Django - sein Gesangbuch war der Colt

Alle Neuerscheinungen und Fragen zu DVDs oder Blu-Rays aus dem Eurowestern Genre, sowie technische Daten.

Moderatoren: Spencerhill-Moderatoren, Western-Moderatoren

Beitragvon Onkel mit dem Speiseeis » Montag 29. Januar 2007, 15:33

Jepp. Und vor allem der Impuls zu Filmen wie "Django und die Bande der Gehenkten" und "Gott vergibt - Django nie!".
Wer weiß, vielleicht hätte Terence ohne seinen Einsatz als Franco-Nero-Ersatz so sehr im Italowestern Fuß gefasst und es wär auch nicht zu den 3 Collizzi-Filmen gekommen. Und ohne diese Filme kein Duo Spencer-Hill.
Benutzeravatar
Onkel mit dem Speiseeis
 
Beiträge: 2436
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 21:09
Wohnort: Braunau am Inn

Beitragvon fuerchtegott krause » Montag 29. Januar 2007, 19:20

naja, wenn sich "Handvoll" und "Django" damals an der Kinokasse nicht gelohnt hätten, wären nicht soviele Epigonen gedreht worden.
Für ne goldene Kamera haben diese Streifen zwar nicht gereicht, aber zumindest waren sie so billig, das sie ihre Herstellungskosten um ein Vielfaches wieder reingespült haben, insofern war der Erfolg schon sensationell. Und darauf kommts ja bei kommerziellen Produkten an.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Beitragvon Slim Naughton » Dienstag 30. Januar 2007, 10:57

stimmt, insofern wurde der italowestern aus ähnlichem geist heraus geboren wie die b-horrorfilme und -thriller: mit wenig aufwand und ohne a-stars abgedreht, aber dafür mit fähigem personal und frischen ideen. das ließ den rubel rollen, und die produktionskosten waren rasch und häufig um ein vielfaches wieder reingeholt. leider ließ das vermeintlich leicht verdiente geld und der dadurch evozierte "goldrausch" die qualität auch rasch wieder einbrechen. ein phänomen, das eigentlich immer wieder zu beobachten ist (siehe auch z.b. blaxploitationfilme) und nicht nur im film (siehe z.b. techno).
Bild
Benutzeravatar
Slim Naughton
 
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 26. Juli 2005, 20:06
Wohnort: Dortmund

Beitragvon loopy » Samstag 3. Februar 2007, 16:48

Hallo
inzwischen hab ich 25 "Djangos" mit den beiden Versionen von "Gott vergibt, wir beide nie" wären es 27. Allerdings habe ich das sinnlose Unterfangen, die Sammlung komplett zu bekommen, eingesehen und werde es dabei belassen. (wenn allerdings die Italo-Western Box mit "10.000 Blutige Dollar" und "Die Bibel ist kein Kartenspiel" mal billiger wird oder es die Filme einzeln gibt, werde ich bestimmt wieder "rückfällig".)
Den riesigen X-Ratet Boxen von "Leck Staub .." und "Fahr zur Hölle.." kann ich allerdings auch nichts abgewinnen.ist ja genauso groß wie VHS,auch in der Höhe.Ich finde schon normale DVD-Hüllen viel zu groß geraten.
Wie es aussieht, scheint im July ein neuer Django rauszukommen, oder gibt es den schon länger? "Django - Ein Dollar für den Tod" mit Emilio Estevez. (Muß ich natürlich haben ghghghgh....)
Gruß
loopy
 
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2007, 10:48

Beitragvon Onkel mit dem Speiseeis » Samstag 3. Februar 2007, 18:31

Nur dass das kein Italowestern ist...
Benutzeravatar
Onkel mit dem Speiseeis
 
Beiträge: 2436
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 21:09
Wohnort: Braunau am Inn

Beitragvon Jack Beauregard » Dienstag 6. November 2007, 12:27

Hallo!

Kann schon jemand was über diese VÖ von "Django - Sein Gesangbuch..." sagen? Bildqualität und gekürzt?

http://www.amazon.de/Django-sein-Gesangbuch-Colt-Special/dp/B000W04GVM/ref=sr_1_4/303-7741040-3377811?ie=UTF8&s=dvd&qid=1194344514&sr=1-4

Grüße,
Jack Beauregard
"Where life had no value, death sometimes had its price. That's why the bounty hunters appeared."
Benutzeravatar
Jack Beauregard
 
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2003, 20:02
Wohnort: Kiel

Beitragvon Karl » Dienstag 6. November 2007, 12:35

Ungekürzt, Bildqualität besser als die bisherigen Bootlegs, Ton: Deutsch/Französisch, Keine Extras,
Keine Untertitel bei fehlenden Szenen, Anamorph-Flag vergessen.
Benutzeravatar
Karl
Hilfssheriff
 
Beiträge: 4104
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2002, 09:36

Beitragvon Karl » Montag 10. November 2008, 21:14

Würdet ihr euch eigentlich nochmal (oder halt erstmalig) "Django - Sein Gesangbuch war der Colt" kaufen, wenn das Flag korrigiert würde, es UT und Extras gäbe (z.B. Interviews mit Nero und Hilton)?

Gleiches zum Thema "Mit Django kam der Tod" mit neuer Abtastung, zusätzlicher DDR-Synchro (die ziemlich gut ist) und auch UT, Extras...
Benutzeravatar
Karl
Hilfssheriff
 
Beiträge: 4104
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2002, 09:36

Beitragvon General Ramirez » Montag 10. November 2008, 21:54

Zweimal ja, aber ich bin vielleicht nicht repräsentativ. ;-)
Benutzeravatar
General Ramirez
 
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2003, 20:45
Wohnort: Agua Caliente

Beitragvon andeh » Dienstag 11. November 2008, 09:09

Karl hat geschrieben:Würdet ihr euch eigentlich nochmal (oder halt erstmalig) "Django - Sein Gesangbuch war der Colt" kaufen, wenn das Flag korrigiert würde, es UT und Extras gäbe (z.B. Interviews mit Nero und Hilton)?

Gleiches zum Thema "Mit Django kam der Tod" mit neuer Abtastung, zusätzlicher DDR-Synchro (die ziemlich gut ist) und auch UT, Extras...


Natürlich.
andeh
BuLi 07/08 Tippkönig
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mittwoch 5. Januar 2005, 14:35
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Ha(r)fenkonzert » Dienstag 11. November 2008, 09:46

Auf alle Fälle!
Benutzeravatar
Ha(r)fenkonzert
 
Beiträge: 1092
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2002, 16:46
Wohnort: Berlin / Stuttgart

Beitragvon Drifter » Dienstag 11. November 2008, 10:26

von mir auch ja zu beidem
"...And they won't have to burn the books when no one reads them anyway."
Benutzeravatar
Drifter
 
Beiträge: 92
Registriert: Donnerstag 25. Mai 2006, 15:15
Wohnort: Dresden

Beitragvon Stanton » Dienstag 11. November 2008, 10:57

Ich bin da vielleicht nicht repräsentativ, aber von dem Carmen/Django würde ich mir keine DVD zulegen, da ich den film als mittelmäßig ansehe.

Aber den Fulci würde ich zumindest als Koch DVD kaufen.

Wie sind die Chancen das Koch auch mal Italos veröffentlicht von denen es bisher noch keine deutsche Fassung gibt?

Was ist aus den mal bei Koch geplanten Matalo! und Tepepa geworden? Keine Chance mehr für diese beiden?
Stanton
 
Beiträge: 223
Registriert: Sonntag 27. November 2005, 16:56

Beitragvon Grinder » Dienstag 11. November 2008, 20:02

Also ich wäre dabei!
Finde beide Filme klasse!
Benutzeravatar
Grinder
 
Beiträge: 170
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2003, 10:44

Beitragvon Stanton » Dienstag 11. November 2008, 20:49

Mit Django kam der Tod ist übrigens bestenfalls ein Halb-Western.

Der Mittelteil mit dem Postkutschenüberfall (und Kinski) ist im Westernstil gemacht, der Rest ist ein Melodrama, und nicht einmal ein gutes.
Stanton
 
Beiträge: 223
Registriert: Sonntag 27. November 2005, 16:56

Beitragvon Monco » Mittwoch 12. November 2008, 11:54

Das Original spielt ja auch in Spanien. Wurde in Deutschland als Western umchronisiert und entsprechend geschnitten.
Wenn man sein Leben verlängern will, dann muss man alles tun, um es nicht zu verkürzen.
Benutzeravatar
Monco
 
Beiträge: 470
Registriert: Freitag 17. März 2006, 14:11
Wohnort: Dresden

Beitragvon Stanton » Mittwoch 12. November 2008, 14:21

Ich weiß, Carmen. Tina Aumont ist eine lausige Carmen
Stanton
 
Beiträge: 223
Registriert: Sonntag 27. November 2005, 16:56

Beitragvon andeh » Mittwoch 12. November 2008, 15:24

Tina Aumont ist eine verdammt heiße Schnitte! :lol:
andeh
BuLi 07/08 Tippkönig
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mittwoch 5. Januar 2005, 14:35
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Chuck » Mittwoch 12. November 2008, 18:18

Ich mag den Film. 8)
Trotz Umsynchronisation, Umschneiderei, Umbesetzung and so on. 8)
Ich kenn' mich mit dem Gesetz gut aus, wenn man bedenkt, dass ich ein Leben damit verbracht habe, es zu missachten.

Für sprachliche Ästhetik in Wort und Schrift!
Benutzeravatar
Chuck
 
Beiträge: 642
Registriert: Dienstag 20. Juni 2006, 22:53
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon Stanton » Mittwoch 12. November 2008, 19:01

andeh hat geschrieben:Tina Aumont ist eine verdammt heiße Schnitte! :lol:


Spielt aber viel zu lieb für eine Femme Fatale
Stanton
 
Beiträge: 223
Registriert: Sonntag 27. November 2005, 16:56

VorherigeNächste

Zurück zu DVD und Blu-Ray

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron