Django - Ein Dollar für den Tod

Alle Neuerscheinungen und Fragen zu DVDs oder Blu-Rays aus dem Eurowestern Genre, sowie technische Daten.

Moderatoren: Spencerhill-Moderatoren, Western-Moderatoren

Django - Ein Dollar für den Tod

Beitragvon cesar » Sonntag 25. März 2007, 17:08

War das schon Thema? Diese US-spanische Co-Produktion mit Emilio Estevez wird von MIG mit einem Django-Titel herausgebracht...

http://www.amazon.de/Django-Ein-Dollar- ... 256&sr=8-1
http://www.imdb.com/title/tt0172341/
Benutzeravatar
cesar
 
Beiträge: 1954
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 16:13
Wohnort: Graz

Beitragvon Karl » Sonntag 25. März 2007, 20:26

Wurde schon erwähnt, aber wir können uns hier gerne drüber unterhalten. Produziert wurde der Film ja von Tony Anthony. Die DVD ist auch bereits fertig und wird wohl die Tage an die Händler geliefert.
Benutzeravatar
Karl
Hilfssheriff
 
Beiträge: 4104
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2002, 09:36

Beitragvon Pacifico » Montag 26. März 2007, 20:33

"Gespannt" bin ich darauf irgendwie gar nicht: ein Fernsehfilm in 4:3-Format ohne Extras, aber zum vollen Preis (15 Euro), dazu mit einem "Django"-Titel, der sowohl fälschlich ist (weil US-Produktion) als auch falsch ("Einen" Dollar gibt man für den Tod, weil der Nominativ dem Akkusativ sein solcher ist). Aber falls ihr die DVD gut findet, werde ich drüber nachdenken, bis ich sie billiger sehe. :wink:
Benutzeravatar
Pacifico
 
Beiträge: 272
Registriert: Freitag 6. Februar 2004, 19:03
Wohnort: Hamburg

Beitragvon EL CHUNCHO » Dienstag 8. Mai 2007, 10:26

Also, der Film ist nicht sonderlich gut, um nicht zu sagen ein Rohrkrepierer. Habe ihn dann doch nach drei Anläufen durchgesessen- atmosphärisch bietet fast jeder drittklassige Spaghetti-Western mehr, die Story super dünn, Spannung Fehlanzeige, Estevez wie immer ein ausdruckloses Milchgesicht (ich mag ihn einfach nicht), mit obendrein besch... deutscher Stimme und einem Sarg, der aussieht, wie wenn man ihn kurz vorher bei Obi zuschneiden hat lassen, die Schießereien zwar im Ansatz nett, doch alleine dieser billige TV- Produktionsound der Schüsse- grausam. Bloodpacks sucht man obendrein vergebens (gestorben wird unauffällig und unblutig).
Reiner amerikanischer Fernsehwestern an dem, glaube ich, unser Blindman inszenatorisch nicht viel mitzureden hatte.
Einziger Konex zu unseren Perlen ist der Drehort Almeria.
Hätte man das Budget nur unseren Freunden Enzo und Franco überlassen..träum, trä..
In Österreich gibts die DVD (ruckelt ab und an?!) bei Saturn für € 9,90.
¿Quien sabe?
Benutzeravatar
EL CHUNCHO
 
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 24. März 2006, 11:01


Zurück zu DVD und Blu-Ray

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron