Neuer Film

Hier können Umfragen zum Thema Spencer & Hill gestartet werden. Themenfremde Umfragen sind hier nicht erlaubt.

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

Welche Art Film würdet ihr Euch wünschen ?

Western
9
20%
Miami
16
36%
Matthau-Lemon-Style
5
11%
Fortsetzung
6
14%
Etwas völlig anderes
8
18%
 
Abstimmungen insgesamt : 44

Neuer Film

Beitragvon Engine » Sonntag 23. Juli 2006, 23:23

Wenn ihr die Wahl hättet, wie müsste ein letzter gemeinsamer Film von Bud und Terence für Euch idealerweise aussehen ? Sollte es ein Western oder möglicherweise eine Komödie im Stile von Matthau & Lemmon sein, vielleicht auch ein letzter Miami-Streifen oder gar eine Fortsetzung?
Zuletzt geändert von Engine am Sonntag 23. Juli 2006, 23:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Engine
 
Beiträge: 697
Registriert: Samstag 19. Juli 2003, 13:19
Wohnort: Kiel

Beitragvon Ray » Sonntag 23. Juli 2006, 23:35

Ich würde sagen was völlig anderes.
Aber auf keinen Fall einen Western und das Miami Thema ist auch schon zu oft benutzt worden (Ausser Rand und Band, Miami Cops, Supertypen in Miami etc.) das zieht nicht mehr.
Ray
 
Beiträge: 1863
Registriert: Sonntag 23. Mai 2004, 15:01
Wohnort: Richtung Meer

Beitragvon teste » Montag 24. Juli 2006, 00:39

Western schonmal ganz und garnicht weil die Wester Ära schon längst GEschichte ist und zu heutigen verhältnissen garnicht mehr passen würde . Es sei den wenn sie das gleiche" Filmset "verwenden würden wie damals in den 70er. Das ist mein voller ernst! Wenn die beiden wieder ein Western spielen würden dann bitte mit den "gleichen" Set !

Da dies aber nie passieren wird (leider) würd ich mich eher freuen wenn der neue FIlm in Miami spielen würde . Schon allein die gegend ist dort umwerfend !
teste
 
Beiträge: 1131
Registriert: Sonntag 31. Oktober 2004, 18:50

Beitragvon Ray » Montag 24. Juli 2006, 01:09

Auf jeden Fall sollte Terence sein Lucky Luke Kostüm im Schrank lassen.
Fand das einfach nur bescheuert (müsste er auch bei Troublemaker benutzt haben)....
Wäre für eine ruhige Komödie passt einfach besser zum Alter.
Ganz besonders cool ist es für die Leute (mich eingelossen) die noch nie einen SpencerHill Film im Kino sehen konnten!
Ray
 
Beiträge: 1863
Registriert: Sonntag 23. Mai 2004, 15:01
Wohnort: Richtung Meer

Beitragvon Monco » Montag 24. Juli 2006, 09:32

Hat er noch aus Nobody-Zeiten. Nun ja, ich finde auch,es gibt schönere Westernkostüme. Trotzdem wäre ich wieder für einen Western.
Wenn man sein Leben verlängern will, dann muss man alles tun, um es nicht zu verkürzen.
Benutzeravatar
Monco
 
Beiträge: 470
Registriert: Freitag 17. März 2006, 14:11
Wohnort: Dresden

Beitragvon andeh » Montag 24. Juli 2006, 13:13

Monco hat geschrieben:Hat er noch aus Nobody-Zeiten. Nun ja, ich finde auch,es gibt schönere Westernkostüme. Trotzdem wäre ich wieder für einen Western.


Ich bin auch für einen Western, nur aus dem Grund weil es heutzutage so gut wie keine Western mehr gibt. -ego- ist mir egal ob der film erfolgt hat hauptsache er gefällt mir -egoaus-
andeh
BuLi 07/08 Tippkönig
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mittwoch 5. Januar 2005, 14:35
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Monco » Montag 24. Juli 2006, 14:15

Und er sollte mehr für, na sagen wir mal Jugendliche, denn für Kinder angelegt sein, wie es bei Troublemaker der Fall war, der wohl ein Film für die ganze Famielie sein sollte.
Wenn man sein Leben verlängern will, dann muss man alles tun, um es nicht zu verkürzen.
Benutzeravatar
Monco
 
Beiträge: 470
Registriert: Freitag 17. März 2006, 14:11
Wohnort: Dresden

Beitragvon Tuco » Montag 24. Juli 2006, 22:56

Ich hätte auch nichts gegen einen Western einzuwenden.
Die Grundvoraussetzungen, d.h. das was einen typischen S/H-Film ausmacht, müssen halt gegeben sein, das ist das wichtigste.
"Einen Mann an so einem Ort wegen Mordes anzuklagen, ist wie eine Verwarnung wegen überhöhter Geschwindigkeit bei einem Autorennen."
Benutzeravatar
Tuco
 
Beiträge: 1858
Registriert: Montag 4. Oktober 2004, 17:06
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon fuerchtegott krause » Dienstag 25. Juli 2006, 09:37

am wochenende konnte ich mir seit längerem mal wieder "troublemaker" antun; ich möchte inständig hoffen, dass Terence nur vor der Kamera agiert und die Finger von der Regie lässt. Der Gute hat als Regisseur leider einen Hang zum Schnulzigen.
Zuletzt geändert von fuerchtegott krause am Dienstag 25. Juli 2006, 10:12, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Beitragvon Monco » Dienstag 25. Juli 2006, 10:02

Das würde ich ja nicht mal sagen, aber er legts eben auch zu sehr für Kinder an.
Wenn man sein Leben verlängern will, dann muss man alles tun, um es nicht zu verkürzen.
Benutzeravatar
Monco
 
Beiträge: 470
Registriert: Freitag 17. März 2006, 14:11
Wohnort: Dresden

Beitragvon Engine » Samstag 29. Juli 2006, 01:17

Ich wage mal eine kleine Vereinfachung: Alle Bud Spencer-und-Terence-Hill-Filme, die mir gefallen, folgen einem ähnlichen Schema und haben ganz bestimmte Zutaten. Meistens geht es um ein ungewolltes Wiedersehen zweier Brüder oder, wahlweise auch, alter Bekannter, die sich aufgrund einer früheren Begebenheit nicht ausstehen können. Terence' Charakter ist in der Regel der Initiator dieses Treffens, während der Grund dafür widerum den Kern der Story des Films darstellt. Bud verkörpert den trägen, genervten, aber auch gutgläubigen Part, der sich wieder und wieder von seinem linken Partner über's Ohr hauen lässt, nur, um sich dann, wenn es darauf ankommt, schlagartig mit eben diesem zu verbrüdern und einem Haufen schwachköpfiger Handlanger, die sich für die Größten halten, zu zeigen, wo der Hammer hängt. Das ganze ist gespickt mit lustigen, z.T. sinnlosen Sprüchen oder auch Beleidigungen und im Idealfall gibt's noch eine Pokerszene obendrauf... her damit!
Benutzeravatar
Engine
 
Beiträge: 697
Registriert: Samstag 19. Juli 2003, 13:19
Wohnort: Kiel

Noch ein Film?klasse!

Beitragvon madsen » Freitag 22. September 2006, 13:26

Ich habe für Miami gestimmt.Die Filme dort sind doch geil.In der Stadt hat man alles,was man für einen klasse Film dieser Art braucht.Hohe Häuser und der ewig lange Highway.
madsen
 
Beiträge: 367
Registriert: Freitag 22. September 2006, 13:08
Wohnort: Gey

Beitragvon Streifenkarl » Freitag 22. September 2006, 14:04

Man sollte Miami Cops eine neue Synchro verpassen, so dass die beiden genauso heißen wie in Zwei außer Rand und Band, und dann noch einen dritten Teil dieser "Reihe" drehen. Jetzt sind beide natürlich schon pensioniert, stolpern aber durch irgend eine Sache wieder in einen Fall rein.

So ein Film wäre sicherlich am einfachsten zu drehen, da die beiden nicht auf Pferden reiten müssten oder sonstwas. Das mit der Synchro für Miami Cops war natürlich n Witz (hätte bestimmt wieder jemand ernst genommen), hätte es aber besser gefunden, wenn der Film das Sequel zu Rand und Band geworden wäre. Von der Story hätte es 100% gepasst.
Benutzeravatar
Streifenkarl
 
Beiträge: 2951
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 19:02
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Shaq » Freitag 22. September 2006, 14:27

da nimmt mir der Streifenkarl doch glatt "die Buchstaben von der Tastatur" :)
seh dat genauso.

so nen schönen western fände ich aber auch nich schlecht, allerdings weiß ich nich wie dat so gesundheitlich bei den beiden aussieht... ob die noch aufm pferdchen sitzen können???.... Im alter bekommt mans ja auch schnell im rücken wa?
Du bist zwar mein erster Neger mit Blauauge, aber damit is der Gag auch schon weg!
Shaq
 
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 17. Januar 2006, 22:41

Beitragvon Monco » Freitag 22. September 2006, 16:32

AlsoTerence schafft das sicher noch.
Wenn man sein Leben verlängern will, dann muss man alles tun, um es nicht zu verkürzen.
Benutzeravatar
Monco
 
Beiträge: 470
Registriert: Freitag 17. März 2006, 14:11
Wohnort: Dresden

Beitragvon Mc Bride » Freitag 22. September 2006, 17:58

Einerseits wäre ich für eine Fortsetzung (a la Streifenkarl) andererseits könnte ich mir die beiden Zeitgenossen auch gut als eine Art Ermittler vorstellen... wie Miss Marple eben :wink:
Schulbildung ist kostenlos - manchmal aber auch umsonst....
Benutzeravatar
Mc Bride
 
Beiträge: 949
Registriert: Montag 3. Januar 2005, 13:34
Wohnort: Schwaben-Baden-Ländle

Beitragvon Engine » Samstag 23. September 2006, 11:41

Also, Miss Marple wäre WIRKLICH erniedrigend.
Benutzeravatar
Engine
 
Beiträge: 697
Registriert: Samstag 19. Juli 2003, 13:19
Wohnort: Kiel

Beitragvon skylepp » Samstag 23. September 2006, 12:21

Also mir haben die Miami filme so ziemlich am besten gefallen von
daher wäre mir das lieber als ein Western
Nur Puffin schenkt mir die Kraft und Ausdauer, die ich brauche
Bild
Benutzeravatar
skylepp
 
Beiträge: 370
Registriert: Samstag 1. April 2006, 21:16
Wohnort: Bad Vilbel Mittelhessen

Beitragvon Engine » Sonntag 28. Januar 2007, 00:59

Ich stehe nach wie vor auf die "Matthau & Lemmon"-Idee. Ich hoffe, jemand da oben kommt auf den Trichter!
Benutzeravatar
Engine
 
Beiträge: 697
Registriert: Samstag 19. Juli 2003, 13:19
Wohnort: Kiel

Beitragvon Ganon » Sonntag 28. Januar 2007, 05:16

DIe Matthau und Lemmon Idee fänd ich auch ganz lustig, würde ehrlich gesagt auch mehr dann zum alter passen, wär aber auch toll wenn man es mit dem Miami flair vereinen könnte, wär schon ein Traum für mich. Als Western weiss ich nicht, ist es einfach zu lahm, gerade weil der letzte Film der beiden im Western spielte macht es so jetzt Interessanter was anderes in diesem Sinne zu nehmen.

Auch wie schon genannt lässt sich das zusätzlich mit ner Fortsetzung desweiteren vereinen, ich wähle jetzt einfach mal Miami.
Mit besten Grüßen
Ganon

DVD-Sammlung
Benutzeravatar
Ganon
 
Beiträge: 132
Registriert: Freitag 17. Oktober 2003, 19:37
Wohnort: Hagen

Nächste

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron