroko angeschaut und dann nach der ersten Enttäuschung noch einige Szenen von der Langfassung aus dem Bonusmaterial noch einmal angesehen und die machte einfach den besseren Eindruck. Diese Blu-ray hätte man sich also getrost schenken können.
Benutzeravatar
CharlieFirpo
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon DVD Schweizer » Samstag 22. Februar 2014, 17:46

CharlieFirpo hat geschrieben:Na ja, niemand von uns weiß wie die Sache mit dem Originalmaterial aussieht. Wer sagt uns denn, dass die Italiener die Sachen wirklich nicht raus rücken würden? Vermutlich geht dabei doch eher um die Frage des Geldes als um die des Prinzips.


Falsch. Im Cinefacts Forum gibt es jemand offiziellen des BD Remastering Projekts der zwischendurch Infos postet.
Witzigerweise gerade heute wurde von dieser Person gepostet wieso im Detail bei "Kroko", "Teufelshände" und "Halleluja" kein Zugriff aufs Originalmaterial möglich wäre.

Ich zitiere mal direkt von Cinefacts entsprechenden Part:
Spencer-Hill-Edition hat geschrieben:Um ein paar Sachen klarzustellen:

Die Rechte der genannten Titel, inkl. Krokodil, teilen sich italienische Produzenten die miteinander im Clinch liegen. Diese Situation besteht bereits seit sehr vielen Jahren und ein Ende ist nicht in Sicht.
Solange das nicht geklärt ist, sind die Negative “locked” und niemand hat Zugriff. Enstprechend sind die Chancen einer VÖ, sei es in Italien oder sonstwo, in den nächsten Jahren sehr, sehr gering.


Da wurde dann ausserdem auch noch gewisse Sachen zum Kroko/Nilpferd Transfer erläutert.
Hier der Link zum ganzen Beitrag:
http://forum.cinefacts.de/223467-bud-sp ... ost7985748

Es wird auch erwähnt, dass 3L im BD Bereich keine Kompromisse mehr macht und klar vom Negativ abtasten würde wenn das möglich wäre.
Also die Vermutung man wolle nur Geld sparen ist nicht korrekt.

Das zeigt ja schon auch die Ausgangslage bei "Der Grosse mit seinem ausserirdischen kleinen". Dort wurde der Film bereits komplett von deutschem Material abgetastet und war bereit zur VÖ im Januar. Dann erhielt man kurzfristig dennoch Zugriff aufs Negativ und hat diesen Transfer dann trotz der bereits erfolgten Restauration auch noch eingekauft.
Wenn es 3L wirklich dermassen ums Geld ginge hätte man dies sicher nicht gemacht zumal der Ausserirdischen Film wesentlich weniger beliebt als Kroko/Nilpferd sind.

CharlieFirpo hat geschrieben:Bei den Himmelhunden sehe ich natürlich die Problematik und natürlich habe ich da auch keine eierlegende Wollmilchsau im Schrank. Anhand der bisher gelieferten Resultate bei den Trinitys und jetzt bei Kroko sollten aber Zweifel doch erlaubt sein.


Ich hab nicht gesagt das keine Zweifel erlaubt sind. Wenn von deutschem Material abgetastet wird sind IMMER Zweifel erlaubt :)
Aber wenn du von Beginn an an Titel welche von deutschem Material abgetastet werden die gleichen Erwartungen stellst wie an die Titel welche vom Negativ kommen kannst du nur verlieren und imho kann man das auch gar nicht machen.
Es ist technisch völlig schlüssig das Filmmateria welches x-generationen vom Negativ entfernt ist wesentlich grober und undetaillierter aussieht. Die Kontrastprobleme sind bei solchem Material auch hausgemacht je nach dem.

Zu Kroko/Nilpferd nimmt Spencer-Hill-Edition in oben verlinkten Cinefacs Thread auch noch Stellung übrigens.
Bleibt zu hoffen, dass die Himmelhunde in besserem Zustand waren.

CharlieFirpo hat geschrieben:Ja, den Vergleich habe ich gesehen und gebe zu, dass der ganz ordentlich aussieht. So einen Vergleich gab es bei den Trinitys und Kroko aber auch und die sahen auch in Ordnung aus.


Nei bei Kroko sah man schon im Vergleich den deutlich härteren Kontrast so habe ich das gemeint. Da man dies bei den Himmelhunden nicht sieht gehe ich davon aus, dass die Kontrastwerte da besser sein werden.

CharlieFirpo hat geschrieben:Du bist doch auch jemand, der sich die Filme über einen Beamer auf einer Leinwand anschaut. Das ist ja quasi der Fall, an dem Blu-rays all ihre Stärken ausspielen können. Und genauso haben wir uns gestern Kroko angeschaut und dann nach der ersten Enttäuschung noch einige Szenen von der Langfassung aus dem Bonusmaterial noch einmal angesehen und die machte einfach den besseren Eindruck.


Genau weil du jetzt schreibst, dass du ebenfalls auf Leinwand schaust verstehe ich deine Haltung zur Blu Ray noch weniger.
Ich habe gerade heute bei Cinefacts eine halbe Doktorarbeit :D inkl. Bildvergleiche zur Blu Ray eingestellt und meine Eindrücke geschildert. Will das nicht alles hier nochmal einstellen. Darfst es gerne bei Cinefacts lesen wenn du magst. Ich werde gleich noch die Bildvergleiche inkl. meiner Kommentare dazu hier noch einstellen. Aber nicht den ganzen restlichen Text.
Jedenfalls: Die DVD hat bis auf den Kontrast auf Leinwandgrösse nichts zu bieten was mir gefällt. Sie ist stark überschärft und meistens sehr glatt vom Bild her. Ebenso sind erstaunlicherweise die Farben insgesamt deutlich schlechter als bei der BD da mit Braun/Grün Stich versehen. Das wirkt sich nicht immer aus. Aber in einigen Szenen sieht es dafür regelrecht scheusslich aus.
Ebenso ist die Gesamtschärfe des Bildes auf der BD klar sichtbar besser.
Ganz zu schweigen vom Filmlook welcher der DVD gänzlich fehlt.
Etwas vom wichtigsten auf Leinwand ist mir der filmische Look.

Ich kann jedenfalls gerade weil du auf Leinwand schaust nicht begreifen wie man da ernsthaft die DVD besser finden kann (bis auf den Kontrast).
Wahrscheinlich stört dich das mit dem Kontrast einfach zu sehr. Ich finde das wirkt sich nur in den dunkeln Szenen negativ aus.
Und ich wäge halt immer ab: Auf der BD habe ich genau 1 Problem (Kontrast) das mich stört und sich nicht mal die ganze Zeit bemerkbar macht. Die DVD hat gleich mehrere Probleme die mich stören: Digital-Look wegen Nachschärfung, zu Glatt, Farben sowie deutlich weniger GEsamtschärfe.
Ergo ist die BD für mich das kleinere Übel.
Das ich zudem lieber eine vollständig synchronisierte Fassung habe ist nur noch Bonus.
Zugunsten einer Abtastung vom Original Negativ hätte ich auch die O-Ton Szenen wieder in Kauf genommen natürlich.

Jedenfalls ist zumindest auf einer Leinwand für mich die BD eine klar bessere Wahl.
Die DVD ist schon in der Verkaufskiste gelandet.
Aber hey...jeder hat eine Meinung und man muss nicht immer alles nachvollziehen können. Und ich kann aber verstehen wenn jemanden das mit dem Kontrast offensichtlich so stört, dass er auch die restlichen Bildaspekte der BD nicht würdigen kann.

Hier noch der versprochene Bildvergleich DVD Remastered/BD mit meinen Anmerkungen dazu:
Set 1: http://screenshotcomparison.com/comparison/63852
Set 2: http://screenshotcomparison.com/comparison/63853

Zu Set 1:
Zu Bild 1 und 2 braucht man nicht viel zu sagen. Soll noch jemand behaupten die DVD sei gesamthaft besser...... :lol:
Bild 3 ist eines der Beispiele wo die Blu etwas zu aggressiv ist aber der gesamtlook IMHO dennoch angenehmer ist durch den filmischeren Look währen die DVD einfach zu sehr nachgeschärft ist und typische Videolook-Eigenschaften hat. Ist aber bei der Einstellung sicher streitbar was man nun besser findet.
Bild 4 zeigt wie glatt die DVD verglichen mit der BD ist und die Farben finde ich auch deutlich schlechter.
Dasselbe bei Bild 5.
Bild 7 finde ich gesamthaft gesehen auf positive Weise deutlich knackiger bei der BD. Auch hier sieht man natürlich dass das Schwarz bei der BD schnell heftige Schatten schlägt quasi. In hellen Szenen ist das aber imho nicht wirklich so problematisch. Jedenfalls wirkt die DVD da flau und deutlich unschärfer.
Bild 8 zeigt das Problem mit den Farben bei der DVD ganz deutlich. Dieser braungrüne Farbstich ist nicht wirklich schön. Da ist die BD deutlich angenehmer. Von der allgemeinen Glattheit des DVD Bildes ganz zu schweigen. Dasselbe bei Bild 9.
Bild 10 ist nun eine Nachtszene und zeigt die Kontrastprobleme der BD. Das ist eine der Szenen wo es mich nicht gross stört weil das was absäuft nicht wichtig ist. Aber klar hätte ich das auch lieber anders. Nur wie oben schon erwähnt ist das ein Makel der BD denn ich gerne in Kauf nehme zugunsten der anderen Sachen. Hier muss man halt abwägen was einem wichtiger ist.

Zu Set 2:
Bei Bild 2 sieht man bei der BD einen Laufstreifen links neben Terrence Hill. Habe ich gewählt um zu zeigen dass in der Sequenz nach dem Essen bei Ormond vor allem zwischendurch solche Schwarzen Laufstreifen zu sehen sind. Die bleiben aber meistens nicht Konstant im Bild und sind natürlich beim grossteil der Laufzeit des Films nicht vorhanden. Allgemein wurde beim Cleanup wohl so viel gesäubert wie nur möglich in Relation zu Arbeitszeit/Budget. Die DVD hat zB. insgesamt wesentlich mehr Filmverschmutzungen.
Bild 4 ist wieder zur Illustration des Kontrastproblemes. Bei Bud Spencer sieht man gut was gemeint ist.
Bild 5 und 6 sollen zeigen was für ne klare Steigerung die BD aber insgesamt ist trotz dem nicht idealen Material. Da find ich sowohl Schärfe wie auch Farben sichtbar besser.
Bild 7-9 zeigen die Casino Sequenz die ja oft bemängelt wird. Jetzt schaut euch doch mal das DVD Bild an bei Bild 7. Unfassbar auch bei der DVD glänzt Terrence Hills Anzug und alles hat so einen Schimmer :eek: :D Klar wird dieser Effekt auf der BD verstärkt aber es ist nicht so dass diese Szene bei der DVD makellos aussieht. Ganz davon zu schweigen, dass die DVD für diesen "Glow-Look" auch nicht die idealen Werte hat. Sie kommt deutlich zu flau rüber und schwarz ist eher gräulich mit etwas grün drin.
Aber diese Casino Szenen sind auf der BD problematisch vom Kontrast her. Nicht von der Hand zu weisen. Hat ja auch die weiter vorne hier im Thread verlinkte Nahaufnahme klar gezeigt.
Trotzdem ist die DVD da bei weitem nicht ideal.
Bild 10 habe ich extra gewählt um zu zeigen was in der wohl dunkelsten Szene des Films der BD Kontrast verbirgt. Ich würde behaupten die DVD zeigt etwas zu viel und die BD viel zu wenig.
Und eins ist definitiv: Würde die ganze BD so daherkommen hätte ich auch meine Probleme damit.
Diese Blu-ray hätte man sich also getrost schenken können.

Schlussendlich sind wir ja alle Fans der beiden Haudegen auch wenn die Meinungen gerade bei Kroko/Nilpferd jetzt halt sehr stark auseinandergehen.
Auf Leinwand ziehe ich den Filmlook einer nicht optimalen Filmkopie aber dem DVD-Video Look generell vor.
Das ist halt wenn auch für mich schwer nachvollziehbar scheinber auch geschmackssache. Aber ich sehe halt dass die DVD weit mehr Probleme hat und verstehe dann rein aus meiner Sicht gesehen nicht wieso man die Gesamthaft gesehen besser finden kann.
Aber das kann ja gott sei dank immer jeder für sich entscheiden.

Schönes Wochenende noch
DVD Schweizer
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 23:26
Wohnort: Schweiz

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon CharlieFirpo » Montag 24. Februar 2014, 12:17

Da hast Du Dir ja wirklich sehr viel Mühe gegeben. Dafür herzlichen Dank! Und natürlich hast Du Recht, dass die Gesamtbeurteilung natürlich immer auch Geschmackssache ist, aber ich denke im Grunde sind wir uns ja einig, dass diese Blu-ray eben nicht das gelbe vom Ei ist. Du bist in diesem Fall nur wegen der schlechten Quellenlage nachsichtiger. Ich sehe natürlich auch, dass das Bild der Blu-ray von den Farben und der Schärfe her Vorteile gegenüber der DVD bietet, nach der versprochenen "sehr gut erhaltenen deutschen Positiv-Kinokopie" sieht die Blu-ray aber ganz sicher auch nicht aus. Und das ist eben sehr ärgerlich. Jetzt gibt es den Film zwar auf Blu-ray, aber empfehlen kannst man die Scheibe nicht guten Gewissens, da immer der Nachsatz mit fallen muss "Sonderlich gelungen ist die Abtastung aber nicht". Das meinte ich mit vergebener Chance. Selbst wenn jetzt noch irgendwo eine deutlich bessere Quelle auftauchen würde, würde sich doch bei 3L niemand mehr daran setzen diese für eine neue Blu-ray abzutasten, denn es gibt ja schon eine. Von daher bin ich eben noch immer der Meinung, dass man es besser ganz lassen sollte, bevor man so ein halbgares Ergebnis auf den Markt wirft.
Benutzeravatar
CharlieFirpo
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon Terence Chill » Montag 24. Februar 2014, 22:35

sehe das auch so wie CharlieFirpo. Die Kroko Blu Ray ist in einem erschreckend schlechtem Zustand und hätte nicht veröffentlicht werden dürfen. Macht einfach keinen Spass sich das anzusehen. Mir egal wie das Ausgangsmaterial aussah und wie viel Arbeit dahinter steckt. Letztendendes zählt nur das Ergebnis und das ist schlecht. Da sbraucht man gar nichts schönreden. Hoffentlich wirden die Himmelhunde wieder besser und ich will unbedingt Der Supercop auf BluRay haben.
Benutzeravatar
Terence Chill
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 20. August 2012, 15:05

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon Rembremerdeng » Donnerstag 27. Februar 2014, 09:04

Man kanns auch einfach so sagen: Die Kroko-Bluray ist definitiv nicht das Maximum des Möglichen. Nicht mal ansatzweise. Trotzdem ist es für mich zumindest die beste verfügbare VÖ, denn die Remastered-DVD hatte ja "nur" die ungekürzte Fassung an Bord, die O-Ton-Stellen waren ja nicht optional. Und da mich sowas beim Schauen immer ziemlich nervt, hatte ich bisher noch die ganz alte EMS-DVD im Schrank stehen und im Vergleich zu der ist die neue Bluray natürlich in jedem Fall eine deutliche Verbesserung. Ich bin also ganz zufrieden auch wenn man natürlich immer im Hinterkopf hat, dass wesentlich mehr rauszuholen gewesen wäre, hätte man das Original-Negativ zur Verfügung gehabt... Trotzdem für mich keine sinnlose Veröffentlichung!! :D
Rembremerdeng
 

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon DVD Schweizer » Montag 3. März 2014, 01:35

CharlieFirpo hat geschrieben:aber ich denke im Grunde sind wir uns ja einig, dass diese Blu-ray eben nicht das gelbe vom Ei ist.


Nicht das gelbe vom ei ja aber du siehst das Bild wesentlich kritischer als ich und somit ist "nicht das gelbe vom ei" bei dir wesentlich kritischer gemeint. Also so einig sind wir uns dann auch wieder nicht :)


CharlieFirpo hat geschrieben:Du bist in diesem Fall nur wegen der schlechten Quellenlage nachsichtiger.


Nicht nur deswegen. Aber natürlich finde ich es vermessen von einer derart alten deutschen Quelle ne Qualität ähnlich der Abtastungen vom Original Negativ zu erwarten. Wobei ich mal vermute, dass auch du das hoffentlich nicht gemacht hast.
Weil das ist unmöglich zu realisieren und dafür kann auch 3L nichts. Und die haben weiss gott extrem viel verbockt mit der ganzen New Remastered DVD Reihe damals. Aber hier finde ich geben sich die im Blu Ray Sektor nach dem Vier Fäuste Debakel wirklich Mühe abzuliefern. Und es wurde ganz klar kommuniziert, dass man bei Kroko wie auch den anderen 3 genannten Titel wegen Lizenzstreitigkeiten in Italien schlicht keinen Zugriff auf Originalmaterial erhält.
Wenn man schon mal ne unbearbeitete alte Kinokopie live gesehen hat weiss man wie viel 3L da noch aus dem Kroko rausgeholt hat.

Und schlussendlich bin ich nicht allein deswegen nachsichtig. Das würde mir ja auch nix bringen. Wenn ich ein Bild scheisse oder schlecht finde dann würde ich das auch sagen. Egal wie mies das Ausgangsmaterial wäre. Wäre es also Qualität die mit solidem HD nichts zu tun hätte wäre ich zB. einig mit euch dass man eine Blu Ray VÖ hätte sein lassen sollen.
Aber das bin ich eben nicht. Was ich sehe wenn ich die Kroko Blu Ray schaue ist absolut solide HD Quali. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Und das völlig unabhängig vom Ausgangsmaterial. Die Sache mit dem Ausgangsmaterial macht es mir lediglich verständlicher wieso es nicht besser ist und wieso es zB. mit dem Kontrast diese Probleme gibt.

CharlieFirpo hat geschrieben: Ich sehe natürlich auch, dass das Bild der Blu-ray von den Farben und der Schärfe her Vorteile gegenüber der DVD bietet,


Der gesamte Look der BD ist extrem filmisch weil 3L nicht an der Kornstruktur rumgespielt hat um das maximal mögliche zu bieten.
Der Film sieht auf der Blu Ray nach Film aus. Und ein filmischer Look ist mir als Leinwandgucker das wichtigste überhaupt. Die Illusion Kino besteht für mich darin einen Film möglichst filmmässig projezieren zu können. Mit dem Video-Look der DVD geht das nicht. Die Nachteile selbst der Remastered DVD hatte ich ja bereits ausführlich erwähnt.

CharlieFirpo hat geschrieben:nach der versprochenen "sehr gut erhaltenen deutschen Positiv-Kinokopie" sieht die Blu-ray aber ganz sicher auch nicht aus.


Meiner Meinung nach schon. Wie gesagt: Es ist eine KINOKOPIE!! Das Material ist da zwangsläufig viel schlechter. Und gut erhalten war sie definitiv sonst würde sie in vielen Bereichen deutlich schlechter aussehen.
Ich habe mal Top Gun vor paar Jahren per Kinokopie in einem Kino sehen dürfen. Die Kopie war in grauenvollem Zustand. Diverse Jump-Cuts, massenhaft Defekte/Verschmutzungen usw.
Meiner Meinung nach hast du schlichtweg von der Aussage "gut erhaltene Kinokopie" zu hohe Erwartungen gehabt. Es bleibt eben nur eine KINOKOPIE. Das ist das entscheidende Schlüsselwort darin leider.

CharlieFirpo hat geschrieben: Und das ist eben sehr ärgerlich. Jetzt gibt es den Film zwar auf Blu-ray, aber empfehlen kannst man die Scheibe nicht guten Gewissens, da immer der Nachsatz mit fallen muss "Sonderlich gelungen ist die Abtastung aber nicht".


Die Abtastung ist sehr gelungen sogar. Einfach das Quellmaterial gab nicht mehr her. So wäre es richtig.
Aber wieso man die Scheibe nicht empfehlen kann ist für mich halt schwer nachvollziehbar da sie für mich die Remastered DVD deutlich übertrifft.
Da stehen uns halt unsere subjektiven Meinungen im Weg. :) Bei dir ist es logisch, dass du die Scheibe als nicht voll empfehlenswert siehst weil für dich ja die Remastered DVD die bessere Falle macht. Für mich ist es andersrum logisch, dass ich die BD als Empfehlenswert sehe wenn sie in meinen Augen die Remastered DVD klar übertrifft.

Ich möchte dich einfach um eines bitten:
Wenn du die Blu Ray im allgemeinen Empfehlungsthread listest dann erwähne der Fairness halber wenigstens, dass sie für Leute welche gerne die dt. Kinofassung ohne O-Ton Stellen haben wollen die beste Lösung ist. Denn du wirst ja wohl sicher nicht auch noch die DVD Erstauflage von EMS besser finden als die Blu Ray oder? :) Da war nicht nur das Bild sondern auch der Ton problematisch.

CharlieFirpo hat geschrieben:Das meinte ich mit vergebener Chance. Selbst wenn jetzt noch irgendwo eine deutlich bessere Quelle auftauchen würde, würde sich doch bei 3L niemand mehr daran setzen diese für eine neue Blu-ray abzutasten, denn es gibt ja schon eine.


Das Problem ist nur: Bis auf Originalmaterial wirst du keine bessere Quelle mehr finden.
Und das irgendwann mal im Ausland eine BD mit Originalmaterial kommen könnte ist ja klar. Nämlich sobald die Italos mal das Kriegsbeil begraben. So etwas kann ewigs lange wie bisher dauern oder sich dann plötzlich rasch klären.
Jedenfalls momentan war dies das beste was 3L machen konnte.

CharlieFirpo hat geschrieben: Von daher bin ich eben noch immer der Meinung, dass man es besser ganz lassen sollte, bevor man so ein halbgares Ergebnis auf den Markt wirft.


Deine Meinung sei dir gelassen.
Aber ich habe lieber eine HD Fassung eines Films als eine SD Fassung im Regal. Natürlich nur wenn die HD Fassung auch besser ist was sie ja eben für mich auch ist. Ich denke in Anbetracht dessen solltest du meine Ansicht darüber auch verstehen können :)

Schlussendlich wäre es ja auch langweilig wenn wir alle dieselbe Meinung hätten.
Ich akzeptiere deine Meinung selbstverständlich auch wenn ich sie aus rein technischer Sicht nicht ganz verstehen kann speziell da du auch auf einer Leinwand schaust. Ich nehme an doch sicher auch mit Full HD Beamer oder?
Wenn ich sehe wie sich bei mir der Unterschied zwischen dem SD Material der Remastered DVD und dem HD der Blu Ray präsentiert hat gibst du mir halt einfach eine wahre Knacknuss das nachvollziehen zu können wie man die DVD ernsthaft bevorzugt. Aber das ist ganz klar allein mein Problem :)
Wahrscheinlich hat es mit unterschiedlichen Prioritäten in der Gewichtung von verschiedenen Aspekten der Bildquali zu tun.
Für mich ist das wichtigste wirklich der filmische Look eines Films. Und wenn ich dann bis auf den Kontrast keine anderen wirklichen Probleme wahrnehme bei einer BD und bei der DVD auf anhieb gleich ne handvoll nennen kann gewinnt bei mir halt die BD.
Du reagierst vielleicht auf andere Punkte heikler und deshalb wohl der Sieg der DVD bei dir.

Jedenfalls bin ich gespannt wie du die Himmelhunde finden wirst. Ich kann mir bei der schlechten EMS DVD der dt. Kinofassung beim besten willen nicht vorstellen, dass du auf Leinwandgrösse auch dort die DVD bevorzugen wirst. Und die Remastered DVD ist ja wegen falsche Filmfassung da sowieso schon ausgeschieden.
Also führen wir die Diskussion da gerne weiter.
Aber wenn nicht die Hölle über 3L eingebrochen ist muss da schon VERDAMMT viel schiefgehen damit die EMS DVD nicht klar und überdeutlich geschlagen wird.

Terence Chill hat geschrieben:sehe das auch so wie CharlieFirpo. Die Kroko Blu Ray ist in einem erschreckend schlechtem Zustand und hätte nicht veröffentlicht werden dürfen.


Und was ist für dich so erschreckend schlecht? Das möchte ich schon mal gerne wissen.
Und klammere den Kontrast gleich mal aus. Das der nicht ideal ist habe ich selbst genug erwähnt.
Aber was ist sonst noch so erschreckend schlecht? Ich sehs einfach nicht.
Und die Frage ist ernst gemeint. Was genau ist denn so erschreckend schlecht??

Terence Chill hat geschrieben:Macht einfach keinen Spass sich das anzusehen.


Mir hat es auf Leinwandgrösse noch nie so viel Spass gemacht den Film anzusehen weil ich endlich ein Medium habe wo der Film auch nach Filmmaterial aussieht.

Terence Chill hat geschrieben:Da sbraucht man gar nichts schönreden.


Diesen Vorwurf finde ich dreist!
Ich muss mir da nichts schönreden. Ich sehe es nun mal so wie ich es schreibe.
Das hat doch mit schönreden nichts zu tun.
Etwas billig gleich von schönreden zu sprechen wenn jemand anderer Meinung ist.

Terence Chill hat geschrieben:Hoffentlich wirden die Himmelhunde wieder besser


Die Himmelhunde sahen schon im Bildvergleich besser aus. Der Kontrast ist natürlich auch wieder steil materialbedingt aber er war nicht so steil wie bei Kroko.
Aber ich wage mal die Prophezeihung das dir das Bild nicht gefallen wird.
Da will ich dich dann aber fragen: Was soll 3L da machen? Die deutsche Langfassung gibts nun mal nur als deutsches Material. Was soll man also sonst machen als ne intakte deutsche Kopie zu suchen und diese abzutasten?
Und ganz ehrlich: Die EMS DVD ist dermassen schlecht da müsste schon viel passieren das die Blu Ray sich nicht lohnt.

Wir wissen ja momentan aber noch nicht ob bei den Himmelhunden auch nur ne KInokopie zum Einsatz kam oder noch besseres deutsches Material (frühere Generation) aufgetrieben werden konnte.
Das schwierige ist leider, dass solches Material schlecht archiviert wird und meistens eben nur noch paar Archiv Kinokopien übrig bleiben wenn überhaupt.

Rembremerdeng hat geschrieben:Man kanns auch einfach so sagen: Die Kroko-Bluray ist definitiv nicht das Maximum des Möglichen. Nicht mal ansatzweise.


Das hat ja auch nie jemand behauptet. Aber vom verfügbaren Ausgangsmaterial dürfte es so ziemlich das Maximum sein.
Und ich sags nochmal: Wenn ich die Blu Ray einlege sehe ich sofort, dass das HD Material ist.
Hier wird aber teilweise so getan als sähe das Material nach DVD aus was definitiv nicht so ist.
Leute die aber von HD nur das haben wollen was die Industrie ihnen versprochen hat "Wie aus dem Fenster schauen", "glasklare Bildquali" etc. kommen natürlich mit Film-Look nicht wirklich klar.
Imho war diese Werbekampagne der Industrie das grösste Eigentor überhaupt.

Rembremerdeng hat geschrieben:Trotzdem ist es für mich zumindest die beste verfügbare VÖ, denn die Remastered-DVD hatte ja "nur" die ungekürzte Fassung an Bord, die O-Ton-Stellen waren ja nicht optional. Und da mich sowas beim Schauen immer ziemlich nervt, hatte ich bisher noch die ganz alte EMS-DVD im Schrank stehen und im Vergleich zu der ist die neue Bluray natürlich in jedem Fall eine deutliche Verbesserung.


Ich hoffe mal unser aller Charlie wird das im Empfehlungsthread ebenso klar darstellen. Das wäre mir halt noch wichtig weil wenn er schon die Remastered DVD als besser sieht sollte man dann wenigstens Fans der dt. Kinofassung ohne O-Ton Stellen nicht zur alten EMS DVD verleiten.

Rembremerdeng hat geschrieben: Ich bin also ganz zufrieden auch wenn man natürlich immer im Hinterkopf hat, dass wesentlich mehr rauszuholen gewesen wäre, hätte man das Original-Negativ zur Verfügung gehabt... Trotzdem für mich keine sinnlose Veröffentlichung!! :D


Mit dem Original Negativ hätte man eine Quali vergleichbar mit den anderen SpencerHill Streifen die vom Negativ gezogen wurden. Klar auch ich hätte das bevorzugt.
Aber es ist nun mal kein Zugriff möglich. Für niemanden momentan.
Und die Qualität der jetzigen Kroko Blu Ray wird halt in meinen Augen schlechter geredet als sie wirklich ist.
DVD Schweizer
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 23:26
Wohnort: Schweiz

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon CharlieFirpo » Dienstag 4. März 2014, 10:39

Mal keine Sorge wegen des Empfehlungsthreads. Der ist natürlich subjektiv eingefärbt, aber ich weise in den Zweifelsfällen schon immer auf die Vor- und Nachteile der einzelnen Fassungen hin. Ich führe ja hier auch keinen Feldzug mit dem Ziel der gesamten Fangemeinde die Blu-ray mies zu machen.

Um nochmal kurz auf deine Frage einzugehen, wieso mir das Bild der DVD besser gefällt. Das liegt zum einen, wie auch schon erwähnt, an dem in meinen Augen wirklich schlechten Kontrast in den dunklen Szenen des Films. Das empfinde ich einfach als sehr störend. Und dann bin ich auch kein übermäßiger Freund des Filmkorns. Ich bin zwar auch dagegen den komplett wegzufiltern, wenn er da ist, aber diese Blu-ray sieht mir einfach zu sehr nach Film aus. Der Bild ist einfach zu grieselig um mir noch zu gefallen. Dadurch gefällt mir das Bild insgesamt eben nicht, daran ändern dann auch die etwas besseren Farben und der Gewinn bei der Schärfe nichts mehr. Daher ist diese Blu-ray für mich eben eine große Enttäuschung. Und daran ändert das Wissen um die schlechte Quellenlage nun einmal auch nichts, denn durch dieses Wissen wird das Resultat ja nicht besser, sondern nur verständlicher. Das hilft mir aber nichts. Die Formulierung mit der "sehr gut erhaltenen deutschen Positiv-Kinokopie" zitiere ich übrigens deshalb genauso so, weil das exakt die Worte von 3L bezüglich dieser Blu-ray sind. Und der Sinn dieser Worte dürfte genau der sein beim Käufer hohe Erwartungen bezüglich der Qualität zu schüren, damit dieser dann die Scheibe auch kauft. Würde dort stehen "Als Master stand leider nur eine deutsche Kinokopie zur Verfügung, die aufwändig restauriert wurde", dann wäre das sicher näher an der Wahrheit und würde für nicht so großen Ärger sorgen.

Bei den Himmelhunden gebe ich Dir aber im Vorfeld schon einmal Recht, denn auch ich glaube, dass da die Blu-ray die alte e-m-s-DVD locker in den Schatten stellen wird. Dazu ist diese einfach zu schlecht und die remasterte Scheibe ist in dem Fall eben wirklich nur unsinniger Käse, den sich 3L hätte sparen sollen. Von daher freue ich mich auf diese Blu-ray auch ganz besonders und hoffe sehr, dass meine Kritikpunkte an der Kroko-Blu-ray dort nicht so sehr ins Gewicht fallen.
Benutzeravatar
CharlieFirpo
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 19:11
Wohnort: Bremen

Re: Spencer/Hill Blu-rays

Beitragvon DVD Schweizer » Mittwoch 5. März 2014, 00:27

CharlieFirpo hat geschrieben:Mal keine Sorge wegen des Empfehlungsthreads. Der ist natürlich subjektiv eingefärbt, aber ich weise in den Zweifelsfällen schon immer auf die Vor- und Nachteile der einzelnen Fassungen hin. Ich führe ja hier auch keinen Feldzug mit dem Ziel der gesamten Fangemeinde die Blu-ray mies zu machen.


Weiss ich doch.
Du hast das übrigens sehr gut formuliert im Empfehlungsthread. Schön ausgewogen. :pray:

CharlieFirpo hat geschrieben: Und dann bin ich auch kein übermäßiger Freund des Filmkorns.


Aha hier haben wir nun also in meinen Augen den Grund gefunden wieso unsere Meinungen primär auseinander gehen obwohl wir beide auf Leinwand schauen.
Jetzt kann ich das aus deiner Sicht auch endlich nachvollziehen wenn ich auch nicht verstehen kann wieso man als Filmliebhaber ein Problem mit natürlichem Filmkorn haben kann. Aber dazu später noch mehr weil du da noch eine Bemerkung gemacht hast die mich ziemlich mit weit geöffneten Augen zurückgelassen hat beim lesen.

Jedenfalls ist der Erhalt des natürlichen Filmkorns so gut es geht für mich etwas vom wichtigsten beim HD Medium. Dank der Auflösung hat man erstmals für den Heimmarkt die Chance die Eigenschaften von Filmmaterial verdammt gut abzubilden.
Und beim analogen Filmdreh gehörte Filmkorn halt dazu. Je nach verwendetem Filmmaterial, Kameras, Belichtung etc. in unterschiedlicher Intensität. Filmkorn ist auch kein Stilmittel wie einige immer meinen. Das ist einfach ein ganz natürlicher Nebeneffekt bei analoger Fotografie. Sei es nun Film oder Fotos. Klar kann man es je nach Thematik des Films zusätzlich auch als Stilmittel einsetzen indem man bewusst körnigeres Material oder entsprechende Belichtung wählt.
Aber primär ist es einfach eine Eigenschaft des analogen Films und gehört dazu wie das Salz in die Suppe.
Zudem ist Filmkorn auch träger von Bildinformationen. Filtert man es weg werden dadurch auch immer Bildinformationen weg geschrubbt. Gerade bei körnigen Filmen ist Reduktion des Filmkorns meist damit verbunden, dass die letzten Detailinfos wegradiert werden und das Bild einen schwammigen/matschigen Eindruck hinterlässt nach der Behandlung.

Es ist daher nie klug da zu viel zu manipulieren.
Ganz speziell nicht wenn man wie bei Kroko sowieso schon von Material x-ter Generation abtasten muss. Mit jeder weiteren Generation vom Original Negativ weg wird das Bild von Natur aus grober.


CharlieFirpo hat geschrieben: aber diese Blu-ray sieht mir einfach zu sehr nach Film aus.


Diese Aussage war es die mich beim lesen fast zur Verzweiflung getrieben hat. Wie kann den eine Blu Ray bitte zu sehr nach Film aussehen wenn das Ausgangsmaterial für jede Blu Ray eines analog gedrehten Films nun mal Filmmaterial ist?
Das Ziel ist doch eben gerade dass das Ausgangsmaterial möglichst akkurat wiedergegeben wird. Im Falle von Kroko war das halt eine Kinokopie und daher per se ein gröberes Material. Wichtig für einen Filmgenuss in dem Fall ist doch eben gerade, DASS der Filmlook erhalten bleibt. Wenn man solches Material noch filtern würde dann wäre das Ergebnis Katastrophal. UNd auch sonst ist ja das Ziel immer das man dem Originalmaterial möglichst nahe kommt.
Du kannst jetzt natürlich wie du auch sagst Filmkorn nicht mögen. Das ist schade aber deine Sache. Aber die Aussage die Blu Ray sehe zu sehr nach Film aus ist nun wirklich äusserst schräg.

CharlieFirpo hat geschrieben: Die Formulierung mit der "sehr gut erhaltenen deutschen Positiv-Kinokopie" zitiere ich übrigens deshalb genauso so, weil das exakt die Worte von 3L bezüglich dieser Blu-ray sind. Und der Sinn dieser Worte dürfte genau der sein beim Käufer hohe Erwartungen bezüglich der Qualität zu schüren, damit dieser dann die Scheibe auch kauft.


Der Witz an der ganzen Sache ist aber, dass die Aussage von 3L absolut korrekt ist. Der Trick beim Marketing ist aber genau jener dass die meisten Leute eben dann nicht richtig wissen was man sich darunter vorstellen sollte und die Erwartungen hoch werden. Ist man technisch durch jahrelange Heim-Kino Erfahrung oder sonstig bedingte Kenntnisse etwas weiter bzw. besitzt etwas Know How lässt einem schon allein das Wort "Kinokopie" vorsichtig werden. Eine Kinokopie hat meistens ein recht grobes Bild, ist kontrastlich nicht sehr ausgewogen etc.
Für 3L ist das geschickt weil der erfahrene Käufer somit in etwa sich vorstellen kann was ihn erwartet und für den Laien sich das ganz toll anhört.
Das man da nicht noch eine Erklärung wie man sich das in etwa vorstellen muss hinterher schiebt ist aus marketing sicht klar.
Aber die Aussage ist bezogen auf die Kroko Blu Ray bzw. dessen Vorlage absolut richtig. Bei solchen Kinokopien kann es schnell mal Jump Cuts und andere Abnutzungserscheinungen haben. Und die Kopie welche 3L hatte war für das was sie ist eben wirklich noch gut im Schuss. Alleine die wenigen Laufschrammen etc. die es noch hatte zeigte aber dass es doch noch viel arbeit erforderte. Siehe die Aussage von mehrere Wochen Handretusche. ABer bei einer Kopie in schlechtem Zustand wäre das ein unmögliches Unterfangen gewesen.
Zusammen mit deiner Aussage dass du nicht extrem gerne Filmkorn hast verstehe ich aber deinen Frust.

CharlieFirpo hat geschrieben:Würde dort stehen "Als Master stand leider nur eine deutsche Kinokopie zur Verfügung, die aufwändig restauriert wurde", dann wäre das sicher näher an der Wahrheit und würde für nicht so großen Ärger sorgen.


Wie gesagt:
Die Aussage von 3L ist nah an der Wahrheit. Nur können die einen das besser deuten als die anderen. Das ist marketing technisch geschickt und auch verständlich dass dies so geschrieben wird. Das was du vorschlägst wäre der Tod des Marketings.
Wichtig ist nur, dass nicht gelogen wird wie zB,. bei "Vier Fäuste" wo man sich im Booklet gegenseitig die Eier schaukelt obwohl so viel Material nur ein Upscale von SD Material ist. Da war man sogar noch dreist und hat im Vorher-Nachher vergleich eine abgetastete HD Szene mit vielen Defekten als vorher gezeigt und dann als nachher upgescaltes SD Material. Das in einem Restaurationsvergleich zu machen ist ne Frechheit weil man damit sogar noch zeigt, dass das Material eigentlich in HD vorgelegen hätte.

Aber ja wie gesagt ich kann nun aus deiner Sicht gesehen den Frust nachvollziehen. Ist halt schade. Aber so gehen die Schwerpunkte halt auseinander auch wenn es beim Medium Film nie so sein sollte das man Filmkorn nicht so sehr mag. Das gehört dazu. Aber der Mensch ist ein Gefühlswesen und gefühle sind nicht immer einfach nur rational, neutral und logisch.
Ich hoffe für dich, dass die Himmelhunde dir besser gefallen werden. Wenn wie gesagt du dir den Youtube Bildvergleich zu Kroko und dann zu Himmelhunde ansiehst wirst du feststellen dass man bei Kroko bereits im Youtube Vergleich den harten Kontrast sehen konnte und bei den Himmelhunden das ganze ausgewogener aussieht. Zumindest dahingehend sollte dir die Blu also hoffentlich mehr zusagen wenn auch sicher dieses Bild ebenfalls nicht ausgewogen sein wird insgesamt wegen der Quelle. Und mit Korn wirst du dich auch dort auseinandersetzen müssen. Allerdings sind Kinokopien eben auch immer etwas ne Wundertüte in solchen Sachen. Und noch weiss man ja gar nicht ob da auch wieder nur ne Kopie vorhanden war oder Material besserer Generation.

CharlieFirpo hat geschrieben:Bei den Himmelhunden gebe ich Dir aber im Vorfeld schon einmal Recht, denn auch ich glaube, dass da die Blu-ray die alte e-m-s-DVD locker in den Schatten stellen wird. Dazu ist diese einfach zu schlecht


Allerdings. Habe gerade neulich für einen Dialogschnittvergleich zwischen dt. Fassung per EMS DVD und der internationalen Fassung der 3L DVD beide Scheiben im Player gehabt und die EMS DVD auf 2m Leinwand geht GAR NICHT! Das Bild ist extrem flau mit schlechtem Schwarz und die Schärfe ist auch matschig. Auf eine Blu Ray dieses Films warte ich daher sehnlichst seit die Blu Ray VÖs begonnen haben. Und genau wegen dem dringend benötigten Qualitäts Upgrade war auch die 3L DVD so ne Enttäuschung. Besseres Bild aber eben unbrauchbare Fassung.
Wobei ich ganz ehrlich sagen muss dass ich auch die 3L DVD auf Leinwand jetzt nicht prickelnd finde. Die BD kann da nur besser sein und massgebend wird ja da wegen der falschen Filmfassung eh nur der Vergleich zur EMS DVD sein.
Und da bin ich recht guter Dinge.
Ich habe ja auch die Hoffnung das einige Jump Cuts durch die Neuabtastung rückgängig gemacht wurden.

Als Schlusswort möchte ich noch sagen, dass ich dir danke für den Austausch hier. AUch wenn wir nicht gleicher Meinung sind können wir hier gut schreiben zusammen und schlussendlich sind wir ja alle nur Fans unser beiden Prügelhelden :)

Von daher beten wir mal für eine Himmelhunde Blu Ray Umsetzung die für uns beide was sein wird :)

LIebe Grüsse
DVD Schweizer
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 20. November 2003, 23:26
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu DVD und Blu-Ray

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron