Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Alles was nicht in ein anderes Forum passt... "Life, Universe, everything!"

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Freitag 6. Mai 2011, 19:54

sag mal, wie weit geht dein verblendetes ideologisches weltbild eigentlich noch ,das du hier solche vergleiche ziehst ?

da kann man nich mehr diskutieren, sondern nur noch ungläubig den kopf schütteln...
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Samstag 7. Mai 2011, 08:50

sir hilary hat geschrieben:sag mal, wie weit geht dein verblendetes ideologisches weltbild eigentlich noch ,das du hier solche vergleiche ziehst ?

da kann man nich mehr diskutieren, sondern nur noch ungläubig den kopf schütteln...


lach. sorry. wenn hier einer ideologisch wird, dann du. da gilt ja kein völkerrecht mehr, dann wird rache politisches instrument. verblendet sind für mich die, die blind jemandem hinter her rennen und auch wirklich jede hanebüchene Aussage als gesetzt und wahr ansehen. verblendet sind die, die glauben, unsere westlichen armeen bestehen aus idealistischen freiheitskämpfern und vaterlandsverteidigern.

mal ehrlich: es gibt doch nix einfacheres als ein "verblendetes, ideologisches weltbild" mit sachargumenten zu erschüttern. da les ich von dir aber leider keine. zudem würde ich gerne mal hören, was das denn für eine sagenumwobene ideologie ist, die mir da immer nachgesagt wird. vor allem, wenn der vorwurf von jemandem kommt, dessen partei selbst die religöse ausrichtung im namen trägt.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Samstag 7. Mai 2011, 10:42

hör Du mir jetzt endlich mal mit deinen sachargumenten auf ! ! ! -du schlägst doch sofort mit deinem linken weltbild auf alles ein , nur um deinen ansichten recht zu geben. du bist soweit von sachlichkeit entfernt wie die Pinguine vom Nordpol ,-)))

ich gehe auch jede wette ein ,das du nich mal 50% spass an der gefälschten Doktorarbeit hättest, wäre sie von nem linken oder grünen gekommen....

also hör mir auf mit Sachlichkeit :roll:
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Samstag 7. Mai 2011, 10:49

Fakt ist: der osama, in der tat ein massenmörder und internationaler großterorrist, wurde aufgespürt und ist nicht mehr handlungsfähig. das ist gut so, aber das ist auch nun wirklich der kleinste gemeinsame nenner, bei dem ich bei der sache zufriedene genugtuung verspüre. was mir so schwer auf die galle schlägt...
die aktion fand nicht auf kriegsgebiet statt, sondern in einem den amerikanern befreundeten und verbündeten souveränen staat. frage: wem würde es gefallen, wenn irgendwo in deutschland die navy seals aufmarschieren und menschen töten? und ohne das eine deutsche behörde davon bescheid weiß? also rechtsstaatlich ist das für mich nicht.
ein toter osama wäre für mich auch verständlich gewesen, wenn er in einem gefecht getötet worden wäre. nun war er aber sogar zugegebenermassen unbewaffnet. was hinderte die seals an der gefangenname?
zu alledem liefert die us-administration nur scheibchenweise - die in letzter zeit so beliebte salami-taktik, man kennt das verhalten und die ausgänge - beweise. bilder will man keine zeigen, und mit jedem tag, der ins land zieht, sieht die geschichte wieder anders aus.
was den 11.9. und Bin Laden angeht, darum ranken sich etliche verschwörungstheorien, die meisten davon längst widerlegt. leider gibts bis heute aber auch nur schwammige, teilweise sich selbst widersprechende, offizielle aussagen dazu. ein prozess hätte die chose ordentlich aufarbeiten können, nur wären dann die amerikaner auch gezwungen gewesen, ihre fakten und dokumente offen zu legen. diese gefahr dürfte dann wohl größer gewesen sein, als das propagandistische gegröhle eines verhafteten terroristen und massenmörders.
die sicherheitslage hätte sich temporär so oder so verschärft, egal ob man ihn vor gericht gestellt oder - wie geschehen - "zügigst prozessiert" hätte. schnell im meer versenkt, den märtyrer haben sie aber trotzdem erschaffen. wenn die gräber fehlen, baut man sich eben andere pilgerstätten. ein prozess hätte die chance gegeben, bin laden und al kaida zu entmystifizieren. das wäre nachhaltiger in den muslimischen ländern angekommen. so bleibt jetzt nur der jubel-schnellbrenner in den usa.
die gefundenen daten beinhalten offensichtlich nur älteres material; zudem: anschläge auf verkehrszüge und bahnhöfe sollten eigentlich seit madrid und london auch in den usa auf der sicherheitsliste gestanden haben und nicht erst seit man bin laden hopp genommen hat.

und nu frage ich mich echt, was daran ideologisch sein soll? ich denke mal, ich bewege mich mit meiner meinung immer noch schön auf demokratischem boden, oder?
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Samstag 7. Mai 2011, 10:51

sir hilary hat geschrieben:hör Du mir jetzt endlich mal mit deinen sachargumenten auf ! ! !

ja, nu, willstes jetzt doch wieder anders?
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Samstag 7. Mai 2011, 10:58

mir sind sachliche argumente immer lieber ,natürlich geht auch bei mir mal das temprament durch.

aber bei deinen letzten bemerkungen hab ich das gefühl, du wärst eher dafür gewesen ,das bin Laden davon kommt ,als das man ihn fasst......

ich habe ja auch nur begrüßt das man ihn endlich unschädlich gemacht hat, wie die Aktion gelaufen ist ,und ob nicht doch eine festnahme möglich gewesen wäre ,nun das kann ich schwer beurteilen....

aber ich bin frohe, das er sein handwerk gelegt bekommen hat, nochmehr hätte es mich gefreut, wenn er den rest seines lebens jeden tag 3 mahlzeiten -bezahlt von westlichem Geld- bekommen hätte ,-))
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon ichbinhier » Samstag 7. Mai 2011, 11:01

EDIT: egal ^^
ichbinhier
 
Beiträge: 62
Registriert: Montag 7. März 2011, 07:48

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Samstag 7. Mai 2011, 12:43

sir hilary hat geschrieben:mir sind sachliche argumente immer lieber ,natürlich geht auch bei mir mal das temprament durch.

aber bei deinen letzten bemerkungen hab ich das gefühl, du wärst eher dafür gewesen ,das bin Laden davon kommt ,als das man ihn fasst......


völliger quatsch. nur weil man nicht zu den jubelmassen gehören möchte, muss man sich nicht ins boot zu terroristen setzen. und nur weil ich nicht bereit bin, für jeden amerikanischen furz ja und amen zu sagen, muss man mir hier auch keinen anti-amerikanismus unterjubeln.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Samstag 7. Mai 2011, 18:33

hat keiner gesagt das du jubeln sollst, ich habe auch nicht gejubelt, aber befriedigend zur kenntnis genommen das dieser Mensch keine massenmorde mehr begehen wird.....
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Sonntag 8. Mai 2011, 09:33

sir hilary hat geschrieben:hat keiner gesagt das du jubeln sollst, ich habe auch nicht gejubelt, aber befriedigend zur kenntnis genommen das dieser Mensch keine massenmorde mehr begehen wird.....


lies dir einfach nochmals die posts vom DuneBuggy durch, dann wird dir auffallen, das er jedem "Nicht-Jubler" gleich mal kategorisch jeglichen Respekt abspricht. ich hatte auch nur bezweifelt, dass die amerikaner einen "hervorragenden Job" gemacht haben, und wie sich die Lage inzwischen darstellt, ist davon eigentlich auch keine Rede mehr.

...und schon passt es den eingefleischten USA-Hassern auch nicht in den Kram. Sie stehen eher zu einem weltweit gesuchten und gefuerchteten Top-Terrorist, als einmal einzugestehen, dass die USA eine hervorragenden Job gemacht haben!

Vor solchen Menschen habe ich nicht einmal den geringsten Respekt!


Erstmal soll er die "USA-Hasser" doch bitte mit Namen nennen, ansonsten wirft er grundsätzlich jede kritische Stimme in den "USA-Hasser"-Sack. Und sollte dem wirklich so sein, ist doch wohl offensichtlich, wer hier ideologisiert, oder?
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Sonntag 8. Mai 2011, 10:17

auf den Beitrag bin ich ja niergendwo eingegangen ,was nicht heist das ich ihm nicht in vielen dingen zustimme, aber unsere diskussion war eigentlich unabhängig von seinem post....
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Sonntag 8. Mai 2011, 10:24

sir hilary hat geschrieben:hat keiner gesagt das du jubeln sollst

wer ist "keiner"? nur du?
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Sonntag 8. Mai 2011, 17:00

???? -versteh jetzt den quatsch nich ? :D
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon lenny1809 » Sonntag 8. Mai 2011, 17:22

So schwer ist die Frage doch gar nicht... Du versuchst dich wieder rauszulavieren indem du angibst, dass ja keiner verlangt hätte zu jubeln.
Meinst damit aber nur dich, andere haben es hier sehr wohl "verlangt".
"Aber wie schon jemand bemerkte, der auch sonst durch provokative Postings auffällt, habe ich mich da wohl arg getäuscht..."
lenny1809
 
Beiträge: 3306
Registriert: Freitag 4. März 2005, 21:48
Wohnort: Köln

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Sonntag 8. Mai 2011, 17:38

wer hat dies wo verlangt ?
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon lenny1809 » Sonntag 8. Mai 2011, 17:47

Dune Buggy hat, wie oben schon gesagt, jedem "nicht-jubler" seinen Respekt abgesprochen.
Jetzt versuch mir nicht damit zu kommen, er hätte damit ja nicht verlangt, dass man jubeln solle...

Der Herr aus den USA kommt mir mit solchen Aussagen mind. so ideologisch verbrämt vor, wie du den Krause gerne sehen würdest! :-)
"Aber wie schon jemand bemerkte, der auch sonst durch provokative Postings auffällt, habe ich mich da wohl arg getäuscht..."
lenny1809
 
Beiträge: 3306
Registriert: Freitag 4. März 2005, 21:48
Wohnort: Köln

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon FANAdeLdF » Sonntag 8. Mai 2011, 18:51

Großes Tennis hier ! :wink:
Benutzeravatar
FANAdeLdF
 
Beiträge: 2138
Registriert: Samstag 24. Juni 2006, 02:06

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon ichbinhier » Sonntag 8. Mai 2011, 20:04

dieser DuneBuggy setzt erst irgendwelchen verbohrten ideologischen mist in die welt und äußert sich dann tagelang nichtmal mit dem kleinsten wort dazu ... das sind mir die liebsten! der ist als guter amerikaner bestimmt zu beschäftigt die gerechtigkeit in der welt zu verbreiten, als das er hier in nem popligen forum stellung zu eigenen aussagen beziehen könnte ^^
ichbinhier
 
Beiträge: 62
Registriert: Montag 7. März 2011, 07:48

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon FANAdeLdF » Sonntag 8. Mai 2011, 20:58

Benutzeravatar
FANAdeLdF
 
Beiträge: 2138
Registriert: Samstag 24. Juni 2006, 02:06

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon lenny1809 » Sonntag 8. Mai 2011, 21:05

Schön, dass du wieder was schreibst!!
"Aber wie schon jemand bemerkte, der auch sonst durch provokative Postings auffällt, habe ich mich da wohl arg getäuscht..."
lenny1809
 
Beiträge: 3306
Registriert: Freitag 4. März 2005, 21:48
Wohnort: Köln

VorherigeNächste

Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron