Die Große Sause

Alles rund um "Louis Germain David de Funès de Galarza".

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

Die Große Sause

Beitragvon Mapache » Mittwoch 3. Mai 2006, 19:45

Nachdem er am Sonntag auf Kabel 1 kam, könnte man ja Mal einen eigenen Thread aufmachen.

Der Film:
Ein britischer Bomber wird über Paris abgeschossen, die Piloten müssen sich im deutsch besetzten Norden Frankreichs zurechtfinden und die Flucht nach Südfrankreich organisieren, um den deutschen Nazi-Bestien zu entkommen. Dabei läuft die Sache ebenso schwungvoll wie chaotisch ab. Die Nazis sind natürlich nicht nur böse, sondern auch dumm wie Bohnenstroh. Die Bruchpiloten, unterstützt von einem Meisterdirigenten namens Stanislas LeFort (Louis de Funes), sind aber kaum heller und so werden sie immer wieder eingefangen und entkommen anschließend wieder.

Das Ganze erinnert stark an Eine total, total verrückte Welt, eine US-Komödie, die erst nach 3 Stunden endlich aufgibt. Die Große Sause ist aber zum Glück in Deutschland deutlich gekürzt.
Die Produktion ist ausgesprochen aufwendig und dürfte der teuerste Funes-Film sein. Natürlich nur so lange, bis mir einer widerspricht. :wink:
Eine schwarze Krähe hackt einer weißen kein Auge aus.
Benutzeravatar
Mapache
 
Beiträge: 154
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 16:14
Wohnort: Mesa Verde

Beitragvon Rauchender Hund » Montag 8. Mai 2006, 22:22

buhuuuu ich habs verpasst.... :cry:
kommt noch :)
Benutzeravatar
Rauchender Hund
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 8. Mai 2006, 22:02
Wohnort: Nordbaden

Re: Die Große Sause

Beitragvon lenny1809 » Montag 8. Mai 2006, 22:36

Mapache hat geschrieben:
Das Ganze erinnert stark an Eine total, total verrückte Welt, eine US-Komödie, die erst nach 3 Stunden endlich aufgibt. Die Große Sause ist aber zum Glück in Deutschland deutlich gekürzt.
Die Produktion ist ausgesprochen aufwendig und dürfte der teuerste Funes-Film sein. Natürlich nur so lange, bis mir einer widerspricht. :wink:


was heisst hier zum Glück, ich habe die franz. Fassung, da sind einige Szenen bei die
die Story erläutern.
So habe ich mich vorher immer gefragt, warum die beiden Engländer plötzlich mit dem LKW ankommen.
"Aber wie schon jemand bemerkte, der auch sonst durch provokative Postings auffällt, habe ich mich da wohl arg getäuscht..."
lenny1809
 
Beiträge: 3306
Registriert: Freitag 4. März 2005, 21:48
Wohnort: Köln

Re: Die Große Sause

Beitragvon sir hilary » Dienstag 23. Mai 2006, 13:18

Mapache hat geschrieben:


Das Ganze erinnert stark an Eine total, total verrückte Welt, eine US-Komödie, die erst nach 3 Stunden endlich aufgibt. Die Große Sause ist aber zum Glück in Deutschland deutlich gekürzt.
Die Produktion ist ausgesprochen aufwendig und dürfte der teuerste Funes-Film sein. Natürlich nur so lange, bis mir einer widerspricht. :wink:




es ist nie Glück wenn ein Film gekürzt wird :!: es wäre ja auch nicht schön ein Bild zu beschneiden damit es in den Rahmen passt.

Bei Kunst ist es immer ein Jammer wenn man etwas vorenthalten bekommt.

lenny, gibt es die Fassung den mit deutschen Untertiteln ?

gruß Sir Hilary
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Beitragvon FANAdeLdF » Sonntag 25. Juni 2006, 22:55

Die franz. DVD hat leider keine Untertitel (noch nicht mal französische!), man kommt als Fan trotzdem nicht an ihr vorbei. Uncut ist nun mal unentbehrlich.

Wahrscheinlich mein Lieblings- de Funès. Das Drehbuch ist einfach wahnsinnig gut geschrieben, wenige andere Filme können da mithalten. Trotzdem brennt auch hier regelrecht ein Gag-Feuerwerk ab. Das Tempo ist schneller noch als in den meisten seiner Filme, und hält bis zum Schluss an. Mir gefällt vor allem, wie nichts und niemand jemals das ist, was er/sie/es in den Augen der meisten Mitspieler zu sein scheint. So hat der Film was von “Manche mögen’s heiβ”, auch wenn die beiden von der Handlung her nicht besonders viel gemeinsam haben.

Die groβe Sause ist in Frankreich noch immer der erfolgreichste Film aller Zeiten. Auch wenn mehr Franzosen “Titanic” (und nur den!) im Kino gesehen haben.
Benutzeravatar
FANAdeLdF
 
Beiträge: 2136
Registriert: Samstag 24. Juni 2006, 02:06

Beitragvon oxygen3881 » Sonntag 12. November 2006, 11:42

Hallo,
gibt es News zum Erscheinungstermin der deutschen DVD?
Gruss Andre
Rechtschreibfehler sind Absicht und dienen zur eurer Belustigung
Benutzeravatar
oxygen3881
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 11:32
Wohnort: köln

Beitragvon andeh » Sonntag 12. November 2006, 12:01

oxygen3881 hat geschrieben:Hallo,
gibt es News zum Erscheinungstermin der deutschen DVD?
Gruss Andre


Hallo,

nein gibt es leider nicht.

Gruß
Andreas
andeh
BuLi 07/08 Tippkönig
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mittwoch 5. Januar 2005, 14:35
Wohnort: Dortmund

Beitragvon oxygen3881 » Montag 13. November 2006, 23:06

@andeh

Danke für deine schnellen antworten! sehr schade übrigens, gehören beide zu meinen Lieblingsfilmen.

Gruss Andre
Rechtschreibfehler sind Absicht und dienen zur eurer Belustigung
Benutzeravatar
oxygen3881
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 11:32
Wohnort: köln

Beitragvon geraldo » Montag 1. Januar 2007, 22:32

spitzenfilm, alleine bourvil und auch der deutsche darsteller benno sterzenbach, sehr lustig!
geraldo
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2005, 03:11

Beitragvon Jens » Donnerstag 8. Februar 2007, 18:28

Auf http://www.1a-dvdshop.ch ist die DVD schon vorangekündigt.
Ich nehm dir die Kohl'n nur ab damit du die Pferde nicht bestechen kannst!
Jens
 
Beiträge: 287
Registriert: Freitag 3. September 2004, 19:04
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Onkel mit dem Speiseeis » Donnerstag 8. Februar 2007, 20:05

Tatsächlich! :D :D :D :D :D :D :D
Benutzeravatar
Onkel mit dem Speiseeis
 
Beiträge: 2436
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 21:09
Wohnort: Braunau am Inn

Beitragvon Heiko » Dienstag 20. Februar 2007, 22:32

Jens hat geschrieben:Auf http://www.1a-dvdshop.ch ist die DVD schon vorangekündigt.

Die DVD wird dort schon seit Jahren angekündigt. Leoder tut sich aber nichts. Schade. :(
Heiko
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 27. Januar 2005, 20:37

Beitragvon TheTrash » Freitag 30. März 2007, 18:28

Am 29.4. kommt der Film beim Hollywood Sender.
Das Vierte wiederholt "Drei Bruchpiloten von Paris" am 1. 5.
Also alle die den Film vor einiger Zeit bei Kabel 1 verpaßt haben können nun auch zuschlagen.
Bin gespannt ob sich die Version von der Kabel 1 Version unterscheidet, vermutlich nicht.
TheTrash
 
Beiträge: 111
Registriert: Sonntag 26. Juni 2005, 22:22

Beitragvon Drifter » Freitag 30. März 2007, 19:13

da lob ich mir doch meine ungekürzte Fassung, auch wenns in Ermangelung von Französischkenntnissen in einigen Szenen mit'm Verständnis etwas hapert. aber ist ja bei dem Film auch nicht zwingend notwendig
"...And they won't have to burn the books when no one reads them anyway."
Benutzeravatar
Drifter
 
Beiträge: 92
Registriert: Donnerstag 25. Mai 2006, 15:15
Wohnort: Dresden

Beitragvon PolicemanSpeed » Freitag 11. Mai 2007, 00:51

der film is geil.vor allem im hotel wo zimmer 6 mit 9 verwechselt wird.puahahahah könnt mich tot lachen.ich habe den film schon seit 1988 auf video.
Benutzeravatar
PolicemanSpeed
 
Beiträge: 38
Registriert: Montag 1. Januar 2007, 02:37

Beitragvon FANAdeLdF » Freitag 11. Mai 2007, 21:05

Yep, die ZDF-Fassung hatte ich von 1987 an auch 'ne Zeitlang, damals noch auf Betamax. Und heute auf DVD. Nix VHS, nix Super-8, nix Blue-Ray. :lol:
Benutzeravatar
FANAdeLdF
 
Beiträge: 2136
Registriert: Samstag 24. Juni 2006, 02:06

Beitragvon lenny1809 » Freitag 11. Mai 2007, 21:19

Ich hab mir ne gemuxte Frankreichfassung organisiert. Bestimmt 15 Minuten länger.
Ein Muss.
"Aber wie schon jemand bemerkte, der auch sonst durch provokative Postings auffällt, habe ich mich da wohl arg getäuscht..."
lenny1809
 
Beiträge: 3306
Registriert: Freitag 4. März 2005, 21:48
Wohnort: Köln

Beitragvon Drifter » Freitag 11. Mai 2007, 21:31

ich hab halt auch 'ne zusammengebastelte Komplettfassung. dürften sogar etwa zwanzig Minuten Unterschied zur normalen deutschen Fassung sein. und die ziehen den Film sicher nicht unnötig in die Länge.
"...And they won't have to burn the books when no one reads them anyway."
Benutzeravatar
Drifter
 
Beiträge: 92
Registriert: Donnerstag 25. Mai 2006, 15:15
Wohnort: Dresden

Beitragvon FANAdeLdF » Samstag 12. Mai 2007, 14:26

Was sich der deutsche Verleih damals dabei gedacht hat, die Huckepack-Szene rauszuschneiden, wo die doch auf jedem zweiten Plakat für diesen Film drauf ist, wird wohl immer ein Geheimnis bleiben :evil:

Ähnlich beim “Gendarm von St. Tropez”. Auf dem alten Video-Cover war ein Bild von der Szene drauf, in der die Gendarme angeln gehen – eine von vielen Szenen, die bei insgesamt 9 min Kürzung draufgingen, und auf dem Tape nicht mal mehr zu erraten waren.

Alle übrigen Verstümmelungen von Louis de Funès’ Filmen sind natürlich ebenso unverzeihlich :x
Benutzeravatar
FANAdeLdF
 
Beiträge: 2136
Registriert: Samstag 24. Juni 2006, 02:06

Beitragvon Onkel mit dem Speiseeis » Samstag 12. Mai 2007, 14:39

Vor allem die fehlende "Märchen"-Szene bei "Alles tanzt nach meiner Pfeife" ärgert mich enorm. Das mit dem Angeln beim Gendarm, wusste ich gar nicht. Ist die in der franz. Version drin?
Benutzeravatar
Onkel mit dem Speiseeis
 
Beiträge: 2436
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 21:09
Wohnort: Braunau am Inn

Nächste

Zurück zu Louis de Funès

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron