Bundesliga 2012/2013

Alles was nicht in ein anderes Forum passt... "Life, Universe, everything!"

Moderator: Spencerhill-Moderatoren

Bundesliga 2012/2013

Beitragvon DrFace » Freitag 24. August 2012, 20:44

Was macht ein Bud Spencer Plakat auf der Südtribüne?

Ich freue mich auf die gerade begonnen 50. Bundesliga Saison!

Drücke den Königsblauen auch wieder ganz fest die Daumen!
Nobodys wie mich gibts viele, aber die meisten sind nur Schein, nun rate mal du Mausezahn welcher wird der Echte sein?
Benutzeravatar
DrFace
 
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 9. Februar 2010, 15:42
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon O'Banion » Samstag 25. August 2012, 17:34

Also ich bin für die Rothosen.Kämpfen mit Freude und Leidenschaft(0:1 verloren)gegen den Abstieg.Wir werden aber nicht absteigen :D :D :D
Benutzeravatar
O'Banion
 
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 7. April 2012, 16:58

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon O'Banion » Samstag 25. August 2012, 17:35

Ich bin für die Rothosen.Glaube wir halten die Klasse :D :D
Benutzeravatar
O'Banion
 
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 7. April 2012, 16:58

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon jackbeauregard0 » Samstag 27. April 2013, 13:28

Saison 1996/1997:

FC Bayern gewann die Bundesliga
Borussia Dortmund die CL
VfB Stuttgart den DFB Pokal

Das wird interessant wie in dieser Saison die CL und der DFB Pokal weiter verlaufen
Benutzeravatar
jackbeauregard0
 
Beiträge: 211
Registriert: Mittwoch 23. November 2011, 12:41

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon fuerchtegott krause » Samstag 27. April 2013, 14:30

jackbeauregard0 hat geschrieben:Saison 1996/1997:

FC Bayern gewann die Bundesliga
Borussia Dortmund die CL
VfB Stuttgart den DFB Pokal

Das wird interessant wie in dieser Saison die CL und der DFB Pokal weiter verlaufen


Die Bayern spielen diese Saison übermächtig - und zudem noch ohne Überheblichkeit. Wenn es der Gegner zulässt, wird dieser auch humorlos abgeschossen, selbst gegen Gegner aus der hinteren Tabellenhälfte wird nicht vom Gas gegangen.
Ich denke, die Bayern wollen die Dortmunder dieses Jahr für die Vizereien der letzten Saison leiden lassen. Von der Gesamtform her hat der BVB eigentlich keine Chance; die Bayern müssen schon einen schlechten Tag erwischen und der BVB auf höchstem Niveau spielen, wenn Dortmund eine Chance auf den CL-Titel haben möchten. "Meinem" VfB wünsche ich zumindest, dass er sich in Berlin nicht abschlachten lässt wie die letzten Male in der Saison.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon Hawkeye » Samstag 27. April 2013, 18:17

Werder Bremen - lebenslang grün-weiß *sing* ....ach alles Scheiße *g*
Alle Rechtschreibfehler die in diesem Post enthalten sind, sind Absicht und bedürfen keiner weiteren Rechtfertigung, Bemerkung oder Richtigstellung. Falls ihr doch was zu beklagen habt, steckt es euch in den Allerwertesten.
Benutzeravatar
Hawkeye
 
Beiträge: 2500
Registriert: Dienstag 11. März 2003, 13:35
Wohnort: Bremen

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon jackbeauregard0 » Sonntag 28. April 2013, 11:58

Ja stimmt schon, wenn alles "normal" verläuft gewinnt Bayern ohne Probleme.
Aber wer nicht an Wunder glaubt ist kein Realist :D
Benutzeravatar
jackbeauregard0
 
Beiträge: 211
Registriert: Mittwoch 23. November 2011, 12:41

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon Bastardo Krawallo » Montag 29. April 2013, 01:51

Wo sind eigentlich die beiden "angeblich" weltbesten Vereinsmannschaften (inklusive weltbesten Spielern) wenn man sie mal braucht? :mrgreen:

Über die Bundesliga-Saison lege ich mal den Mantel des Schweigens.
Wenigstens kann man sich in diesem Jahr Hoffenheim entledigen....wenn alles hinhaut.
Der Weg zum Griechen immer lohnt, auch wenn er etwas weiter wohnt.
Benutzeravatar
Bastardo Krawallo
 
Beiträge: 279
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 14:51

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon fuerchtegott krause » Montag 29. April 2013, 11:38

Bastardo Krawallo hat geschrieben:Über die Bundesliga-Saison lege ich mal den Mantel des Schweigens.
Wenigstens kann man sich in diesem Jahr Hoffenheim entledigen....wenn alles hinhaut.


Die Liga war wirklich schwach. Bis auf Bayern und BVB hat sich keiner international empfohlen. OK, Freiburg und Frankfurt spielten für ihre Verhältnisse eine tolle Saison, stehen IMO aber teilweise auch nur vorne, weil viele höher eingeschätzte Truppen ziemlich schwächelten und unkonstant waren. Wenn jetzt zum Schluss noch ein bissle Endspurtspannung um die Sonnenplätze der Liga aufkommt, liegts definitiv nicht daran, dass sich hier Mannschaften auf hohem Niveau duellieren, sondern weil sie sich einem imaginären Mittelmass angeglichen haben, frei nach dem alten Fußballspruch: "Nimm du den Dreier, ich hab ihn sicher."

Was Hoffenheim angeht: vermissen würde ich sie nicht, aber genauso wenig würd ich z.B. wegen Düsseldoof oder Augsburg ne Träne vergiessen. Da reicht mir schon wöchentlich die Fussballpräsentatoren, die mit "Och, die Armen..."-Fresse die Spiele anteasern. Düsseldorf ist z.b. für mich nicht "Kult", weil da die Pappnase Campino Edelfan ist.
Die Hopp-Diskussionen finde ich in Anbetracht, dass die Traditionsclubs bei genauer Betrachtung nicht weniger kapitalistisch agieren als Hoffenheim, nach insg. 4 Jahren nur noch peinlich. Ob ein Verein nun von einem Milliarden-Unternehmen oder von einem Einzel-Milliardär gesponsort wird, ist mir völlig latte, da mach ich zumindest keinen Unterschied. Das Mäzenatentum ist so alt wie der Fußball selbst. Ich will nicht wissen, wieviel Millonen z.B. schon ein Kind seit über 15 Jahren in Hannover 96 gebuttert hat, die standen auch schon mehrfach vor der Insolvenz bzw. vor massig viel Schulden. Spricht da einer vom Milliardärs-Club oder von Wettbewerbsverzerrung? Da wird dann einem erzählt, der Club lebt noch wegen der großen Tradition. Der Tradition der Mäzene. Aber wem erzähl ich das. Kein Club kennt sich mit Sonnenkönigen so gut aus wie der aus Gelsenkirchen...
Ich schmeiß da auch gerne mit Steinen aus dem Glashaus. Mein VfB hatte zwar nicht die großen Big Spender, dafür mit MV einen Landesminister als Präsi (Kultur&Sport, Finanzen), später DFB-Präsi - der Mann an den richtigen Stellen und Quellen. Ein Schelm wer dabei denkt, dass das Neckarstadion seit den 70ern alle Jahre lang mit freundlicher Unterstützung der Landesregierung/der Stadt sukzessive für Großereignisse modernisiert wurde, weil Stuttgart so eine geile Stadt ist und der VfB das Prunkstück. Analog: der FCK und der Betze.
Ich könnte die Liste noch ewig weiterführen. Von der Frankfurter Eintracht bis zum 1. FC Köln. Dreck am Finanzierungs-Stecken hatten/haben sie doch alle.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon Bollwerk » Montag 29. April 2013, 12:26

Eine hast du aber vergessen, die wir nächstes Jahr wieder in der 1. Liga "bewundern" dürfen, die alte Dame Hertha, die sich den Luxus leisten kann mit einem Etat wie eine Euro-Pokal Mannschaft in der 2. Liga zu spielen (ca. 40 Mio Profi Etat). Nebenbei stundet Wowis Regierung, die ja ohnehin nur so vor Geld im Überschuss stinkt, noch die Miete für das Speer-Stadion, damit die Hauptstadt wieder Erstliga-Fußball spielt, .
Anders als in Köln haben wir hier in Berlin aber noch einen wirtschaftlich potenten Ost-Verein, der von Wowereit rein garnichts bekommen hat, im Gegentum, die Fans mussten nach der Arbeit damals das neue Stadion selbst bauen. Die berliner Regierung könnte hier ein langlebiges und zukunftsweisendes Projekt für einen neuen Erstligakandidaten schmieden, aber sowas steht da sowieso im Kontrast zur Politik. Wäre ja auch irgendwie unpraktisch einen Verein direkt in Nähe des BER zu haben. Vielleicht kann Union ja aus eigener Kraft einen Aufstieg pünktlich mit der Eröffnung hinlegen.

Aber bald hält ja der Duft von Spitzenfußball in Berlin wieder Einzug, wenn die Bayern sich im Duell der Giganten mit... Stuttgart duellieren.
Bollwerk
 
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 11. November 2011, 15:33

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon fuerchtegott krause » Montag 29. April 2013, 13:12

Klaro, Hertha. Vergiss den Gegenbauer nicht... ;-)

Bollwerk hat geschrieben: Wäre ja auch irgendwie unpraktisch einen Verein direkt in Nähe des BER zu haben.


Wart mal ab. Bei der Hertha gibts ja immer wieder Stimmen, die den Bau eines klassischen Fußballstadions fordern. Und der angrenzende Baugrund neben dem BER dürfte günstig zu haben sein... *lach
Hach, das wär was für Berlin, wenn samstäglich der halbe Westen in den tiefsten Osten pilgern müsste. Das packen die aber auch noch.

Unabhängig davon, dass der luschige VfB im Finale gegen die Überbayern steht - außer gegen Dortmund würde es dieses Jahr gegen jede andere Mannschaft zum voraussehbaren Langweiler werden.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon Bollwerk » Montag 29. April 2013, 15:35

Da bis zum Finale wahrscheinlich neben Götze auch Lewandowski schon ein Unterhemd in Rot Weiß unter den Dortmund-Lumpen zu stecken hat, wird das ganze wohl doch um einiges vorhersehbarer sein, als das derzeit viele erwarten.

Und nochmal zu Hertha: Dieser Dödel Verein passt einfach zu Berlin wie A*** auf Eimer!
Bollwerk
 
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 11. November 2011, 15:33

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon Bastardo Krawallo » Montag 29. April 2013, 19:08

@ fuerchtegott krause

Geht mir bei Hoffenheim nicht um Hopp oder wie die sich finanziell aufstellen. Ich finde die einfach stinklangweilig. Ich fahre auswärts aber 100 mal lieber nach Düsseldorf, als nach Sinsheim.
Vor Spielen gegen Dortmund, Gladbach, Frankfurt, HSV etc. kribbelt es schon Tage zuvor....bei Hoffenheim kribbelts nur, wenn ich mich vorher in einen Ameisenhaufen setze. Ne lästige Pflichtaufgabe, die man in der Saison möglichst schnell hinter sich haben möchte, bevor es wieder richtig weiter geht.

Ich habe auch Andi Müllers Wutrede nicht nachvollziehen können, als er Unverständnis gegenüber Marvin Comppers Identifikationsmangel äußerte. Für mich ist das absolut nachvollziehbar!
Ich hätte es umgekehrt nicht verstanden, wenn er sich mit dem Verein identifizieren könnte. :mrgreen:
Da hätte ich dann ne Wutrede gehalten.....
Der Weg zum Griechen immer lohnt, auch wenn er etwas weiter wohnt.
Benutzeravatar
Bastardo Krawallo
 
Beiträge: 279
Registriert: Sonntag 14. Februar 2010, 14:51

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon 4fäuste » Dienstag 30. April 2013, 07:45

Ist zwar nicht Bundesliga, aber Fanfreundschaft FSV Zwickau SGAYD Dynamo Dresden.

Bild

Bild
Bild
Benutzeravatar
4fäuste
 
Beiträge: 367
Registriert: Freitag 7. Dezember 2007, 16:54
Wohnort: Zwickau

Re: Bundesliga 2012/2013

Beitragvon fuerchtegott krause » Dienstag 30. April 2013, 09:56

Bastardo Krawallo hat geschrieben:Ich habe auch Andi Müllers Wutrede nicht nachvollziehen können, als er Unverständnis gegenüber Marvin Comppers Identifikationsmangel äußerte. Für mich ist das absolut nachvollziehbar!
Ich hätte es umgekehrt nicht verstanden, wenn er sich mit dem Verein identifizieren könnte. :mrgreen:
Da hätte ich dann ne Wutrede gehalten.....


Naja, zu Compper hab ich ne eigene Meinung. Der Mann war Kapitän der Mannschaft, da verlang ich schon ein gewisses Maß an Verantwortungsgefühl. Ich will die Wutreden auf Heldt nicht hören, wenn er diesen Spieler für Schalke verpflichten würde...

Ansonsten: klaro, wenn man oft in Kurven steht, ist's schon noch etwas Anderes, wenn man gegen den FCK oder gegen Hoffenheim spielt. Das muss sich halt in der Provinz noch entwickeln, das Potential in der Region ist allerdings IMO klar vorhanden. Mannheim und Karlsruhe, die Traditionsmannschaften der Region, habens halt einfach in den letzten 20 Jahren verkackt, im Norbadischen lechzt man regelrecht nach den Bundesliga-Zeiten der späten 80er/frühen 90er. Ganz ehrlich wärs mir ja auch lieber gewesen, der Waldhof hätte die Hopp-Unterstützung angenommen.
So hat der halt sein eigenes Ding von grundauf durchgezogen. Das braucht auch etwas mehr Zeit, als die eigentliche sportliche Entwicklung. Denke, der Verein braucht auch mal ne Krise, um eine Verbindung zu den Fans zu stärken. Bisher hatten sie ja nicht viel gelitten.
Bild
"Heiliger ßankt ßalvarinuß, ßchutzherr aller ßchlagender Verbindungen, ßchenk mir die Kraft, noch mehr ßchickßalßchläge einzußtecken."
Benutzeravatar
fuerchtegott krause
 
Beiträge: 9913
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 14:17


Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron