Frage zu Arte- Themenabend/ Der Gehetzte der Sierra Madre

Hier dreht sich alles um europäische Western.

Moderatoren: Spencerhill-Moderatoren, Western-Moderatoren

Frage zu Arte- Themenabend/ Der Gehetzte der Sierra Madre

Beitragvon San Antonio » Dienstag 3. August 2010, 18:26

Hallo!

Ich habe den Themenabend genossen, vor allem die Doku war allererste Obersahne. Kamen viele Regisseure und Darsteller zu Wort, darunter ziemlich zum Schluß auch uns Bud, und stellte fest, das Franco Nero scheinbar ein erzsymphatischer Kerl ist ^^, hätte aber doch noch eine Frage, zum vorhergehenden Film.

Davon abgesehen, dass er auf 90 Minuten zusammen geschnitten war (und man ihm das auch anmerkte): War das die original Synchro auf dem Film?
Die hörte sich so billig und unpassend an, sie verlieh dem Film ein absolutes Billig- Flair, und ich fragte mich echt, was an dem Film so geil sein soll, wie ich auch zweimal kurz davor war, auszuschalten, weil ich solchen billig klingenden Ramsch in der Regel nicht kucke.
Dass der Film kein Ramsch war, bewies dann der nahezu ungeschnitten wirkende Schluß mit dem Showdown in den Bergen, das richtig geil war und Stimmung brachte.

Bevor ich mir den Film nun kaufe, wüsste ich also gern: Muss ich da mit der selben Synchro rechnen, oder gibt es da was originaleres?

Grüße, Andreas

PS: Wie seht ihr das, können Italos ein Lebenselixier sein?
Mir ging es eine Woche richtig mies, und nach dem Italo- Abend war ich am nächsten Morgen wieder wie neu ^^! Schon alleine die Musik des Films war so geil, sie klang mir noch am folgenden Abend in den Ohren :mrgreen: .
Da kann ja jeder aus dem Wald kommen und sagen, er ist der Förster... - Torcillo's Handlanger
In a couple of minutes you gonna be the deadest man who ever lived - Doc Foster
Benutzeravatar
San Antonio
 
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 21. Juni 2003, 00:48
Wohnort: Birkenbeul

Re: Frage zu Arte- Themenabend/ Der Gehetzte der Sierra Madre

Beitragvon lenny1809 » Dienstag 3. August 2010, 19:12

War ne Neusynchro, selbiges passierte mir letztens bei "Der weiße Hai"...
Herzlichen Glückwunsch, gleicher Text (so wie ich das überschauen konnte) aber andere Sprecher. Unschaubar!
"Aber wie schon jemand bemerkte, der auch sonst durch provokative Postings auffällt, habe ich mich da wohl arg getäuscht..."
lenny1809
 
Beiträge: 3306
Registriert: Freitag 4. März 2005, 21:48
Wohnort: Köln

Re: Frage zu Arte- Themenabend/ Der Gehetzte der Sierra Madre

Beitragvon Kalle mit der Kelle » Mittwoch 4. August 2010, 10:08

Ich hab nur die letzten Minuten vom gehetzten gesehen. Passt halt nicht - man hört, dass es keine altmodischen Stimmen sind (was vielleicht auch einfach an der Aufnahmetechnik liegt). Und wenn dann Sprecher kommen, die definitiv in Jetzt gehören und auch noch populär besetzt sind (so war z.B. "Homer Simpson" Norbert Gastell zu hören), wird es seltsam.
Und halt die große Frage: wozu die "Mühe"????
Kalle mit der Kelle
 
Beiträge: 810
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2002, 14:36

Re: Frage zu Arte- Themenabend/ Der Gehetzte der Sierra Madre

Beitragvon fuerchtegott krause » Mittwoch 4. August 2010, 12:18

Bei einem Gespräch zwischen Corbett und Brokston hat van Cleef sogar mal für nen Satz noch die Originalstimme...
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Frage zu Arte- Themenabend/ Der Gehetzte der Sierra Madre

Beitragvon Bastardo Krawallo » Mittwoch 4. August 2010, 19:42

"Der Gehetzte der Sierra Madre" habe ich mir geknickt, da ich den eh schon auf DVD habe. Zum Film muß man ja nix sagen....der ist einfach großartig.

Die anschließende Doku "Denn sie kennen kein Erbarmen " habe ich mir dann aber angeguckt und ich fand sie echt mies.
Keine Originalmusik in den Filmausschnitten (aus denen die Doku zu über 50 % bestand) fallen da schon sehr negativ ins Gewicht. Ansonsten gab es zu den vorgestellten Filmen Standard-Infos als Kommentare, die man auch in 5 Minuten im Internet zusammenrecherchiert hat und für einen eingefleischten Italo-Western-Fan selten informativ waren. Und Italo-Western-Neulingen wurde eigentlich schon zu viel erzählt, was bestimmte Schlüsselszenen und Filmenden angeht.
Einzig und allein die Interviews haben mir überwiegend gut gefallen (vor allem, wenn mal aus dem Nähkästchen geplaudert wurde).
Der Weg zum Griechen immer lohnt, auch wenn er etwas weiter wohnt.
Benutzeravatar
Bastardo Krawallo
 
Beiträge: 279
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 14:51

Re: Frage zu Arte- Themenabend/ Der Gehetzte der Sierra Madre

Beitragvon San Antonio » Mittwoch 4. August 2010, 21:59

Hallo!

Bei einem Gespräch zwischen Corbett und Brokston hat van Cleef sogar mal für nen Satz noch die Originalstimme...

Stimmt, ist mir auch total aufgefallen...
Ich gehe mit Euch konform, und frage mich (ebenso wie beim Weißen Hai. Die DVD mit der Neusynchro hatte ich ebenso schnell zurück gegeben wie gekauft *würg*..): Wozu? Ist doch absoluter Müll, auf solche Filme eine brandneue Synchro zu hauen :evil: ...
Ich fand ihn auf jeden Fall auch nahezu unschaubar, wobei ich hinzufügen muss, dass ich den Streifen zum ersten Mal gesehen habe... Und dann gleich so einen Griff ins Klosett, supi =(...

@Krawallo: Und die DVD ist ok? Wie ist die Spieldauer des Films darauf? Und von welchem Label ist die Deine?

Was die Doku angeht, kannte ich klar auch schon vieles, und viele Infos waren eher allgemein, aber ich fand halt die zahlreichen Interviews richtig klasse, und hätte mir gerne auch mal einen Ausschnitt von William Berger, Frank Wolff und Lee van Cleef gewünscht, um mir einen persönlicheren Eindruck von ihnen machen zu können.
Interessant fand ich die eingestreuten, aktuellen Aufnahmen von Almeria... Da scheint ja wieder richtig Wald auf den Bergen zu wachsen, echt interessant (für mich als Gärtner ^^)...
Da kann ja jeder aus dem Wald kommen und sagen, er ist der Förster... - Torcillo's Handlanger
In a couple of minutes you gonna be the deadest man who ever lived - Doc Foster
Benutzeravatar
San Antonio
 
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 21. Juni 2003, 00:48
Wohnort: Birkenbeul

Re: Frage zu Arte- Themenabend/ Der Gehetzte der Sierra Madre

Beitragvon Bastardo Krawallo » Donnerstag 5. August 2010, 00:06

San Antonio hat geschrieben:Hallo!

@Krawallo: Und die DVD ist ok? Wie ist die Spieldauer des Films darauf? Und von welchem Label ist die Deine?

Was die Doku angeht, kannte ich klar auch schon vieles, und viele Infos waren eher allgemein, aber ich fand halt die zahlreichen Interviews richtig klasse, und hätte mir gerne auch mal einen Ausschnitt von William Berger, Frank Wolff und Lee van Cleef gewünscht, um mir einen persönlicheren Eindruck von ihnen machen zu können.
Interessant fand ich die eingestreuten, aktuellen Aufnahmen von Almeria... Da scheint ja wieder richtig Wald auf den Bergen zu wachsen, echt interessant (für mich als Gärtner ^^)...


Der Film geht läuft "ca. 105 Minuten" und ist von Koch Media.
Der Film liegt (laut Hinweis) zum ersten Mal in der ungeschnittenen Fassung vor, für deren längere Stellen keine deutsche Synchronisation existiert. Diese Szenen werden in der italienischen Originalfassung mit deutschen Untertitelen wiedergegeben. Das dürfte damit die gleiche Version/Fassung sein, die Anfang Januar 2010 schon im MDR lief.
Bonusmaterial gibt es auch reichlich (32 minütige Featurette über Sergio Sollima, verschiedene Trailer, Drehort Fotovergleich, Bildergalerie).

Ich habe damals sofort zugeschlagen, als ich die DVD gesehen habe. Hat knapp über 10 € gekostet, aber das ist sie meiner Meinung nach auch wert.
Der Weg zum Griechen immer lohnt, auch wenn er etwas weiter wohnt.
Benutzeravatar
Bastardo Krawallo
 
Beiträge: 279
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 14:51

Re: Frage zu Arte- Themenabend/ Der Gehetzte der Sierra Madre

Beitragvon San Antonio » Donnerstag 5. August 2010, 18:57

Cool, danke für die Infos =)!
Da kann ja jeder aus dem Wald kommen und sagen, er ist der Förster... - Torcillo's Handlanger
In a couple of minutes you gonna be the deadest man who ever lived - Doc Foster
Benutzeravatar
San Antonio
 
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 21. Juni 2003, 00:48
Wohnort: Birkenbeul

Re: Frage zu Arte- Themenabend/ Der Gehetzte der Sierra Madre

Beitragvon San Antonio » Sonntag 22. August 2010, 00:26

Na, da habter jetzt aber was angestellt ^^!
Habe jetzt den von Krawallo erwähnten Film, und meine Güte, soo ein geiler Streifen aber auch... Jetzt verstehe ich wohl, was an dem Film so besonders ist, und ich habe ihn nun zum dritten Mal dicht hintereinander geschaut.

Ganz ehrlich, danke von Herzen für den Tipp mit der DVD, der Film ist aus dem Keller bis fast ganz an die Spitze meiner Italo- Hitliste geschossen, wenn nicht gar torpediert worden.
Die Musik, die Story, die Inszenierung, das Spiel der Darsteller, zum Beispiel die gesamte Jagd auf Cuchillo am Ende, die man genialer nicht filmen kann, irre! So soll ein Italo sein :pray: !

Immer wieder neu begeisterte Grüße, wenn er nur die Musik hört, Andreas
Da kann ja jeder aus dem Wald kommen und sagen, er ist der Förster... - Torcillo's Handlanger
In a couple of minutes you gonna be the deadest man who ever lived - Doc Foster
Benutzeravatar
San Antonio
 
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 21. Juni 2003, 00:48
Wohnort: Birkenbeul


Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron