Schumis Comeback

Alles was nicht in ein anderes Forum passt... "Life, Universe, everything!"

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

Schumis Comeback

Beitragvon Adlerauge » Dienstag 12. Januar 2010, 17:13

Da es hier ja doch einige Sportbegeisterte gibt wollte ich mal fragen was ihr so von dem Comeback haltet ?
Meint ihr er kann Rennen oder sogar die WM gewinnen ?
Ich traue ihm zu um die WM mitzufahren.
Adlerauge
 

Re: Schumis Comeback

Beitragvon Pier 16 » Dienstag 12. Januar 2010, 23:59

Halöchen.

Ich traue Schumi auch zu, dass er um den Titel kämpfen kann.
Schumi hat soviel zu verlieren, wenn das Comeback nicht gut verläuft. Aber mit Ross Brawn im Team
(ich glaube Mercedes hätte Schumi zu keinem Comeback überzeugt wenn da nicht Ross Brawn wär)
und diesem Auto und Motor muss was kommen. Ich freue mich seit langen wieder mal auf die
neue Saison.......
Benutzeravatar
Pier 16
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 18. Dezember 2009, 02:26
Wohnort: Schweiz

Re: Schumis Comeback

Beitragvon San Antonio » Mittwoch 13. Januar 2010, 03:14

Welch eine nahezu häretische Frage ^^...
Natürlich wird er Rennen gewinnen, und um die WM fährt er mit Sicherheit mit!
Letztes Jahr konnte er erstmal das Feeling fürs Auto kriegen, wieder reinkommen ins Renngeschäft auf der Piste, und nächstes Jahr dann wird er sie wieder alle in die Tasche stecken.
So wie es mit ihm einst bei Ferrari fast langweilig wurde (Wer gewinnt? Klar, Schumi...), war es jetzt bei diesen ganzen No Names und, hm, irgendwie nicht so wirklich prädestinierten Typen langweilig, unter denen aber auch nicht eine vorstechende Ikone war...
Nun, wo Schumi wieder On the Road ist, wird in den ganzen Jungstall hoffentlich nicht nur mehr die Lust zum Labern herrschen, sondern auch mal wieder zum ernsthaften Konkurrieren... Im Fußball würde man das, was in der F1 die letzten zwei/ drei Jahre lief, lustlosen Kick nennen...
Wie hieße das in der F1? Lustloses Rumgegurke allein zur Befriedigung der Sponsoren?

Nun ja, das wird sich nächstes Jahr ändern ^^!
Da kann ja jeder aus dem Wald kommen und sagen, er ist der Förster... - Torcillo's Handlanger
In a couple of minutes you gonna be the deadest man who ever lived - Doc Foster
Benutzeravatar
San Antonio
 
Beiträge: 1341
Registriert: Samstag 21. Juni 2003, 00:48
Wohnort: Birkenbeul

Re: Schumis Comeback

Beitragvon fuerchtegott krause » Mittwoch 13. Januar 2010, 11:26

also die letzte saison fand ich persönlich alles andere als langweilig, vor allem, nachdem einige teams den technischen startvorsprung von brawn eingeholt hatten. und zum schluss wurds dann doch fast noch richtig knapp. so viele unterschiedliche sieger gabs schon lang nimmer, und die skandälchen hielten alles schön am köcheln. fand ich gut.

das schumi wieder dabei ist, wertet die chose nur noch auf. der mann hat ein siegfähiges auto, und taktisch dürfte er fast allen fahrern noch überlegen sein. ob er seinen speed noch hat, wird sich noch raustellen. viele poles wird er IMO nimmer einfahren, aber aufgrund der viel höheren taktischen und fahrerischen anforderungen aufgrund des nachtank-verbots wird er wieder rennen gewinnen. da bin ich sicher. obs für den titel dann reicht... wird man sehen. vettel ist schweinestark, rosberg auch verdammt schnell und dazu noch im selben auto. webber würd ich auch nicht unterschätzen, der fährt ´nen sehr souveränen reifen, hat aber bisher das "coulthard-syndrom". meine vorhersage: zu 80% wird dieses Jahr ein Deutscher wieder Weltmeister.
mehr als auf schumi bin ich aber auf die neuen teams gespannt. mal gucken, obs da überraschungen a la brawn wie im vorjahr gibt.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Schumis Comeback

Beitragvon feelingless » Donnerstag 29. Dezember 2011, 21:41

Mehr als über Schumis Comeback habe ich mich über die Meldung gefreut, dass Kimi Räikkönen die nächste Saison wieder dabei ist. Endlich kein gespieltes Dauergrinsen mehr. :mrgreen:
feelingless
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 19:12
Wohnort: Oberbayern

Re: Schumis Comeback

Beitragvon Grissom » Freitag 28. September 2012, 11:54

Seit heute offiziell: Schumi wird 2013 bei Mercedes von Lewis Hamilton ersetzt werden und Sergio Perez wird Hamiltons Platz bei McLaren einnehmen! Ich hoffe Schumi wechselt zurück zu Ferrari oder zu Sauber und bleibt uns noch 1-2 erhalten, wäre schade wenn er jetzt aufhört.
Ich steh also an der Bar, kommen zwei Liliputaner rein und setzen sich und sagen zum Barkeeper zwei Halbe, sagt der Barkeeper das sehe ich, was trinken die Herren?
Benutzeravatar
Grissom
 
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 29. Januar 2010, 14:03
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Schumis Comeback

Beitragvon fuerchtegott krause » Freitag 28. September 2012, 12:10

Massa wird wohl definitiv zum Jahresende gekickt, insofern wäre da schon ein Plätzchen frei. Man munkelt aber, dass Ferrari für 2014 Vettel verpflichten möchte, insofern wäre es nur ein Ein-Jahres-Engagement. Unwahrscheinlich, dass Alonso dann für Vettel weichen muss.
Sauber sehe ich auch gar nicht mal so unwahrscheinlich; allein, was der Altstar noch an Werbekohle einspült, wäre für den kleinen Rennstall ein Verpflichtungsgrund. Zudem hat Schumacher zwei Bezüge zu Sauber: einerseits den Wohnsitz Schweiz und andererseits hat er dort zu Beginn seiner Karriere die ersten internationalen Erfolge in der Langstrecken-WM gefeiert.

Mal abwarten, gibt ja noch andere Optionen. DTM vielleicht. Oder zum zweiten Mal Schluss machen.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Schumis Comeback

Beitragvon Grissom » Donnerstag 4. Oktober 2012, 21:10

Schumi hat heute leider seinen endgültigen Rücktritt bekannt gegeben, sehr sehr schade! Für mich wird er immer der beste aller Zeiten bleiben, we will never forget him! :cry:
Ich steh also an der Bar, kommen zwei Liliputaner rein und setzen sich und sagen zum Barkeeper zwei Halbe, sagt der Barkeeper das sehe ich, was trinken die Herren?
Benutzeravatar
Grissom
 
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 29. Januar 2010, 14:03
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Schumis Comeback

Beitragvon 4fäuste » Samstag 6. Oktober 2012, 18:59

Der Beste aller Zeiten? Für mich nie und nimmer. Schumacher war immer ein sehr talentierter Fahrer, der auch ein würdiger Formel 1 Weltmeister war, trotzdem bleibt immer wieder der bittere Beigeschmack, dass Schumacher sehr oft ermogelte Punkte bekommen hat. Des Weiteren würde mich mal interessieren, wie es gewesen wäre, wenn bei Ferrari über die ganzen Jahre ein fairer Wettkampf unter den Fahrern stattgefunden hätte, wäre Schumacher dann wirklich so oft Weltmeister geworden? Ich sage NEIN. Er wurde immer seinem Teamkollegen vorgezogen, egal ob es das bessere Material war, oder interne Überholverbote und nicht zu vergessen Let Michael pass for the championship. Brauch man nur mal bei Mercedes jetzt sehen, beide Fahrer sin gleichgestellt und schon ist Schumi nicht mehr der Souveräne. Michael hätte nie wieder in die Formel 1 zurückkommen dürfen. Man soll immer aufhören, wenn es am schönsten ist.
Bild
Benutzeravatar
4fäuste
 
Beiträge: 367
Registriert: Freitag 7. Dezember 2007, 16:54
Wohnort: Zwickau

Re: Schumis Comeback

Beitragvon frank-bomber » Samstag 6. Oktober 2012, 21:57

Schumacher ist neben Senna der beste Rennfahrer aller Zeiten-da kommt kein Hamilton,Alonso oder so ran.Vielleicht mal Vettel.Was Schumacher an Rekorden aufgestellt hat,kann sich sehen lassen.Hoffentlich sehen wir ihn ja in der DTM wieder.
frank-bomber
 
Beiträge: 135
Registriert: Samstag 1. September 2012, 22:47

Re: Schumis Comeback

Beitragvon fuerchtegott krause » Sonntag 7. Oktober 2012, 08:41

Bei der "Beste aller Zeiten"-Nummer wirds immer Gedöns geben, wer denn eigentlich der "Beste" war.
Und wenn man das auch noch auf den besten Rennfahrer ausdehnt, sowieso. Auto-Rennsport ist viel mehr als nur die F1.
Natürlich kann man sagen, F1 ist die höchste Formel-Klasse mit den schnellsten Wägen, muss da aber dann auch der beste Rennfahrer mit dabei sein? Schumacher kann man IMO insofern nur mit F1-Fahrern vergleichen, und schon das wird schwierig, aufgrund der Veränderungen über die Jahrzehnte in der F1. Die ist viel sicherer geworden; Schumi konnte IMO die Rekorde nur aufstellen, weil ers überlebt hat. Wäre sein Silverstone-Crash '99 in einem Auto mit einem Sicherheitsstandard anno '89 passiert, würden wir wohl heute seit 13 Jahren einen "nur" zweifachen Weltmeister bedauern. Zudem: Während in den 70ern und 80ern grade mal 10-12 Rennen pro Saison ausgetragen wurden, stieg die Anzahl in den 90ern immer mehr an; heute haben wir inzwischen schon 20 - mehr Rennen, mehr Siegmöglichkeiten. Auch die Technik wurde immer teurer; siegfähige Autos wurden mit der Zeit nur noch von Multimillionen-Werksteams gestellt, und da waren die Plätze schon sehr begrenzt. In früheren Jahren konnten da viel mehr kleinere Privat-Teams noch ernsthaft mitkonkurrieren, wie z.B. noch zu Schumachers Anfangszeiten. Heutzutage ist es viel wichtiger geworden, im richtigen Auto zu sitzen. Und da muss man sagen: die Entwicklung, die Schumacher zu 5 Ferrari-WMs geführt hat, lässt ihn beim Comeback scheitern.
Dennoch: Schumacher bleibt für mich der beste F1-Fahrer, weil er über den längsten Zeitraum am meisten Titel geholt hat. Zwischen erstem und letztem Titel liegen 10 Jahre, das ist in der F1 schon mehr als eine Fahrergeneration.
Was die Kritik wegen seines Top-Status bei Ferrari anbelangt: den hatte er sich redlich verdient. Vier Jahre lang hat er akribisch mit der Truppe - die vor seinem Einstieg ein totaler Chaotenhaufen war - ein Top-Team mit einer Spitzenkarre aufgebaut, musste zwischen 96-99 einiges an Häme und Pleiten erleben und wäre dafür auch fast noch in der Sterbelaube gelandet. Trotzdem fuhr er in einem schwächeren Auto noch Siege ein und war WM-Konkurrent. Nach der Aufbauarbeit hätte ich auch vehement auf den No.1-Status gepocht. Dass er seinen No.2s keinen Krumen übrig lassen wollte, ist ne andere Geschichte; aber ich denk, es geht um den besten Fahrer und nicht um den sympathischsten (charakterlich hat Schumacher definitiv einige Defizite). Irvine, Barichello und Massa wußten, neben wen sie sich setzen, als sie bei Ferrari fuhren.
Bei den Radlern gilt übrigens bis heute noch Eddie Merckx als der Größte aller Zeiten. Der hatte den Spitznamen "der Kannibale", weil er anderen auch nicht generös die Siege überliess.
Kommen wir nochmals zum Anfang, zum besten Rennfahrer aller Zeiten. Da spielt Schumacher als bester F1-Fahrer zwar eine gewichtige Rolle mit, aber der hier ist für mich der beste Rennfahrer aller Zeiten, schon alleine, weil er bei Rallye UND Rundstrecke gewonnen hat: http://www.youtube.com/watch?v=ollt2LY0wsU
Ach ja, noch ne kleine Ankdote: http://www.youtube.com/watch?v=lrXEKIZ4N5s ;-)
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Schumis Comeback

Beitragvon Bastardo Krawallo » Sonntag 7. Oktober 2012, 13:42

Beim besten Rennfahrer aller Zeiten würde ich auch noch "King" Richard Petty mit ins Boot werfen. In Sachen Vielseitigkeit gehört Jacques Villeneuve genannt. Weltmeistertitel in der Formel 1, IndyCar (bzw. ChampCar) und auch noch das Indy 500 gewonnen. Das haben nicht viele geschafft. Dazu beachtliche Erfolge im 24-Stunden-Rennen und ein kurzes (wenn auch weniger erfolgreiches) Intermezzo in allen drei Klassen der NASCAR.
Der Weg zum Griechen immer lohnt, auch wenn er etwas weiter wohnt.
Benutzeravatar
Bastardo Krawallo
 
Beiträge: 279
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 14:51

Re: Schumis Comeback

Beitragvon fuerchtegott krause » Montag 8. Oktober 2012, 13:49

Graham Hill gewann 2x die F1 WM, siegte beim Indy 500 und in Le Mans. Ok, da es früher weniger F1-Rennen gab, bot sich da den Rennfahrern auch öfter die Chance, in anderen hochklassigen Rennserien während der Saison mitzufahren, insofern verdienten sich grade die ollen Fahrer ihre Meriten nicht nur in der F1. Sieht man heute ja leider kaum noch; würde IMO aber andere Rennserien aufwerten, ohne die F1 zu beschädigen.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Schumis Comeback

Beitragvon Hippo » Montag 8. Oktober 2012, 14:50

Ich persönlich denke, dass Schumi damals nach seinem ersten Karriere-Ende hätte nicht wieder anfangen sollen. Geld genug hatte er ja und dann hätte er sich eben einen anderen Lebensinhalt suchen müssen. Schließlich hat er ja auch Familie.
Benutzeravatar
Hippo
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 12. August 2012, 14:55

Re: Schumis Comeback

Beitragvon Grissom » Sonntag 25. November 2012, 14:24

In etwas weniger als 4 Stunden steigt sein letztes Rennen, sollte es wie laut Wetterbericht Regnen wird das eine spannende Sache. Wäre schon wenn er mit einem Highlight abtreten könnte. :up:
Ich steh also an der Bar, kommen zwei Liliputaner rein und setzen sich und sagen zum Barkeeper zwei Halbe, sagt der Barkeeper das sehe ich, was trinken die Herren?
Benutzeravatar
Grissom
 
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 29. Januar 2010, 14:03
Wohnort: Mondsee, Österreich


Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron