"Wiederbelebung" des Forums

Materialsammlung für die Hauptseite www.spencerhill.de - Deine Mitarbeit ist gefragt!

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

"Wiederbelebung" des Forums

Beitragvon ny182 » Mittwoch 8. April 2015, 20:56

In einem anderen Thread wurde ja schon bemerkt, dass sich viele Fans nur noch bei Facebook und anderen Social Media tummeln und hier in den letzten Monaten ziemlich die Luft raus ist.

Wir haben doch mit

https://www.facebook.com/budspencertere ... te?fref=ts

und

https://www.facebook.com/BudSpencerUndT ... en?fref=ts

zwei "offizielle" Seiten. Wenn ich die DB-Seite https://www.facebook.com/spencerhilldb?fref=ts noch dazu nehme, eigentlich sogar drei.

Könnte man auf diesen Seiten nicht vielleicht regelmäßig auf unser Forum hinweisen und ein wenig Werbung dafür machen? Also nicht nur auf die spencerhill.de-Seite verlinken, sondern direkt ins Forum? Eventuell noch mit ein oder zwei erläuternden Sätzen, worin der Mehrwert beim Forum liegt (gegenüber dem hunderttausendsten Filmzitate-Post)? Ich nenne mal nur die DVD-Empfehlungen-Threads an dieser Stelle.

Auf dem Fantreffen könnte man ein bisschen Werbung machen. Ein Hinweis auf den Eintrittskarten, auf der Website und vielleicht ein paar Flyer in der Westernstadt verteilen (ja, ich weiß, das kostet auch wieder Geld).

Vielleicht habt ihr ja noch andere Ideen?
Benutzeravatar
ny182
 
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 17. April 2011, 15:47
Wohnort: Hamburg

Re: "Wiederbelebung" des Forums

Beitragvon jackbeauregard0 » Donnerstag 9. April 2015, 17:17

Solang dann nicht tausend Leute kommen und hier alles mit Sprüchen und Videos "vollspamen"...
Außerdem sollte darauf hingewießen werden, dass zuerst die Suchfunktion genutzt werden sollte, richtig übersichtlich ist das Forum leider auch nicht mehr wirklich
Benutzeravatar
jackbeauregard0
 
Beiträge: 211
Registriert: Mittwoch 23. November 2011, 12:41

Re: "Wiederbelebung" des Forums

Beitragvon San Antonio » Dienstag 14. April 2015, 02:57

Hy!

Ich fürchte, auch aus anderweitiger Erfahrung, dass durch und seit insbesondere Facebook die Zeit des Forums so ziemlich vorbei ist.
Kann ich nicht wirklich nachvollziehen, weil dort niemals so ein themenbezogener und übersichtlicher Austausch wie in einem Forum möglich ist, weil jeder kreuz und quer quarken kann und mich persönlich auch die x Benachrichtigungsmails, dass einer reagiert hat, tierisch nerven, aber so stehen halt die Zeichen der Zeit.

Was war hier der Deibel los, als ich vor fast 12 Jahren hier einstieg... Facebook ist seit 2004 in der Form on, und etwa ab 2008 wurde das dazu, was es heute ist. Und kuckt mal, seit wann im großen und ganzen begann, die Luft aus dem Forum zu entweichen... 2003- 12 Jahre...
Das klingt nach einer, und ist auch eine, lächerlich geringe Zeit, in der aus Babys gerade mal angehende Teenager werden, aber de facto sind es Welten, die zwischen damals und jetzt liegen...
1998 kamen die Handys so richtig ins Rollen und unters Volk, da waren die dicken, klobigen Knochen wie 's Nokia 5110 DAS NonplusUltra, sogar noch ganz ohne WAP und Internet... Das ist gerade mal lächerliche 17 Jahre her...
Und was ist heute? Fehlt nicht viel, dass man sich mit den heutigen Teilen noch 'nen Kaffee kochen und Wäsche waschen kann...
Die Welt bietet heute viel mehr und bedeutend leichtere Zerstreuung als zu unseren Zeiten, wo ein ausgeliehenes Video noch der Höhepunkt der ganzen Woche war- Himmel, was sind wir Dinosaurier...

Darum: Selbst wenn sich hier auf das innovativste der Hintern aufgerissen wird glaube ich, dass das nicht mehr viel wird- zu mächtig sind die "neuen Plattformen". Das wurde schon anderswo versucht, wo es ganz genau so ablief, und blieb ebenfalls erfolglos.
Zudem haben die jüngeren Generationen zunehmend andere Helden als Bud Spencer und Terence Hill, die für jede neue Generation zunehmend abstrakter werden. Guckt mal- "Troublemaker" ist jetzt auch schon wieder erschütternde 21 Jahre her- der letzte ernstzunehmende Schinken mit unseren beiden Helden sogar 30 Jahre, der erste fast 50 (!) Jahre...
Vielleicht sieht es bei Facebook mit jüngeren und jüngsten Fans anders aus, das kann ich nicht beurteilen, aber allgemein glaube ich, dass die Thematik sich langsam naturgemäß totläuft :(.

Grüße,
Andreas
Da kann ja jeder aus dem Wald kommen und sagen, er ist der Förster... - Torcillo's Handlanger
In a couple of minutes you gonna be the deadest man who ever lived - Doc Foster
Benutzeravatar
San Antonio
 
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 21. Juni 2003, 00:48
Wohnort: Birkenbeul

Re: "Wiederbelebung" des Forums

Beitragvon fuerchtegott krause » Sonntag 26. April 2015, 08:54

Das Problem seh ich weniger bei Facebook, sondern das alles schon irgendwann dreimal hier im Forum durchgenudelt wurde. Zudem ist der große Hype, der Mitte der 00er anfing und zu Buds Buchpräsentationen seine Höchstzeiten erlebte, inzwischen abgeebbt. Apropos Bücher: die besten Tage hatte das Forum zwischen 03 und 06; Zeiten, als z.b. noch das Cinema-Buch als ernsthafte Wissensquelle angenommen wurde. Inzwischen hat man soviel Bücher und vor allem eine deutsche SpencerHill-DB, die auch international ihres Gleichen sucht - es kommen halt viele nicht mehr ins Forum, weil sie die Infos schon irgendwo anders im Netz gefunden haben.
Einen weiteren Punkt seh ich in der überalterten Forensoftware. Das Design ist hochgradig altbacken und war auch nie individuell; für Mobilanwender sind die kleinen Links ein Graus. Auf Neubesucher wirkt das abschreckend. Aber da wird ja offenbar gerade was gemacht.
Zu guter Letzt sollten die Seitenbetreiber vielleicht auch dann das Forum etwas mehr bewerben. Bisher lebte es von sich selbst; wenn man mal drauf landet, dann, weil man es eh kennt oder über eine Suchmaschine.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17


Zurück zu Spencerhill.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron