Habt ihr nen Tip für mich?

Hier dreht sich alles um europäische Western.

Moderatoren: Spencerhill-Moderatoren, Western-Moderatoren

Habt ihr nen Tip für mich?

Beitragvon Harmonica » Samstag 28. März 2009, 22:43

Hi Leute.
Ich suche unbekannte Italowestern auf DVD mit: typisch einfach gestrickter aber ernsthafte Story, einem guten Score (wichtig!), spannenden Duellen (am besten Mann gegen Mann), wüster und staubiger Endzeitoptik, braungebrannten verlebten Charakteren.
Was ich nicht suche: übertriebenen Shootouts (weniger ist oft mehr); übertriebene Prügeleien (da auch); überzogene Charaktere; politische Story; alberne Story und Hauptcharaktere; langweilige Musik; bunte Farben; saubere und rasierte Charaktere;

Western die mir gefallen: Dollar-Trilogie; Die Rechnung wird mit Blei bezahlt, Keoma, 4 für ein Ave Maria, Django, Stranger in Town 1+2, Der Tod ritt dienstags, Friedhof ohne Kreuze, Leichen pflastern seine Weg
Western die mir nicht gefallen: Gemma Filme (bis auf den oben genannten), 90% aller Steffen Filme, Fidani Filme, Filme mit Shakespeare Story; Liebesgeschichten ; Frauenwestern; Kinder in der Hauptrolle.... mehr fällt mir im Moment nicht ein=)

Würde mich freuen wenn ihr mir ein paar Western auflistet die mir gefallen könnten.
Vielen Dank :D
Benutzeravatar
Harmonica
 
Beiträge: 21
Registriert: Montag 1. August 2005, 21:05
Wohnort: München

Re: Habt ihr nen Tip für mich?

Beitragvon Stanton » Sonntag 29. März 2009, 10:16

Auf deutschen DVDs:

Gott vergibt, wir beide nie aka Gott vergibt, Django nie
Hügel der blutigen Stiefel
Der Gehetzte der Sierra Madre
Lauf um dein Leben
... die im Staub verrecken
10 000 blutige Dollars
Blindman
Bandidos
Seine Kugeln pfeifen das Todeslied
Heute ich, Morgen du
Satan der Rache
Django der Bastard (A. Steffen)
Im Staub der Sonne
Ohne Dollar keinen Sarg
Mein Name ist Nobody

Dann kannst du natürlich auch mal einen der seltsamsten und eigenwilligsten ausprobieren: Töte Django

Und natürlich die weiteren der guten Corbuccis:
Fahrt zur Hölle ihr Halunken
Navajo Joe (ab Mai)
Mercenario der Gefürchtete (ab Herbst, hoffentlich)
Companeros
(auch wenn die letzten beiden ein paar deiner Ausschluss Kriterien erfüllen. Mercenario gehört zusammen mit Leichen pflastern ... und den Leone Filmen zu den stilistisch und inhaltlich absolut herausragenden Italowestern)



und natürlcih
Stanton
 
Beiträge: 223
Registriert: Sonntag 27. November 2005, 16:56

Re: Habt ihr nen Tip für mich?

Beitragvon Harmonica » Sonntag 29. März 2009, 11:31

Wow, vielen dank. also von deinen genannten kenne ich: ... die im Staub verrecken, Bandidos und Satan der Rache noch nicht. Die werde ich mir jetzt mal zu Gemüte führen. Vielen Dank! :D
Navajo Joe hab ich mir gestern auf Englisch angeschaut. Daumen hoch :wink:
Benutzeravatar
Harmonica
 
Beiträge: 21
Registriert: Montag 1. August 2005, 21:05
Wohnort: München

Re: Habt ihr nen Tip für mich?

Beitragvon fuerchtegott krause » Sonntag 29. März 2009, 12:31

wundert mich, das keine Sartanas dabei sind, oder sind die zu überzogen? ansonsten wäre der "ur"-sartana eine empfehlung, der weicht ja von den nachfolgenden streifen gehörig ab und ist auch ziemlich humorfrei. in eine ähnliche kerbe schlägt da auch "Django – Sein Gesangbuch war der Colt" bzw. "Django - der Rächer", beide mit Nero.
was die endzeitstimmung und verlebte charaktere angeht, ist meiner Meinung nach "verdammt zu leben, verdammt zu sterben" ganz vorn mit dabei.
sind dvd-vös wichtig? derletzt lief wieder auf ard "drei vaterunser für vier halunken", leider bisher nur auf TV oder VHS erhältlich. anfangs sind da ein paar kleine albernheiten eingebaut, die allerdings (glücklicherweise) nach ca. 20 Minuten aufhören. der score ist grandios, intro-schusswechsel und abschlussduell sind IMO famos gemacht.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Habt ihr nen Tip für mich?

Beitragvon Harmonica » Montag 30. März 2009, 16:30

yap, die filme habe ich alle gesehen. verdammt zu leben, verdammt zu sterben fand ich ein bißchen zu langatmig, und die musik erinnerte mich an unsere kleine farm. aber tomas milian war klasse. diesen assozialen chiko den er gespielt hat hat mir richtig gut gefallen. :lol: ich glaube ich mache mal einen thread über die miesesten fieslinge auf, sofern nicht schon längst einer existiert. ich schau mal...
Benutzeravatar
Harmonica
 
Beiträge: 21
Registriert: Montag 1. August 2005, 21:05
Wohnort: München

Re: Habt ihr nen Tip für mich?

Beitragvon Chuck » Dienstag 31. März 2009, 01:48

"Django- Ich will ihn tot" könnte noch was für dich sein. Rachestory, Steinwüste als Drehort und Craig Hill sieht hier schon sehr wüst und verlebt aus.
"Mannaja" hat ähnlich wie "Keoma" auch eine düstere, wirklich beinahe postapokalyptische Grundhaltung zu bieten.
Gibt's sogar beide auf DVD.



Was ich nicht suche: übertriebenen Shootouts (weniger ist oft mehr); übertriebene Prügeleien (da auch); überzogene Charaktere; politische Story; alberne Story und Hauptcharaktere; langweilige Musik; bunte Farben; saubere und rasierte Charaktere;


Viel bleibt da aber nicht mehr übrig. :wink:


Wundert mich auch, dass du die Steffens nicht magst. Einfacher gestricktere Plots frei von Liebe und Politik sind ja wahrlich schwer zu finden. :D
Ich kenn' mich mit dem Gesetz gut aus, wenn man bedenkt, dass ich ein Leben damit verbracht habe, es zu missachten.

Für sprachliche Ästhetik in Wort und Schrift!
Benutzeravatar
Chuck
 
Beiträge: 642
Registriert: Dienstag 20. Juni 2006, 22:53
Wohnort: Frankfurt


Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron