Almeria - Das Mekka für Italo-Western-Fans?

Hier dreht sich alles um europäische Western.

Moderatoren: Spencerhill-Moderatoren, Western-Moderatoren

Almeria - Das Mekka für Italo-Western-Fans?

Beitragvon sunset_rider » Montag 21. März 2005, 12:56

Ich würde ja gerne mal ein paar Original-Drehorte besuchen! Da hätte man mal die Möglichkeit nicht nur einen kleienn 16:9 Ausschnitt zu sehen, sondern die volle Totale!

Der Großteil der Italowestern - zumindest meine geliebten Leone Streifen - wurden ja rund um Almeria gedreht!

(siehe: http://www.ramon.btinternet.co.uk/sw/index.html )

Da ich vermute, dass jemand von euch harten Fans auch schonmal den Wunshc verspürt hat auf den Spuren der großen Filme zu wandern, bitte ich euch um ein paar Infos!


Ist Almeria wirklcih das Mekka für Italo-Fans?
Was sollte man sich unbedingt ansehen?
Wie stark ist der Besucherstrom? (Kann man das Ganze auch genießen?)
Zuletzt geändert von sunset_rider am Dienstag 22. März 2005, 13:39, insgesamt 1-mal geändert.
Ἢν δὲ παίζειν ἐπιθυμήσω, τίς συμπαίξεταί μοι;

Dieser Beitrag wurde 9874562 mal editiert, zum letzten Mal von sunset_rider: heute, 00:12.
Benutzeravatar
sunset_rider
 
Beiträge: 3501
Registriert: Freitag 18. März 2005, 20:44

Beitragvon General Ramirez » Montag 21. März 2005, 13:28

Meiner Meinung nach lohnt sich das auf jeden Fall. Du musst dir aber im Klaren darüber sein, dass sich so manches in den letzten 40 Jahren z.T. bis zur Unkenntlichkeit verändert hat. Gebäude sind halb verfallen oder gar nicht mehr da, stattdessen kann es sein, dass du einen wenig attraktiven Neubau vorfindest, und da die Region ja auch von etwas leben muss, sind große Teile der Landschaft von "Gewächszelten" (Gewächshäuser aus Zeltplane) bedeckt. An der Küste sind einige Touristenorte entstanden.

Trotzdem: Wenn es dir um Landschaften geht, wirst du auf jeden Fall fündig - wenn du weißt, wo du hin musst...

Was man sich unbedingt ansehen sollte, hängt natürlich stark davon ab, was man sowieso schon immer mal sehen wollte.

Besucher gibt es nur in den touristisch vermarkteten Kulissenstädten. Mini Hollywood (z.B. El Paso aus "...Dollar mehr") ist extrem touristisch versaut, knallbunt bemalt und zu einem Abenteuerspielplatz gemacht worden (inzwischen glaube ich 18 Euro Eintritt!). Natürlich ist es trotzdem cool vor der Bank zu stehen oder in den Saloon zu gehen, zu schauen von welchen Fenstern aus sich Clint und LvC mit den Ferngläsern beobachten usw. Aber vor 20 Jahren hat mir Mini Hollywood wesentlich besser gefallen, obwohl ich noch ein Kind war und von den Filmen gar keine Ahnung hatte. Leider scheint die Idee von Mini Hollywood aber zu funktionieren, denn dort ist es oft recht voll. Western Leone (=Sweetwater) ist ähnlich.

Zum Glück gibt es aber auch wunderschöne Orte (z.T. nur Minuten von Mini Hollywood entfernt), an denen man eigentlich immer für sich alleine ist.

Natürlich ist es von Vorteil, wenn man sich vorort einem erfahrenen Location-Hunter anvertrauen kann - wie z.B. Ramon, auf dessen Internetseite du verlinkst. Ich hatte das Glück im vergangenen Jahr.

Eine weitere gute Internetseite ist übrigens http://www.valledeltabladillo.com/
Benutzeravatar
General Ramirez
 
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2003, 20:45
Wohnort: Agua Caliente

Beitragvon fuerchtegott krause » Montag 21. März 2005, 16:18

isch hab mal gehört, das es in der nähe von madrid auch ne location gab, an der leone gedreht hat...und natürlich ausserhalb roms... weiss da jemand auch was?
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Beitragvon sunset_rider » Montag 21. März 2005, 21:09

@ General Ramiez: Erstmal vielen Dank für die ganzen Infos! Nach dem, was ich auf Fotos gesehen habe, haben die Spanier tatsächlich einiges zerstört bzw. mit irgendwelchen Farben beschmiert! :roll:

Ich bin - was Italowestern angeht - vor allem Fan der Dollar-Trilogie und anderen Filmen von S. Leone! Finde es daher gerade schade, dass zB Sweetwater zu massentauglich ist!


Ich wäre aber auch vor allem interessier Drehorte in freier Natur zu besichtigen wie zB:



Bild
Bild

oder natürlich sowas hier:

Bild
Bild





Mich würden vor allem einige organisatorische Sachen interessieren!

Wie kommt man am betsen anch Almeria?
Wie sicher ist die Gegend? (Muss man da befürchten, dass man - allein auf der Straße - ähnlich wie in den Filmen nicht wirklcih sicher ist!)
Wie sieht die Fortbewegung vor Ort aus? (Kann man problemlos alleine oder mit Leihwagen die dortige Natur erkunden oder ergeht es einem zwangsläufig so wie Blondie in "The Good, the Bad and the Ugly"?
Ἢν δὲ παίζειν ἐπιθυμήσω, τίς συμπαίξεταί μοι;

Dieser Beitrag wurde 9874562 mal editiert, zum letzten Mal von sunset_rider: heute, 00:12.
Benutzeravatar
sunset_rider
 
Beiträge: 3501
Registriert: Freitag 18. März 2005, 20:44

Beitragvon General Ramirez » Montag 21. März 2005, 22:08

@krause: Die Stadt von HANDVOLL (Baxters und Rojos) war nahe Madrid, das Haus von Marisols Familie ist aber in Almeria (heute ein nicht ganz so preiswertes Hotel). Die Locations von Sad Hill und der Szene, in der Clint Tuco von den Kopfgeldjägern befreit ("ein paar Schritte zurück") wohl auch. Da war ich aber auch noch nicht.

@rider: Witzig, dass du gerade die beiden Locations postest. Der Feldweg, auf dem Clint da reitet, schlängelt sich in Serpentinen bergauf. Und wenn man diesen Weg entlang läuft, kommt man nacheinander an den Resten der Brücke von Todesmelodie, dem bizarren Hügel des oberen Bildes und der Gegend des unteren Bildes vorbei - und noch ein paar anderen Leone-Szenen. Alles ein paar Minuten zu Fuß voneinander aber aus 3 verschiedenen Filmen. Quasi nach jeder Kurve ein andere Film :-)

Die Drehorte in freier Natur gefallen mir auch am besten. Meistens bist du dort in absoluter Ruhe völlig allein. Dafür kannst du bei Sweetwater zusehen, wie Kinder auf einem Münzelefanten reiten (wie vor Supermärkten) oder kannst knallbunte Plastik-Laserkanonen als Souvenir kaufen.

Almeria hat einen internationalen Flughafen, der von vielen deutschen Flughäfen angeflogen wird. Nach Malaga ist es meistens billiger, dafür muss man dann noch 3 Stunden mit dem Auto fahren.

Mir ist noch nicht zu Ohren gekommen, dass jemand dort in Gefahr geraten ist (außer vielleicht im Straßenverkehr ;-)). Wenn man sich benimmt, wie es sich für einen Gast gehört, sollte also nichts passieren.

Mietwagen ist natürlich ein Muss und völlig problemlos.
Benutzeravatar
General Ramirez
 
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2003, 20:45
Wohnort: Agua Caliente

Beitragvon San Antonio » Montag 21. März 2005, 23:50

Hy !

Redet ihr bei Sweetwater von Rancho Leone ?
Gibts da ein aktuelles Foto ?

Grüsse, Andreas
Da kann ja jeder aus dem Wald kommen und sagen, er ist der Förster... - Torcillo's Handlanger
In a couple of minutes you gonna be the deadest man who ever lived - Doc Foster
Benutzeravatar
San Antonio
 
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 21. Juni 2003, 00:48
Wohnort: Birkenbeul

Beitragvon General Ramirez » Dienstag 22. März 2005, 00:11

Benutzeravatar
General Ramirez
 
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2003, 20:45
Wohnort: Agua Caliente

Re: Almeria - Das Mekka für Italo-Western-Fans?

Beitragvon fuerchtegott krause » Dienstag 22. März 2005, 03:21

sunset_rider hat geschrieben:I(siehe: http://www.ramon.btinternet.co.uk/sw/index.html)


*ähem* sunset, nimmste bitte noch die klammer hinter dem link weg, sonst funzt er nich... natürlich kann man ihn auch markieren und dann in die adressleiste reinkopieren... nur klicken is halt einfacher und schneller.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Almeria - Das Mekka für Italo-Western-Fans?

Beitragvon sunset_rider » Dienstag 22. März 2005, 13:40

fuerchtegott krause hat geschrieben:
sunset_rider hat geschrieben:I(siehe: http://www.ramon.btinternet.co.uk/sw/index.html)


*ähem* sunset, nimmste bitte noch die klammer hinter dem link weg, sonst funzt er nich... natürlich kann man ihn auch markieren und dann in die adressleiste reinkopieren... nur klicken is halt einfacher und schneller.


Natürlich! Kein Problem! :)


Das hört sich ja alles sehr gut an, unproblematischer als ich vermutet hätte.

Wie sind denn die Temperaturen in Almeria? (Mir kommen da Erinnerungen an den durstigen Blondie in "The Good, the Bad and the Ugly" hoch! :lol: )
Ἢν δὲ παίζειν ἐπιθυμήσω, τίς συμπαίξεταί μοι;

Dieser Beitrag wurde 9874562 mal editiert, zum letzten Mal von sunset_rider: heute, 00:12.
Benutzeravatar
sunset_rider
 
Beiträge: 3501
Registriert: Freitag 18. März 2005, 20:44

Beitragvon General Ramirez » Mittwoch 23. März 2005, 00:33

Bild

Das gilt für die Stadt Almeria an der Küste. Je mehr du ins Landesinnere gehst, desto wärmer wird es. Es sei denn du gehst hoch in die Sierra Nevada. Da wird es dann wieder kalt (Skigebiet).
Benutzeravatar
General Ramirez
 
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2003, 20:45
Wohnort: Agua Caliente

Beitragvon sunset_rider » Mittwoch 23. März 2005, 10:17

Das sieht ja richtig angenehm aus! :)
Ἢν δὲ παίζειν ἐπιθυμήσω, τίς συμπαίξεταί μοι;

Dieser Beitrag wurde 9874562 mal editiert, zum letzten Mal von sunset_rider: heute, 00:12.
Benutzeravatar
sunset_rider
 
Beiträge: 3501
Registriert: Freitag 18. März 2005, 20:44

Beitragvon San Antonio » Montag 28. März 2005, 01:26

@ Ramirez: Danke für den Link...
Ach du Schei...e, wie sieht denn das aus ??? Ist ja wohl voll deprimierend...
Danke, du hast mir wahrscheinlich gerade ein paar Hundert Euro gespart !
Das ist ja zum Weinen...
Und wieder eine wunderbare Illusion zerstört =( !!!

Grüße, Andreas
Da kann ja jeder aus dem Wald kommen und sagen, er ist der Förster... - Torcillo's Handlanger
In a couple of minutes you gonna be the deadest man who ever lived - Doc Foster
Benutzeravatar
San Antonio
 
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 21. Juni 2003, 00:48
Wohnort: Birkenbeul

Beitragvon General Ramirez » Montag 28. März 2005, 11:10

Wolltest du nur wegen der McBain-Ranch nach Almeria?
Benutzeravatar
General Ramirez
 
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2003, 20:45
Wohnort: Agua Caliente

Beitragvon San Antonio » Montag 28. März 2005, 15:51

Hy !

Jedenfalls zum großen Teil...
Gegend gibt es da ja genug, die auch interessant ist, aber gerade das Haus, wo ja auch zwei, ach, sogar drei Buddy- Filme gedreht wurden, hätte es mir ganz besonders angetan...
Wo ich jetzt aber sehe, wie quietschbunt das ist, verfälscht und mit irgendwelchem Ramsch umbaut, da kommen mir ehrlich gesagt die Tränen, und mir vergeht die Lust...
Ich bevorzuge halt immer das möglichst unverfälschte Original, ebenso wie der Typ, der das fotografierte...
Er bevorzugt auch die 1980- Version zum dran Erinnern... Gott, das ist doch bodenlos peinlich, oder nicht ?
Was aus diesem schönen, symbolträchtigen Ort verkorkst wurde...
:cry: , ehrlich !

Grüße, Andreas
Da kann ja jeder aus dem Wald kommen und sagen, er ist der Förster... - Torcillo's Handlanger
In a couple of minutes you gonna be the deadest man who ever lived - Doc Foster
Benutzeravatar
San Antonio
 
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 21. Juni 2003, 00:48
Wohnort: Birkenbeul

Beitragvon sunset_rider » Dienstag 29. März 2005, 16:15

Sehe ich genauso. Sweetwater ist aber nur eines der vielen verhunzten Häuser. :(

Wenn ich mal in den nächsten Jahren nach Almeria kommen sollte, dann werde ich den Großteil in der Natur zubringen. :)

Was ist denn an bekannten Gebäuden noch sehenswert? Die Bank aus "For A Few Dollars More" sieht ja noch vergleichsweise marnierlig aus?!?! :?
Ἢν δὲ παίζειν ἐπιθυμήσω, τίς συμπαίξεταί μοι;

Dieser Beitrag wurde 9874562 mal editiert, zum letzten Mal von sunset_rider: heute, 00:12.
Benutzeravatar
sunset_rider
 
Beiträge: 3501
Registriert: Freitag 18. März 2005, 20:44

Beitragvon General Ramirez » Donnerstag 31. März 2005, 00:31

Mach doch mal eine Liste der in deinen Augen bekannten Gebäude. Dann schreibe ich zu jedem, ob es noch sehenswert ist oder nicht, soweit ich es weiß.
Benutzeravatar
General Ramirez
 
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2003, 20:45
Wohnort: Agua Caliente

Beitragvon andeh » Donnerstag 31. März 2005, 11:06

ich würde auch gerne mal da hin !
andeh
BuLi 07/08 Tippkönig
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mittwoch 5. Januar 2005, 14:35
Wohnort: Dortmund

Beitragvon sunset_rider » Freitag 1. April 2005, 16:31

Geäude wären:

-Sweetwater
-Die Stadt aus "Spiel mir das Lied vom Tod"
-Die Kirche, in der Blondie nach Sprengung der Brücke in "The Good, the Bad and the ugly" auf einen jungen verwunden Yankee (oder wars ein Südstaatler?) trifft.
-Die Stadt aus "High Plains Drifter"
-Die Stadt aus "Hang 'em High"


mehr fällt mir momentan nicht an architektonischen Sachen ein. Bin mehr der Fan von Naturaufnahmen.

Existieren denn überhaupt noch Sachen aus "High Plains Drifter" oder "Hang 'em High"?
Ἢν δὲ παίζειν ἐπιθυμήσω, τίς συμπαίξεταί μοι;

Dieser Beitrag wurde 9874562 mal editiert, zum letzten Mal von sunset_rider: heute, 00:12.
Benutzeravatar
sunset_rider
 
Beiträge: 3501
Registriert: Freitag 18. März 2005, 20:44

Beitragvon Karl » Freitag 1. April 2005, 17:00

Da wo "High Plains Drifter" gedreht wurde, in Kalifornien, da war ich erst letztes Jahr und da hab ich nix mehr gesehen.
"Hang em high" wurde in New Mexico gedreht, da könnte noch einiges stehen, denn ich hab mal gelesen, daß die auch Touri-Städte aus den alten Western-Dörfern gemacht haben, aber Genaueres kann ich dazu auch nicht sagen.
Benutzeravatar
Karl
Hilfssheriff
 
Beiträge: 4104
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2002, 09:36

Beitragvon General Ramirez » Freitag 1. April 2005, 23:08

Sweetwater - wurde hier schon ausführlich behandelt

Die Stadt aus "Spiel mir das Lied vom Tod" - Ruinen davon stehen noch, inzwischen führt eine schmale Landstraße mittendurch. Auf dieser Landstraße dauert es von 'Flagstone' gerade mal knapp 5 Minuten zu dem Stück Eisenbahngleise, an dem die Bahnhöfe am Anfang von SmdLvT und "Für ein paar Dollar mehr" waren. Von den Gebäuden an den Schienen ist nichts mehr da, aber die Hügel ringsum und ein recht auffälliges Gebäude auf einem dieser Hügel (Kirche? Festung? Ist am Anfang von FepDm im Hintergrund zu sehen) verraten die Stelle. Wenn es nicht schon so viele (bessere) Fotos davon im Netz gebe, würde ich mal ein paar meiner eigenen Bilder posten.

Die Kirche, in der Blondie nach Sprengung der Brücke in "The Good, the Bad and the ugly" auf einen jungen verwunden Yankee (oder wars ein Südstaatler?) trifft - Da sowohl die Brücke von GBU als auch der Friedhof mit dem Triell weiter im Norden Spaniens gedreht wurden, nehme ich mal an, dass die Szene mit dem Soldaten auch da gedreht wurde. Ich war da aber noch nicht und kann deshalb nichts Genaues sagen.
Benutzeravatar
General Ramirez
 
Beiträge: 260
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2003, 20:45
Wohnort: Agua Caliente

Nächste

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron