Klaus Kinski

Wer fragen über die Nebenrollen sowie den Regisseuren von Bud Spencer & Terence Hill Filmen hat, ist hier genau richtig.

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

Klaus Kinski

Beitragvon Taurus » Samstag 23. November 2002, 10:54

Es jährt sich zum elften Male der Todestag des grossartigen Klaus Kinski - der unübertroffene deutsche Schauspieler nach dem 2. Weltkrieg, ob auf der Bühne oder der Leinwand.
Von meinen Lippen hörst Du nur Worte, die Dich der Wahrheit näher bringen
Taurus
 
Beiträge: 490
Registriert: Sonntag 26. Mai 2002, 18:50
Wohnort: Hoyerswerda

Beitragvon Daniela » Montag 25. November 2002, 11:57

Eigentlich war er ein dufter Typ. Weiß jemand ob er mal nicht den Bösewicht gespielt hat??
Non c'é deserto peggiore che una vita senza amici!
Benutzeravatar
Daniela
 
Beiträge: 457
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 13:06
Wohnort: White Sands NM/USA

Beitragvon Taurus » Montag 25. November 2002, 21:04

Aufgrund der vielen Rollen in den Edgar-Wallace-Filmen, in denen er der Bösewicht war, scheint die Frage nur zu berechtigt. Und dennoch: Auch in den genannten Krimis war er keineswegs immer der Killer, z.B. Das Gasthaus an der Themse (Rolle des Gubanov).
Von meinen Lippen hörst Du nur Worte, die Dich der Wahrheit näher bringen
Taurus
 
Beiträge: 490
Registriert: Sonntag 26. Mai 2002, 18:50
Wohnort: Hoyerswerda

Beitragvon Taurus » Montag 2. Dezember 2002, 14:49

@ Daniela

Der Film liefe am Wochenende auf Kabel 1, hast Du ihn gesehen?
Von meinen Lippen hörst Du nur Worte, die Dich der Wahrheit näher bringen
Taurus
 
Beiträge: 490
Registriert: Sonntag 26. Mai 2002, 18:50
Wohnort: Hoyerswerda

Beitragvon Die Hand Gottes » Montag 2. Dezember 2002, 20:12

Kinski - Bösewicht? Der war doch immer grundsympathisch! :o
Benutzeravatar
Die Hand Gottes
 
Beiträge: 280
Registriert: Sonntag 26. Mai 2002, 17:19
Wohnort: United States of Bavaria

Beitragvon Taurus » Montag 2. Dezember 2002, 21:02

Genau, er konnte es nur nicht immer so zeigen, und wenn er mit seinem Handwerkszeug unterwegs war, haben das halt manche falsch verstanden :D
Von meinen Lippen hörst Du nur Worte, die Dich der Wahrheit näher bringen
Taurus
 
Beiträge: 490
Registriert: Sonntag 26. Mai 2002, 18:50
Wohnort: Hoyerswerda

Beitragvon Karl » Donnerstag 9. Januar 2003, 01:33

Zu Kinski gibt es eine schöne Doku: "Mein liebster Feind" von Werner Herzog, der leider den Fehler beging und in der Doku zu oft versucht sich selbst in den Mittelpunkt zu bringen. Ansonsten ein wunderbarer Film mit tollen Ausschnitten aus einigen Kinski-Filmen und meinem Lieblingsausschnitt aus der Jesus-Christus-Erlöser-Tour :lol:
Benutzeravatar
Karl
Hilfssheriff
 
Beiträge: 4104
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2002, 09:36

Beitragvon Dillon » Donnerstag 9. Januar 2003, 15:08

Die habe ich auf Video. Ist gar nicht mal schlecht. Auch viel Hintergrundmaterial dabei.
Dillon
 
Beiträge: 432
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 18:26

Beitragvon Django 1966 » Sonntag 19. Januar 2003, 23:38

Schade dass Kinski schon hinüber ist ...
Wer ist den jetzt noch übrig von der Guten alten Western Front.
Lee van Cleve ist tot
Yul Brynner ist tot
Steve McQueen ist tot
James Coburn ist tot
.
.
.
.
Schade, schade ,schade
Benutzeravatar
Django 1966
 
Beiträge: 960
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 17:16
Wohnort: Tirol

Beitragvon Matt Kirby » Sonntag 19. Januar 2003, 23:48

...und mir ist auch schon ganz schlecht...
naja doch !
Benutzeravatar
Matt Kirby
 
Beiträge: 1000865
Registriert: Dienstag 28. Mai 2002, 18:21

Beitragvon Andre Popp » Montag 20. Januar 2003, 01:00

Eastwood
Gemma
Nero
Spencer
Hill

Also paar sind schon noch da.
Benutzeravatar
Andre Popp
 
Beiträge: 1837
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 18:06
Wohnort: Fri Fra Fredersdorf

Beitragvon Karl » Montag 20. Januar 2003, 01:11

Es leben ebenfalls (noch) aus der Italowesternszene
Gianni Garko
George Hilton
Anthony Steffen
Jack Palance
Fabio Testi
Eli Wallach
Charles Bronson
George Eastman
George Martin
Tomas Milian


Aber es stimmt schon, einige der besten mußten leider viel zu früh gehen. Ich möchte da noch Leute nennen, wie Frank Wolff, Woody Strode, Fernando Sancho, William Berger oder Horst Frank
Benutzeravatar
Karl
Hilfssheriff
 
Beiträge: 4104
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2002, 09:36

Beitragvon Karl » Montag 20. Januar 2003, 01:14

PS: Die Jesus-Christus-Erlöser-Tour soll es demnächst vielleicht auf DVD geben, das wäre natürlich ein Spass 8)
Benutzeravatar
Karl
Hilfssheriff
 
Beiträge: 4104
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2002, 09:36

Beitragvon Django 1966 » Montag 20. Januar 2003, 14:27

Karl hat geschrieben:Aber es stimmt schon, einige der besten mußten leider viel zu früh gehen. Ich möchte da noch Leute nennen, wie Frank Wolff, Woody Strode, Fernando Sancho, William Berger oder Horst Frank



Nur die Besten sterben jung


Aber es ist teilweise eine Schweinerei was manche jetzt für Filme machen
wie z.B. Franco Nero.............Meine Schwester hat sich neulich im ORF 2 sonen schnulzigen Film angesehen und ich hab gedacht ich trau meinen Augen nicht seh ich doch auf einmal Franco Nero da rum rennen
wenn ich mir denke wie er als Django mit dem MaschinenGewehr Leute umgenietet hat

Traurig , Traurig ,Traurig
Benutzeravatar
Django 1966
 
Beiträge: 960
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 17:16
Wohnort: Tirol

Beitragvon Andre Popp » Montag 20. Januar 2003, 16:36

Was ist da dran traurig.Es ist doch normal das man nicht immer im gleichen Genre bleibt. :?: :!: :?:
Benutzeravatar
Andre Popp
 
Beiträge: 1837
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 18:06
Wohnort: Fri Fra Fredersdorf

Beitragvon Karl » Montag 20. Januar 2003, 17:23

Das stimmt, es gibt einige wunderbare Nicht-Western mit dem guten Franco Nero.
Mein liebster von denen ist "Die grüne Hölle von Cartagena", ein Klon von "Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten", aber trotzdem ein toller Film mit Action, Witz und einem schönen Soundtrack.
Oder "Das Verfahren ist eingestellt, Vergessen sie's", ein ziemlich böses Knastdrama, wo Nero richtig genial spielt.


PS: Irgendwie gehen wir ziemlich weit off-topic :wink:
Benutzeravatar
Karl
Hilfssheriff
 
Beiträge: 4104
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2002, 09:36

Beitragvon Django 1966 » Montag 20. Januar 2003, 18:09

Ich sagte nicht das ich was dagegen habe das er Filme in anderen Genres dreht , mir macht es auch nichts das er Theater gespielt hat

Aber das war ein Film im Stil von Reich&Schön
Benutzeravatar
Django 1966
 
Beiträge: 960
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 17:16
Wohnort: Tirol

Beitragvon K1 » Dienstag 11. März 2003, 22:12

Holla
und nicht zu vergessen Raimund Harmstorff !!
Den ich genial finde.

Gruß K1
... und was is nu mit de Kohlen ?
K1
 
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 2. März 2003, 22:39
Wohnort: bei Berlin

Kinskis best movie

Beitragvon nerofranco » Samstag 5. April 2003, 16:54

Kinskis beste Rolle als "Guter" war in dem Italowestern "Satan der Rache" von Antonio Margheriti. Dieser Film ist ein düsterer Western mit tollen Horroranleihen, muss man unbedingt gesehen haben.
Er spielte auch noch in Croccolos "Black Killer" einen Guten, nämlich gleich einen Richter. Der Film ist allerdings nicht gerade berauschend
Benutzeravatar
nerofranco
 
Beiträge: 96
Registriert: Samstag 29. März 2003, 21:02
Wohnort: Kitzbühel

Beitragvon Kalle mit der Kelle » Samstag 5. April 2003, 17:04

Ich war mal im Filmmuseum inner Kinski-Ausstellung.War recht interessant. Da gab´s viele amüsante Interviews zu sehen, er ist ja gern mal ausgerastet. Und n schöner Ausschnitt, wie er mal bei Gottschalk war. Der hat gesabbelt und gesabbelt und dann ne Frage gestellt und Kinski hat gesagt (sinngemäß): "Wissen sie, das einzige, woran ich die ganze Zeit denke ist nachher in mein Hotel zu kommen und ein schönes kühles Pils zu trinken"
Kalle mit der Kelle
 
Beiträge: 810
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 14:36

Nächste

Zurück zu Nebenrollen / Regisseure / Synchronsprecher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron