Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Alles was nicht in ein anderes Forum passt... "Life, Universe, everything!"

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon Baringo » Mittwoch 4. Mai 2011, 11:20

andeh hat geschrieben:Zu blöd das die USA sich selbst von 10 Jahren ins Mark getroffen haben, hätten se mal lieber Bush getötet...

Achja, ich liebe meine Tageszeitung:
Bild


He He He, da wirst Du wohl die Partei wechseln müssen. Von den 15 der Linken, die an jedem ersten Dienstag im Monat im Hinterzimmer meiner Stammkneipe tagen, hat gestern abend jedenfalls keiner bin Laden hinterhergeweint-ganz im Gegenteil.
Originalzitat:" Der musste weg-egal wie".
Vielleicht war es aber auch nur Populismus so kurz vor der Wahl.
"Ich habe läuten hören, daß die warmen Brüder keinem frommen Wanderer einen Teller arme Suppe verweigern!" "Man fasst es nicht!Er will Suppe!"
Benutzeravatar
Baringo
 
Beiträge: 218
Registriert: Samstag 5. November 2005, 20:42

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Mittwoch 4. Mai 2011, 11:34

die Linken sind doch grundsätzlich nur in eine richtung tolerant und verständnisvoll -nämlich in die eigene !

die sind in den 60' ja schon mit t-shirts von Massenmördern rumgelaufen -und damit meine ich nich den alten Che ....
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Mittwoch 4. Mai 2011, 11:42

sir hilary hat geschrieben:Krause, wenn Du den unterschied nicht verstehen kannst ,dann kannst Du auch nicht differenzieren !
...
was mich aber schon merkwürdig berüührt ist, das hier wieder von einige eher auf die Amis losgegangen wird, als sich zufrieden zu zeigen ,das diesem Kerl endlich das Handwerk gelegt wurde !


wo ist der unterschied zwischen einem nazi-massenmörder und einem fundamentalischen terroristen? ich seh da keinen.
merkwürdig finde ichs mal nicht, wenn sich einige nicht auf deine verqueren moralvorstellungen einlassen möchten. es ging mir auch von anfang an nicht um die frage, ob der Bin Laden irgendwann mal zum scharfrichter geführt wird oder was man nun unter einer "gerechten Strafe" versteht. es ging mir darum, ob man sich bei der Tötung eines Menschen so verhält wie auf den Straßen Palästinas oder so vernunftangemessen, wie die amerikaner es eigentlich von jedem anderen Land auch fordern. da wird gejubelt wie nach dem sieg bei der fußball-wm, und eigentlich ist nix anderes geschehen, as dass die amerikaner ihr rachebedürfnis gestillt haben. gewonnen ist noch rein garnix, mit dem schwammigen kurs - zeigen wir ihn nun oder nicht, war er nun bewaffnet oder nicht, wars überhaupt der echte oder nicht, nein die Fotos sind so grauslig, die darf man nicht zeigen - machen sie die gefahrenlage eher nur schlimmer. seit jahren wird doch schon - auch von den amerikanern - vermeldet, dass die Al Kaida dezentral funktioniert und nicht mehr von Bin Laden abhängig ist. der mann war zwar ne symbolfigur, aber organisatorisch schon längst nimmer wichtig. nun habense wieder einen Märtyrer für die Fundis gebastelt. die kosten für den Kopp von Bin Laden werden wir noch zu spüren bekommen; und wenn die Amerikaner einen Scheiß aufs Völkerrecht geben, müssen sie auch damit leben, dass manche ihnen diese Rechte auch nicht mehr zugestehen bzw. ähnlich verhalten.
Zuletzt geändert von fuerchtegott krause am Mittwoch 4. Mai 2011, 12:30, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Mittwoch 4. Mai 2011, 11:43

sir hilary hat geschrieben: die sind in den 60' ja schon mit t-shirts von Massenmördern rumgelaufen -und damit meine ich nich den alten Che ....


und die junge union den altnazis wie dem Filbinger hinterher...
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Mittwoch 4. Mai 2011, 12:33

auch hier hinkt wiedermal der Vergleich :D

aber in einem sind sich linksradikalismus und rechtsradikalismus absolut identisch : absolute intoloeranz gegenüber anders denkenden -bis zum einsatz von Gewalt.....
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Mittwoch 4. Mai 2011, 12:41

sir hilary hat geschrieben:auch hier hinkt wiedermal der Vergleich :D

was hinkt denn hier? deine genetisch aufgesogene moral? du widersprichst dir doch in deinem rechtsbewusstsein seit der guttenberg-affäre...
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Mittwoch 4. Mai 2011, 12:44

die Junge Union hat Filbinger sicher nicht "vereehrt" wegen seiner NS Vergangenheit ,sondern wegen seiner damaligen aktuellen Politik -aber Du weist das sicher etwas besser -kommst ja ausm Ländle.

aber ich kann Dich beruhigen : auch heute noch bekomme ich ne stinkwut ,wenn ich sehe wieviele Nazis von allen Parteien, auch der meinigen, wieder zu Amt und würden kamen ,da sind wir uns einig -das das zum Kotzen war...

nur vermissen ich ( wie immer ) den kleinsten anflug von selbstkritischen äußerungen zur vergangenheit der politischen und radikalen Linken im Land ...
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Mittwoch 4. Mai 2011, 12:45

sir hilary hat geschrieben:d
nur vermissen ich ( wie immer ) den kleinsten anflug von selbstkritischen äußerungen zur vergangenheit der politischen und radikalen Linken im Land ...


was hat das denn hier zum thema obama/osama zu suchen? das taucht doch bei dir grundsätzlich dann immer auf, wenn dir garniox mehr einfällt.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Mittwoch 4. Mai 2011, 12:49

nöö ,das war als reaktion auf Baringo's reaktion auf andeh's beitrag !

außerdem bist Du ja schön drauf eingegangen :D -hat dich ja keiner gezwungen dazu ,-))
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Mittwoch 4. Mai 2011, 14:40

tagesschau.de hat geschrieben:Deutliche Kritik kam vom Vorsitzende des Bundestags-Rechtsausschusses, Siegfried Kauder. "Ich hätte es so nicht formuliert. Das sind Rachegedanken, die man nicht hegen sollte. Das ist Mittelalter", sagte er der "Passauer Neuen Presse". Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel hatte wörtlich erklärt: "Ich freue mich darüber, dass es gelungen ist, Bin Laden zu töten."


Hätte ich nicht gedacht, das ich mal mit dem Kauder Siggi die Meinung teile.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Mittwoch 4. Mai 2011, 14:57

tja ,da kannste ma sehen... :lol:
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon lenny1809 » Mittwoch 4. Mai 2011, 20:07

Nun werden keine Bilder veröffentlicht, das wird leider Nährboden für Verschwörungstheorien geben. Selbst schuld.
Da werden die Aussagen in den letzten Tagen eh gedreht wie manche Leute ihre Unterwäsche [sic!]
Erst wird versucht das Bild des feigen Osamas zu zeichnen der seine Frau als Schutzschild vor sich zieht, er war bewaffnet und hat um sich geschossen (um zu zeigen, dass er keine Chance gelassen hatte).
Der Präsi schaute live zu (Macht- und Technikdemonstration). Nun hat er die Frau doch nicht als Schutzschild gebraucht, war auch unbewaffnet hat aber gefährliche Gesten den Soldaten über gezeigt.
Wahrscheinlich den Mittelfinger.
Plötzlich hat der Präsident auch nicht mehr zugeschaut, angeblich technische Panne.
Zum Schluss gibts gar kein Video, somit auch keine Beweise.
"Aber wie schon jemand bemerkte, der auch sonst durch provokative Postings auffällt, habe ich mich da wohl arg getäuscht..."
lenny1809
 
Beiträge: 3306
Registriert: Freitag 4. März 2005, 21:48
Wohnort: Köln

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Donnerstag 5. Mai 2011, 08:02

Irgendwann war ja die Mär von der spontanen Selbstentzündung dann doch nicht mehr haltbar...
http://www.taz.de/1/politik/deutschland ... feuerzeug/
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Donnerstag 5. Mai 2011, 10:16

mich wundert auch wieviel unklarheit da jetzt entstanden ist . das bild von Osama kursiert aber wohl schon in interne kreisen, so solle ein abgeordneter der repuplikaner schon einen komentar dazu abgegeben haben, gut möglich also, das es doch noch durch interne quellen in die presse gelangt....
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Donnerstag 5. Mai 2011, 20:26

sir hilary hat geschrieben: bin laden wäre so doer so und egal welche Order es auch gegeben hätte, nie lebend ins netz gegangen ...

Der Fachmann sprach.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Freitag 6. Mai 2011, 13:12

zumindest der logisch denkende, allerdings bekommt diese logik risse, da bin Laden wohl doch nicht so "heldenhaft" war, wie er sich gerne gegeben hat, naja-schon im Afghanistan Krieg der 80' hat er es vorgezogen dem eigentlichen "Kampfgetümmel" fern zu bleiben , er hatte später ja auch genug verblendete junge Studenten die für ihn in den tod gingen...

inm operativen "geschäft" scheint er bis zum schluss gewesen zu sein, man hat in seiner villa daten sichergestellt ,die belegen das Al Kaida zum zehnten jahrestag von 9/11 anschläge auf US verkehrszüge geplant hatte/hat.....
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon lenny1809 » Freitag 6. Mai 2011, 13:26

Na was meinste wie heldenhaft sich andere Armee/Staatsführer ins Kampfgetümmel stürzen...
Die Merkel ist in Afghanistan auch ganz vorne mit dabei :-)
"Aber wie schon jemand bemerkte, der auch sonst durch provokative Postings auffällt, habe ich mich da wohl arg getäuscht..."
lenny1809
 
Beiträge: 3306
Registriert: Freitag 4. März 2005, 21:48
Wohnort: Köln

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Freitag 6. Mai 2011, 15:23

sir hilary hat geschrieben:inm operativen "geschäft" scheint er bis zum schluss gewesen zu sein, man hat in seiner villa daten sichergestellt ,die belegen das Al Kaida zum zehnten jahrestag von 9/11 anschläge auf US verkehrszüge geplant hatte/hat.....

ah, der fachmann hat die originale schon gesichtet, das beruhigt mich.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon sir hilary » Freitag 6. Mai 2011, 17:41

lenny : zu Deinem vergleich -sach ich mal nix :D
Alfons ist mein Maultier, ihr habt Ihm mächtig zwischen die Stelzen geballert, jetzt steht er in der Ecke und Schmollt.
Benutzeravatar
sir hilary
 
Beiträge: 2193
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 18:33
Wohnort: bei Koblenz

Re: Sinn oder Unsinn in den USA und anderswo!

Beitragvon fuerchtegott krause » Freitag 6. Mai 2011, 18:41

sir hilary hat geschrieben:... genug verblendete junge Studenten die für ihn in den tod gingen...


naja, bei uns in der westlichen welt gehen halt leute aus ökonomischen gründen in den tod. schonmal gesehen, wie die US-Army die Shopping Malls nach Rekrutzen abgrast? das einzige, was sie anzubieten haben, ist ein "job".
an den freiheitsliebenden US-Landser, der Demokratie in der Welt sichern möchte, glaubst offensichtlich auch nur noch du.
und kaum gibts bei uns keine wehrpflicht mehr, geht der ganze laden runter, weil nun echt keiner mehr hin möchte, da nicht mal die bezahlung stimmt und man aufpassen muss, damit man nicht von einem falschen Doktor und der BILD in die Pfanne gehauen wird (siehe Gorch Fock Käpt'n).
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

VorherigeNächste

Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron