Futtern !!!

Das Forum zum sympathischen "Brummbären".

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

Futtern !!!

Beitragvon fuerchtegott krause » Donnerstag 2. September 2004, 23:24

Aus gegebenem Anlass (Celentano-Forums-Eröffnung) hab ich mir mal wieder meine alte Adriano LP "Viva Italia" ausgepackt (is ne BestOf) und mir Azzuro reingepfiffen.

Witzigerweise is auffm Innencover Adrianos Lieblings-Spaghetti-Rezept abgedruckt (wassn Service!)

Is auch für kochtechnisch unbegabte einfach nachzukochen, schmeckt geil (Selbstversuch habe ich überlebt) und ich bin mir sicher, dass Bud und Terence für dieses Gericht mal ihr Karäffchen Bohnen mit Speck zur Seite stellen würden:

Für die Sauce:
2 EL Olivenöl, 1 große Zwiebel feingehackt, 2 feingehackte Knoblauchzehen, 1 Büchse ital. Dosentomaten grobgehackt, 2 grüne Pepperoni in Streifchen geschnitten, 2-3 feingehackte Oliven, 200g Speckwürfel, 1/3 Tube Tomatenmark, 100 ml Rotwein (wers nich mit Rotwein mag oder keinen hat nimmt 80ml Gemüsebrühe + 3 gute Spritzer Essig), 3 TL ital. Gewürzmischung (Basilikum, Thymian, Oregano, Majoran), 1 TL Zucker, 1/2 TL Salz, Pfeffer und Chiligewürz je nach persönlichem Schärfegeschmack.

Zubereitung: Im Kochtopf Olivenöl erhitzen, bis leichter Rauch aufsteigt, kurz von der Kochstelle nehmen und Zwiebeln, Knofi und Speck zufügen, ca. 5 min bei mässiger Hitze glasig dünsten.
Dann Tomaten, Pepperoni, Oliven und das Tomatenmark hinzufügen, die Gewürze beigeben und mit dem Rotwein ablöschen. Bei schwacher Hitze mindestens ne 3/4 Stunde mit geschlossenem Deckel köcheln lassen (besser is ne stunde oder gar 1 1/2 (das Aroma wird von Minute zu Minute besser!), wenns allzu stark einreduziert nochmal ein bisschen Rotwein nachgiessen).

Für die Spaghetti:
500g Spaghetti, 1 EL Olivenöl, 1/2 TL Salz, 2l Wasser

Im grossen Topf Salzwasser zum Kochen bringen, Öl rein, Spaghetti rein und ca. 10-12 min kochen, bi sie "al dente" sind. Nicht verkochen! Breiige Spaghetti sind immer eklig...

Und zum Schluss mit ordentlich Parmesan drüber servieren... *smatz*
Wenns jemand nachgekocht hat, bitte Resümee ziehen.
Und wo wir grad beim Thema sind... ich glaub ich start nen Bohnensuppen-Thread im Bud&Terence Forum. :lol:
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Futtern !!!

Beitragvon kiru » Freitag 3. September 2004, 13:48

fuerchtegott krause hat geschrieben:Und wo wir grad beim Thema sind... ich glaub ich start nen Bohnensuppen-Thread im Bud&Terence Forum. :lol:


*g* Danke! Netter Service... Wirklich mal was anderes ;-)
Ich druck mir das mal aus *g*
Gott hat den Mensch geschaffen. MC Donalds formt ihn.
Benutzeravatar
kiru
 
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. August 2004, 22:39
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Danrho » Freitag 3. September 2004, 16:36

Danke schon ausgedruckt.
_____________________

Wenn der Schuh dich drückt zieh ihn aus.
Benutzeravatar
Danrho
 
Beiträge: 1753
Registriert: Sonntag 15. August 2004, 20:32
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Kommissar Plattfuß » Sonntag 2. Januar 2005, 18:14

Mhhhh. Das sieht aber lecker aus. :D
Benutzeravatar
Kommissar Plattfuß
 
Beiträge: 2250
Registriert: Sonntag 31. Oktober 2004, 11:45

Beitragvon Django Blue Eye » Montag 3. Januar 2005, 14:45

Lässt du wohl die Finger von den Spaghetti! Spaghetti die richtig schmecken kann nur ein Italiener kochen, al dente müssen sie sein das heißt "bissfest" wenn die länger als 9 Minuten drin sind kriegens die Schweine


Stimmts Caputo? :D

Also 12 Minuten sind viel zu lange da hast du nur Matsch auf der Zunge :)
Benutzeravatar
Django Blue Eye
 
Beiträge: 58
Registriert: Montag 20. September 2004, 23:23
Wohnort: Neumünster

Beitragvon Bulldozer82 » Dienstag 8. April 2008, 17:19

Kleine Anmwerkungen, wer Öl ins Pastawasser gibt bekommt Zementschuhe. Das ist eine deutsche Unart, sowas macht man nicht.
Bulldozer82
 
Beiträge: 20
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 00:36

Beitragvon Plattfuss » Samstag 10. Mai 2008, 03:04

..
Zuletzt geändert von Plattfuss am Donnerstag 5. Juni 2008, 08:10, insgesamt 1-mal geändert.
Plattfuss
 
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 16. August 2002, 14:49

Beitragvon fuerchtegott krause » Samstag 10. Mai 2008, 07:48

da öl auf dem wasser schwimmt (auch beim kochen), hat es während des kochens gar keinen einfluss auf die nudel. erst beim abgiessen bleibt dann etwas öl an der pasta haften. dazu hätte man es aber nicht ins wasser geben brauchen, sondern es würde reichen. es nach dem kochen dazuzugeben (z.B. für Aglio e Olio oder mit Pesto).
negativer effekt des "Nudel Ölens": die Sosse bleibt nicht mehr an der Nudel haften und zieht nicht ein. Und eigentlich soll ja die Pastasosse das Aroma liefern, nicht die nudel.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Beitragvon Plattfuss » Sonntag 11. Mai 2008, 02:33

...
Zuletzt geändert von Plattfuss am Donnerstag 5. Juni 2008, 08:10, insgesamt 1-mal geändert.
Plattfuss
 
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 16. August 2002, 14:49

Beitragvon fuerchtegott krause » Sonntag 11. Mai 2008, 08:50

http://www.kochen-mit-liebe.de/kochschu ... ekte-pasta
in englisch :
http://cookinganystyle.com/de/
http://www.taunton.com/finecooking/arti ... perly.aspx

wie gesagt, das öl kann schon aus physikalischen gründen nicht in die nudeln eindringen, außer man schafft es eine emulsion aus wasser und öl herzustellen (nochmals: öl schwimmt oben, die nudel im wasser unten - wie soll das öl an die nudel?). damit das klappt, müsste man die spaghetti dafür schön breiig rühren, und das ist ja auch nicht sinn der sache. den schuss öl, den man hier in deutschland (und vielleicht den USA) in das Pastawasser macht, hat eigentlich nur den zweck, das wasser nicht übersprudeln zu lassen, ansonsten hat er keinen einfluss auf die nudel. da man das übersprudeln auch durch richtiges kochen verhindern kann, ist der tröpfen öl aber eigentlich überflüssig.
aber jeder natürlich wie ers braucht. wenn einem die spaghetti eben nur mit öl gelingen, dann soll er sie halt so machen. (aber bitte keinem italiener vorsetzen. das könnte ungemach geben...)

Man kann die Nudeln auch nach dem Kochen ölen, wenn man sie länger aufheben möchte, sie kleben dann nicht zusammen. Aber normalerweise kommen sie Spaghetti ja eh frich auf den tich, da isses nicht notwendig.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Beitragvon Plattfuss » Sonntag 11. Mai 2008, 09:56

...
Plattfuss
 
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 16. August 2002, 14:49


Zurück zu Adriano Celentano

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron