Welcher Solofilm von Bud Spencer ist der beste?

Hier können Umfragen zum Thema Spencer & Hill gestartet werden. Themenfremde Umfragen sind hier nicht erlaubt.

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

Welches ist der beste Solofilm von Bud

Banana Joe
29
20%
Bud, der Ganovenschreck
5
4%
Eine Faust geht nach Westen
15
11%
Sie nannten ihn Mücke
36
25%
Der Bomber
8
6%
Auch die Engel essen Bohnen
7
5%
Die Plattfußreihe
33
23%
Der Große mit seinem außerirdischen Kleinen
6
4%
Der Dicke in Mexico
2
1%
Buddy haut den Lukas
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 142

Welcher Solofilm von Bud Spencer ist der beste?

Beitragvon Plata 1.2 » Freitag 10. Dezember 2004, 19:06

So interessiert mich mal
Also ich stimme ganz klar für Bud der Ganovenschreck
Dieser Film ist einfach klasse mit Tony 8)
Bild
Benutzeravatar
Plata 1.2
 
Beiträge: 2532
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 19:01
Wohnort: Im Norden Deutschlands

Beitragvon Tuco » Freitag 10. Dezember 2004, 19:09

Also bei mir ist ganz klar "Eine Faust geht nach Westen" der beste Solo Film von Bud.
Ich finde Bud Spencer immer am besten, wenn er in einem Western mitspielt.
Außerdem gefällt mir die Musik von Ennio Morriccone gut und natürlich Riccardo Pizzuti, der wieder herrvoragend spielt.
"Einen Mann an so einem Ort wegen Mordes anzuklagen, ist wie eine Verwarnung wegen überhöhter Geschwindigkeit bei einem Autorennen."
Benutzeravatar
Tuco
 
Beiträge: 1858
Registriert: Montag 4. Oktober 2004, 17:06
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Swedish Viking » Freitag 10. Dezember 2004, 19:35

kann mich beileibe nicht entscheiden....

für mich sind die besten aber der ein oder andere plattfuss (die hätte man splitten müssen), mücke und vielleicht hector (weil's eben mal was anderes ist).

ich glaube das rennen würde plattfuss oder mücke machen.
Bild Bild
Benutzeravatar
Swedish Viking
Hilfssheriff
 
Beiträge: 5117
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 18:27
Wohnort: Darmstadt | Südhessen

Beitragvon Ray » Freitag 10. Dezember 2004, 19:40

auch die engel essen bohnen ist mit bud der ganovenschreck mein liebster
Ray
 
Beiträge: 1863
Registriert: Sonntag 23. Mai 2004, 15:01
Wohnort: Richtung Meer

Beitragvon Danrho » Freitag 10. Dezember 2004, 20:48

A isch sach ma Banana Joe.
Benutzeravatar
Danrho
 
Beiträge: 1753
Registriert: Sonntag 15. August 2004, 20:32
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Bugsy » Freitag 10. Dezember 2004, 23:04

mücke, banana und faust, hab aber für mücke gestimmt
Benutzeravatar
Bugsy
 
Beiträge: 1299
Registriert: Sonntag 18. April 2004, 18:27

Beitragvon kiru » Freitag 10. Dezember 2004, 23:10

Swedish Viking hat geschrieben:kann mich beileibe nicht entscheiden....

für mich sind die besten aber der ein oder andere plattfuss



Dito. Bin auch für die Plattfussreihe.
Tolle Filme mit toller Musik und tollen Schauspielern.

Da fällt mir gerade ein, dass ich diese wieder mal schauen sollte. Seit dem letzten Mal ist's doch schon länger her ;-)
Gott hat den Mensch geschaffen. MC Donalds formt ihn.
Benutzeravatar
kiru
 
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. August 2004, 22:39
Wohnort: Schweiz

Welcher Solofilm von Bud Spencer ist der beste?

Beitragvon Mc Bride » Montag 3. Januar 2005, 17:40

Ich finde, dass die Plattfußreihe seine besten Solofilme sind.
Sie sind etwas ernst, aber auch mit Witz und den Schlägereien, die zu einem Bud Spencer Film dazugehören. 8)
Außerdem ist Mücke ebenfalls gelungen.
Benutzeravatar
Mc Bride
 
Beiträge: 949
Registriert: Montag 3. Januar 2005, 13:34
Wohnort: Schwaben-Baden-Ländle

Beitragvon Andre Popp » Montag 3. Januar 2005, 18:56

Der Große mit seinem außerirdischen Kleinen
Benutzeravatar
Andre Popp
 
Beiträge: 1837
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 18:06
Wohnort: Fri Fra Fredersdorf

Beitragvon Martin. » Montag 3. Januar 2005, 20:07

Da ich jetzt mittlerweile endlich die meisten Buddy-Solo-Filme gesehen habe, gebe ich doch mal ne Liste ab:

01 Plattfuss in Hong Kong (Herrvorragend)
02 Plattfuss am Nil (Herrvorragend)
03 Wenn man vom Teufel spricht (Super)
04 Banana Joe (Super)
05 Sie nannten ihn Plattfuss (Gut)
06 Sie nannten ihn Mücke (Gut)
07 Extralarge-Reihe (Gut)
08 Der Grosse mit seinem Ausserirdischen kleinen (Gut)
09 Eine Faust geht nach Westen (Gut)
10 Plattfuss in Afrika (Gut)
11 Hector, der Ritter ohne Furcht und Tadel (Passabel)
12 Auch die Engel essen Bohnen (Passabel)
13 Der Bomber (Passabel)
14 Buddy haut den Lukas (Passabel)
15 Aladin (Geht so)
15 Bud, der Ganovenschreck (Schlecht)
16 Charleston - Zwei Fäuste räumen auf (Schlecht)
17 Der Dicke in Mexiko (Schlecht)

Änderungen vorbehalten :-)
Eigentlich wäre "Söhne des Windes" zuhinterst. Der Film war ja übel. Allerdings hat Buddy dort auch keine Hauptrolle, daher lass ichs mal.

Sonst dürfte ich eigentlich keinen vergessen haben.
Benutzeravatar
Martin.
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1708
Registriert: Dienstag 3. Februar 2004, 13:30

Beitragvon Streifenkarl » Dienstag 4. Januar 2005, 00:49

Ich finde Banana Joe und Eine Faust geht nach Westen am besten. Plattfuss am Nil würde ich auch noch dazu zählen. Diese drei sind einfach von den Sprüchen und Schlägereien her Buds beste.
Benutzeravatar
Streifenkarl
 
Beiträge: 2951
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 19:02
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Plata 1.2 » Dienstag 4. Januar 2005, 15:05

@Martin
Du findest Wenn man vom Teufel spricht super 8O
Der ist doch nun wirklich eher schlecht.
Bud der Ganovenschreck hat dagegen schlecht???
Na ja jedem seine eigene Meinung :wink:
Bild
Benutzeravatar
Plata 1.2
 
Beiträge: 2532
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 19:01
Wohnort: Im Norden Deutschlands

Beitragvon Kommissar Plattfuß » Dienstag 4. Januar 2005, 15:33

@palat:Ich finde Bud der ganovenschreck auch nicht so toll.
Den anderen. Wenn man vom Teufel spricht kenn ich leider noch nicht. cih wollte ihn mir zwar kaufen, hab mich dann aber doch für Bud der Ganoven. und Der Bomer entschieden.
Benutzeravatar
Kommissar Plattfuß
 
Beiträge: 2250
Registriert: Sonntag 31. Oktober 2004, 11:45

Beitragvon Plata 1.2 » Dienstag 4. Januar 2005, 15:36

@Knuddle
Bud der Ganovenschreck ist aber um längen besse als Wenn man vom Teufel spricht.
Spar das geld!!!
Kannst mir ja per E-mail mal schreiben welche du hast.
Dann sag ich dir mal welche du dir unbedingt holen musst :wink:
Bild
Benutzeravatar
Plata 1.2
 
Beiträge: 2532
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 19:01
Wohnort: Im Norden Deutschlands

Beitragvon Martin. » Dienstag 4. Januar 2005, 17:15

Zu "Bud, der Ganovenschreck"

Eigentlich sind in dem Film alle Zutaten vorhanden, die es braucht: Die Story (so wie sie auf dem Cover steht) hört sich nicht schlecht an, es hat Schlägereien, Sprüche, und Musik auf scheinbar üblichem Standard.

Leider kann der Film in all diesen Punkten überhaupt nicht überzeugen: Die Story ist mässig umgesetzt, kommt erst spät in Gange. Dann zum Humor: Es gibt gleich ein paar Personen in dem Film die aber böse auf die Nerven gehen. Die Rolle des Toni Roma find ich so etwas von doof umgesetzt. Und was die Tochter von der Rolle von Bud im Film anbelangt, da will ich gar nichts mehr dazu sagen.
Die Bösewichte vermagen ebensowenig zu überzeugen.
Und nun zu den Schlägereien: Die sind ebenfalls recht billig und witzlos umgesetzt, da hat man schon wesentlich besseres gesehen.
Auch die Action ist recht billig ausgefallen.
Das einzige, was wirklich noch auf recht hohem. üblichen Standard ist, ist die Musik. Die wenigen Stücke werden aber leider 100-Mal durchgenudelt das selbst das mit der Zeit langweilig wird.

Insgesamt kann ich zu dem Film nur sagen: Ein höhepunktloser Solo-Film von Bud mit ausgesprochen billigem Humor. Sämtliche Zutaten, die es braucht, um einen guten Bud-Solo-Film zu machen, sind qualitativ weit unter dem Durchschnitt, was vielleicht an der Regie von Bruno Corbucci liegen mag.

Deshalb die Wertung.

-----

Zu "Wenn man vom Teufel spricht..."
Ich finde das eine wirklich witzige Komödie von E.B. Clucher mit vielen Gags. Zugegeben, die ersten 50 min läuft mal gar nichts. Immerhin spielt Bud den Taxifahrer überaus gut und witzig, was daher nicht soo gestört hatte.
Was nach den 50 min kommt ist einfach toll. Viele köstliche Gags und nette Action! (Grandios der "Taxi-Kampf" am Schluss). Auch die Schlägerei ist gut. Zwar kurz, aber lustig, und Buddy wird dort noch nicht gedoubelt.
Gefällt mir wirklich sehr gut. Auch die Musik ist top, auch wenn der Titelsong vielleicht am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig ist.
Benutzeravatar
Martin.
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1708
Registriert: Dienstag 3. Februar 2004, 13:30

Beitragvon Kommissar Plattfuß » Dienstag 4. Januar 2005, 17:35

Martin. hat geschrieben:Zu "Bud, der Ganovenschreck"

Eigentlich sind in dem Film alle Zutaten vorhanden, die es braucht: Die Story (so wie sie auf dem Cover steht) hört sich nicht schlecht an, es hat Schlägereien, Sprüche, und Musik auf scheinbar üblichem Standard.

Leider kann der Film in all diesen Punkten überhaupt nicht überzeugen: Die Story ist mässig umgesetzt, kommt erst spät in Gange. Dann zum Humor: Es gibt gleich ein paar Personen in dem Film die aber böse auf die Nerven gehen. Die Rolle des Toni Roma find ich so etwas von doof umgesetzt. Und was die Tochter von der Rolle von Bud im Film anbelangt, da will ich gar nichts mehr dazu sagen.
Die Bösewichte vermagen ebensowenig zu überzeugen.
Und nun zu den Schlägereien: Die sind ebenfalls recht billig und witzlos umgesetzt, da hat man schon wesentlich besseres gesehen.
Auch die Action ist recht billig ausgefallen.
Das einzige, was wirklich noch auf recht hohem. üblichen Standard ist, ist die Musik. Die wenigen Stücke werden aber leider 100-Mal durchgenudelt das selbst das mit der Zeit langweilig wird.

Insgesamt kann ich zu dem Film nur sagen: Ein höhepunktloser Solo-Film von Bud mit ausgesprochen billigem Humor. Sämtliche Zutaten, die es braucht, um einen guten Bud-Solo-Film zu machen, sind qualitativ weit unter dem Durchschnitt, was vielleicht an der Regie von Bruno Corbucci liegen mag.

Deshalb die Wertung.

-----

Zu "Wenn man vom Teufel spricht..."
Ich finde das eine wirklich witzige Komödie von E.B. Clucher mit vielen Gags. Zugegeben, die ersten 50 min läuft mal gar nichts. Immerhin spielt Bud den Taxifahrer überaus gut und witzig, was daher nicht soo gestört hatte.
Was nach den 50 min kommt ist einfach toll. Viele köstliche Gags und nette Action! (Grandios der "Taxi-Kampf" am Schluss). Auch die Schlägerei ist gut. Zwar kurz, aber lustig, und Buddy wird dort noch nicht gedoubelt.
Gefällt mir wirklich sehr gut. Auch die Musik ist top, auch wenn der Titelsong vielleicht am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig ist.





Da hast du recht. Vorallem geht mit dieser Toni Roma so auf die Nerven. Und erst in der Mitte des Filmes wird gesagt um was es geht.

Welche Rolle spielt denn Bud's tochter?
Benutzeravatar
Kommissar Plattfuß
 
Beiträge: 2250
Registriert: Sonntag 31. Oktober 2004, 11:45

Beitragvon Martin. » Dienstag 4. Januar 2005, 17:38

Knuddle hat geschrieben:Welche Rolle spielt denn Bud's tochter?


Oh, da musst du was missverstanden haben. Die Rolle der Tochter im FILM meinte ich. Seine eigene richtige spielt dort glaub' ich nicht mit.
Benutzeravatar
Martin.
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1708
Registriert: Dienstag 3. Februar 2004, 13:30

Beitragvon Kommissar Plattfuß » Dienstag 4. Januar 2005, 18:00

@martin: Und wa isch an dem Madel denn so schlimm?
Benutzeravatar
Kommissar Plattfuß
 
Beiträge: 2250
Registriert: Sonntag 31. Oktober 2004, 11:45

Beitragvon Martin. » Dienstag 4. Januar 2005, 18:02

Knuddle hat geschrieben:@martin: Und wa isch an dem Madel denn so schlimm?


Na zum Beispiel die Szenen wo sie mit Toni Roma zusammen ist... :roll: Ich finds peinlich was die dort so rauslässt.
Benutzeravatar
Martin.
Hilfssheriff
 
Beiträge: 1708
Registriert: Dienstag 3. Februar 2004, 13:30

Beitragvon Kommissar Plattfuß » Dienstag 4. Januar 2005, 18:17

Martin. hat geschrieben:
Knuddle hat geschrieben:@martin: Und wa isch an dem Madel denn so schlimm?


Na zum Beispiel die Szenen wo sie mit Toni Roma zusammen ist... :roll: Ich finds peinlich was die dort so rauslässt.




Ach joh hast recht. cih finde die sowieso scheiße, von daher.
Benutzeravatar
Kommissar Plattfuß
 
Beiträge: 2250
Registriert: Sonntag 31. Oktober 2004, 11:45

Nächste

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron