Solo-Filme mit Bud und Terence - Welche findet ihr besser?

Hier können Umfragen zum Thema Spencer & Hill gestartet werden. Themenfremde Umfragen sind hier nicht erlaubt.

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

Solo-Filme mit Bud und Terence - Welche findet ihr besser?

Beitragvon Andreas » Mittwoch 30. November 2005, 20:02

Mögt ihr eigentlich lieber Solo-Filme mit Bud oder Terence?

Also ich habe schon immer lieber Solo-Filme mit Bud gesehen. Ich finde er hat einfach die Besseren gemacht.

Auch wenn es um die bekannten Schlägereien ging, fand ich, dass dies in Buddy Filmen besser umgesetzt wurde.
Andreas
 
Beiträge: 1517
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 10:39

Beitragvon lenny1809 » Mittwoch 30. November 2005, 20:09

"Aber wie schon jemand bemerkte, der auch sonst durch provokative Postings auffällt, habe ich mich da wohl arg getäuscht..."
lenny1809
 
Beiträge: 3306
Registriert: Freitag 4. März 2005, 21:48
Wohnort: Köln

Beitragvon Swedish Viking » Mittwoch 30. November 2005, 20:12

lenny1809 hat geschrieben:http://www.budspencer.de/forum/viewtopic.php?t=4392
*klugscheiß* :lol:


naja, da geht's doch drum ob filme mit beiden oder lieber solofilme geschaut werden.
und hier ist die frage, ob solofilme lieber mit bud oder terence.
aber trotzdem ist der thread nun zu den umfragen verschoben worden. :wink:
Bild Bild
Benutzeravatar
Swedish Viking
Hilfssheriff
 
Beiträge: 5117
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 18:27
Wohnort: Darmstadt | Südhessen

Beitragvon blash » Mittwoch 30. November 2005, 20:14

Auf jeden Fall mit Bud, die ganze Plattfussreihe ist doch wunderbar. Klar, Terence hat Nobody gemacht aber da sind dann noch so Kracher wie Banana Joe oder Mücke und wenn ich alles gegeneinander aufrechne habe ich mit Bud's Solofilmen auf jeden Fall schon mehr Spass gehabt.
Who the hell is that? One bastard goes in another comes out.
blash
 
Beiträge: 463
Registriert: Samstag 26. Juli 2003, 17:18
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Gecko » Mittwoch 30. November 2005, 20:28

Schwierig, schwierig. Terence hat mit Supercop und Nobody zwei Kracher, aber die Solofilme von Bud finde ich insgesamt besser. Spontan fallen mir "Wenn man vom Teufel spricht", "Der Bomber" oder "Der Dicke und das Warzenschwein" ein.
Benutzeravatar
Gecko
 
Beiträge: 545
Registriert: Dienstag 5. April 2005, 19:51
Wohnort: Köln

Beitragvon Mc Bride » Mittwoch 30. November 2005, 20:43

Solos sind von Buddy meiner Meinung nach besser gelungen, vorallem die Plattfußreihe, von der ich ein großer Fan bin!
Aber wie Gecko schon sagte hat Terence auch ein paar Erfolge, mir gefällt vorallem Nobody.
Aber Summa summarum isses einfach Bud!
Schulbildung ist kostenlos - manchmal aber auch umsonst....
Benutzeravatar
Mc Bride
 
Beiträge: 949
Registriert: Montag 3. Januar 2005, 13:34
Wohnort: Schwaben-Baden-Ländle

Beitragvon Gecko » Mittwoch 30. November 2005, 21:38

...stimmt, die Plattfußreihe hab ich ja noch gar nicht genannt.
Benutzeravatar
Gecko
 
Beiträge: 545
Registriert: Dienstag 5. April 2005, 19:51
Wohnort: Köln

Beitragvon B-O-M-B-E-R » Donnerstag 1. Dezember 2005, 17:44

Ganz klar BUDDY !!! :D
Auch wenn Terry gute Soli gebracht hat (Renegade, Verflucht, verdammt...,Nobody, etc.), bleibt Bud my favorite! :wink:
DER B-O-M-B-E-R
Benutzeravatar
B-O-M-B-E-R
 
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 20. November 2005, 23:22

Beitragvon Streifenkarl » Donnerstag 1. Dezember 2005, 19:15

Terence hat meiner Meinung nach nur Nobody 1 und Supercop, waehrend Bud sehr viele gute Filme gemacht hat. Die ganze Plattfuss Reihe, Banana Joe, Eine Faust geht nach Westen, Hector, Bud der Ganovenschreck, der erste Ausserirdischen Film, Der dicke in Mexico und natuerlich auch die Engel essen Bohnen.
Benutzeravatar
Streifenkarl
 
Beiträge: 2951
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 19:02
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon alexwilken » Sonntag 4. Dezember 2005, 21:05

Ich finde Terence hat gute Solowestern (Der teufel kennt kein Halleluja, Nobody, Verflucht , Verdammt und Halleluja...)und noch viele andere schöne, Bud hat auch sehr gute Soloprojekte gemacht, es wurden ja schon einige genannt.
Aber ich finde doch die Western mit Terence um einiges besser als die Solofilme von Bud und sage deshalb Terence.
I lie, I cheat, I steal

in memory Eddie Guerrero (1967-2005)
alexwilken
 
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 24. August 2004, 20:17
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Tuco » Sonntag 4. Dezember 2005, 22:40

alexwilken hat geschrieben:Ich finde Terence hat gute Solowestern (Der teufel kennt kein Halleluja, Nobody, Verflucht , Verdammt und Halleluja...)und noch viele andere schöne, Bud hat auch sehr gute Soloprojekte gemacht, es wurden ja schon einige genannt.
Aber ich finde doch die Western mit Terence um einiges besser als die Solofilme von Bud und sage deshalb Terence.


Ich sehe das genauso. Vor allem "Mein Name ist Nobody" gefällt mir fast schon besser wie alle Bud-Solos zusammen.
"Einen Mann an so einem Ort wegen Mordes anzuklagen, ist wie eine Verwarnung wegen überhöhter Geschwindigkeit bei einem Autorennen."
Benutzeravatar
Tuco
 
Beiträge: 1858
Registriert: Montag 4. Oktober 2004, 17:06
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Keoma il vendicatore » Montag 5. Dezember 2005, 14:55

imho sind beide auf ihre Art klasse


-> kein gewinner
Benutzeravatar
Keoma il vendicatore
 
Beiträge: 178
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 01:25
Wohnort: Baden

Beitragvon Andreas » Montag 5. Dezember 2005, 21:49

Ich höre oft das Nobody super sein soll. Ich kann mich mit dem Film nicht anfreunden, liegt auch daran, dass ich keine Western mag.

Was ist denn das Besondere an den Nobody-Filmen?
Andreas
 
Beiträge: 1517
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2002, 10:39

Beitragvon Keoma il vendicatore » Montag 5. Dezember 2005, 22:04

liegt auch daran, dass ich keine Western mag.


Wahrscheinlich, denn um den Film wirklich zu verstehn sollte man schon einige (Italo)Western gesehn haben
Benutzeravatar
Keoma il vendicatore
 
Beiträge: 178
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 01:25
Wohnort: Baden

Beitragvon fuerchtegott krause » Dienstag 6. Dezember 2005, 10:44

Nobody stellt schon den Schaffenshöhepunkt und die charakteristischste Rolle für Terence dar, das betont er auch gerne selber.
Aber diesen einzigen Streifen gegen die vielen hochwertigen Bud-Soli (streife hat die besten aufgezählt; ok, imho würd ich den ganovenschreck durch mücke ersetzen...) aufzurechnen, klappt irgendwie doch nicht.
Da war Bud einfach in der "Breite" besser.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Beitragvon B-O-M-B-E-R » Dienstag 6. Dezember 2005, 13:29

fuerchtegott krause hat geschrieben:Aber diesen einzigen Streifen gegen die vielen hochwertigen Bud-Soli aufzurechnen, klappt irgendwie doch nicht.
Da war Bud einfach in der "Breite" besser.



YEP! Genau meine Meinung.
Selbst wenn man alle sehr guten Terry-Soi zusammen nimmt, können die IMHO nicht gegen Buddy ankommen.

Wie war das noch mit "gut-besser-am besten"?
Vieles ist Gut, Terry ist Besser, und Buddy ist am Besten! :D :D :D :wink:
DER B-O-M-B-E-R
Benutzeravatar
B-O-M-B-E-R
 
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 20. November 2005, 23:22

Beitragvon Bombe(r) » Donnerstag 23. März 2006, 22:28

Buddy natürlich
Was is mit de Kohlen?
Wo sind die Kohlen?
Sind dis die mit de Kohlen?
Benutzeravatar
Bombe(r)
 
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 23. März 2006, 15:19
Wohnort: Gomaringen/Stockach


Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron